Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Obi-Wan Kenobi
  4. News
  5. Unsinnige Aktion: „Obi-Wan Kenobi“-Folge sorgt für Spott bei „Star Wars“-Fans

Unsinnige Aktion: „Obi-Wan Kenobi“-Folge sorgt für Spott bei „Star Wars“-Fans

Unsinnige Aktion: „Obi-Wan Kenobi“-Folge sorgt für Spott bei „Star Wars“-Fans
© IMAGO / Picturelux

Nicht zum ersten Mal beschweren sich „Star Wars“-Fans über merkwürdige Entscheidungen in „Obi-Wan Kenobi“. So auch in der vorletzten Episode der Serie.

Obi-Wan Kenobi

Poster Obi-Wan Kenobi Staffel 1

Streaming bei:

– Achtung: Es folgen Spoiler für Folge 5 von „Obi-Wan Kenobi“! –

Jahrelang haben Fans auf die große Rückkehr von Ewan McGregor in die weit, weit entfernte Galaxis gewartet und „Obi-Wan Kenobi“ erfüllt derzeit diesen Wunsch. Die Serie liefert auf Disney+ der „Star Wars“-Gemeinde etliche Highlights, auch wenn es durchaus Kritik an einigen Elemente gibt. Nachdem Folge 4 ziemlich durch den Kakao gezogen wurde, legte Folge 5 wieder einen Zahn zu und sorgte vor allem mit der emotionalen Rückkehr von Anakin Skywalker (Hayden Christensen) für begeisterte Reaktionen.

Anzeige
Star Wars™ Die offizielle Geschichte Neuausgabe

Star Wars™ Die offizielle Geschichte Neuausgabe

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 02.03.2024 07:36 Uhr

Doch auch die vorletzte Episode von „Obi-Wan Kenobi“ gibt Anlass zur Kritik. Schuld daran ist Bail Organa (Jimmy Smits), der sich mit einer Hologramm-Nachricht bei Obi-Wan meldete und dabei Folgendes sagte:

„Ich weiß, dass wir Funkstille vereinbart hatten, aber gar nichts zu hören, macht mir Sorgen. Wenn er dich gefunden hat, von den Kindern erfahren hat… Wenn ich nicht bald von dir höre, breche ich nach Tatooine auf. Owen wird Hilfe mit dem Jungen benötigen. Ich bete, dass es euch gut geht, Obi-Wan. Euch beiden.“

Wer da schon irritiert war, durfte sich am Ende der Folge bestätigt fühlen. Denn die von Darth Vader (Hayden Christensen) schwerverwundete Reva (Moses Ingram) entdeckte den fallengelassenen Holoprojektor und obwohl der beschädigt war, konnte sie die Informationen ausmachen, dass Kinder auf Tatooine versteckt wurden und dass ein Junge sich bei einem Owen befindet. Da Reva bereits Owen Lars (Joel Edgerton) begegnet ist, wird sie diesem sicherlich im Serienfinale einen Besuch abstatten und da sie sich von Obi-Wan benutzt fühlen könnte, dürfte sie ihm und dem jungen Luke (Grant Feely) vermutlich nicht so positiv gegenüber eingestellt sein. Patzer im „Star Wars“-Universum können übrigens auch lustig sein, wie das folgende Video euch beweist:

Star Wars: Die lustigsten Outtakes

„Star Wars“-Fans verspotten unsinnige Aktion von Bail Organa

All das wäre leicht zu verhindern gewesen, wenn Bail Organa die kritischen Informationen in seiner Botschaft an Obi-Wan nicht verraten hätte. Rückblickend scheint das leider wie ein verzweifelter Kniff der Autor*innen zu wirken, die Reva für das Finale unbedingt nach Tatooine bringen wollten, denen aber kein anderer Weg einfiel. So muss man aber leider sagen, dass sie ein Logikloch geschaffen haben, denn dass der sonst ausgesprochen klug agierende Senator Organa solch einen dummen Anfängerfehler begeht, scheint doch äußerst unlogisch zu sein. Zumal er ja seine Nachricht an Obi-Wan mit der Befürchtung beginnt, dass er nicht wisse, ob dieser gefangengenommen wurde. Wenn er selbst dieses Szenario berücksichtigt, ist es umso unerklärlicher, warum er dann die wichtigsten Angaben in einer Botschaft unterbringt, von der er selbst befürchtet, dass das Imperium sie in die Hände kriegen könnte.

Anzeige

Das fiel auch den Fans negativ auf, wie die folgenden spöttischen Kommentare belegen:

„Hey, ich weiß, ich hatte gesagt, keine Kommunikation, aber du wurdest vielleicht gefangen genommen. Lass mich eben mal Geheimnisse rausposaunen auf diesem womöglich in falsche Hände gelangten Gerät, das keinen Passwort-Schutz hat.“

„‚Hey Obi-Wan, Bail hier. Nur für den Fall, dass du tot bist und das Imperium diesen Transmitter hat, wollte ich dich einfach wissen lassen, dass ich nach Tatooine fliege für den Jungen, den du vor dem Imperium beschützt.‘“

„Das stimmt, OBI-WAN KENOBI! Ich fliege nach TATOOINE! Mit einem T! Um nach diesem SEHR BESONDEREN JUNGEN zu sehen! Es wäre echt doof, wenn das Imperium das mitbekommen würde. Dass ich, BAIL ORGANA, Senator von ALDERAAN, sich mit dir verschworen hat, OBI-WAN KENOBI! BERÜHMTER JEDI-MEISTER!!! Und bin jetzt, während wir sprechen auf dem Weg nach TATOOINE, um nach diesem SEHR BESONDEREN JUNGEN zu sehen, der garantiert DER AUSERWÄHLTE ist!! BAIL ORGANA, SENATOR VON ALDERAAN, OUT!!!“

Anzeige

Wenn Revas Auftritt auf Tatooine im Serienfinale überzeugend ist und die Geschichte wirklich bereichert, dürfte es den meisten Fans vermutlich egal sein, wie sie dorthin gelangte. Allerdings ist es natürlich nicht optimal, dass die wichtige Information sie nur erreichen konnte, weil sich Bail Organa wie ein Idiot verhalten hat. Das hat er nun wahrlich nicht verdient und es ist fraglich, ob es nicht einen anderen, eleganteren Weg gegeben hätte, um Reva im Finale nach Tatooine zu bringen und sie über Luke zu informieren. Ob ihr Auftritt Organas Dummheit wirklich wert war, erfahren wir am 22. Juni 2022, wenn Folge 6 von „Obi-Wan Kenobi“ auf Disney+ startet.

Jetzt seid ihr gefragt: Stellt euer „Star Wars“-Wissen in unserem Quiz unter Beweis:

Wie gut kennst du „Star Wars“? Teste dein Wissen im großen Quiz!

Hat dir "Unsinnige Aktion: „Obi-Wan Kenobi“-Folge sorgt für Spott bei „Star Wars“-Fans" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige