Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe Poster

Kinocharts: „Fifty Shades of Grey 2“ legt heißen Start hin

Andreas Engelhardt |

Was der SM-Romanze „Fifty Shades of Grey“ 2015 gelang, setzt der Nachfolger nun nahtlos fort: Auch „Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe“ wurde von der Kritik zerrissen, doch dem Andrang der Zuschauer schadete das nicht merklich, denn der Fortsetzung gelingt der beste deutsche Kinostart des jungen Jahres.

Beeindruckende 850.000 Zuschauer strömten seit Donnerstag in die Kinos, um sich den zweiten Teil von Anastasias (Dakota Johnson) und Christians (Jamie Dornan) ambivalenter Beziehung anzusehen. Der Vorgänger war seinerzeit zwar noch etwas besser mit über einer Millionen Besuchern angelaufen, aber dennoch wird Universal wohl äußerst zufrieden auf den Start von „Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe“ blicken.

Der zweite hochkarätige Neustart des Wochenendes muss sich angesichts dieses überwältigenden Ergebnisses geschlagen geben. „The LEGO Batman Movie“ konnte dennoch 260.000 Kinogänger anlocken und damit war der Ableger des Dunklen Ritters hierzulande sogar leicht erfolgreicher als „The LEGO Movie“.

Kinocharts Deutschland: Batman wird ausgepeitscht

  1. „Fifty Shades of Grey 2 – “– 850.000 Zuschauer (8,0 Millionen Euro Umsatz)
  2. „The LEGO Batman Movie“– 260.000 Zuschauer (2,1 Millionen Euro Umsatz)
  3. Split“ – 160.000 Zuschauer (1,4 Millionen Euro Umsatz)
  4. La La Land“ – 110.000 Zuschauer (1,0 Millionen Euro Umsatz)
  5. Mein Blind Date mit dem Leben“ – 80.000 Zuschauer (685.000Euro Umsatz)
Alle Bilder und Videos zu Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

Kinocharts USA: Batman schlägt zurück

In den USA hatten die Zuschauer am vergangenen Wochenende mehr Lust auf animierte Comic-Unterhaltung als auf SM-Spielereien. Mit 55,6 Millionen US-Dollar an Einnahmen sicherte sich „The LEGO Batman Movie“ die Pole Position, womit die Spielzeug-Variante der viertbeste Einstand eines Batman-Films überhaupt gelang. An den Start von „The LEGO Movie“ (69 Millionen US-Dollar) kam das gelobte Spin-Off allerdings nicht heran.

„Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Liebe“ musste sich hier wiederum mit dem zweiten Platz begnügen und dabei durchaus einen Rückschlag einstecken. 46,7 Millionen US-Dollar zum Einstand liegen doch deutlich unter den 85,1 Millionen US-Dollar, mit denen „Fifty Shades of Grey“ vor zwei Jahren gestartet war.

Die US-Kinogänger durften sich außerdem über einen dritten vielversprechenden Neustart freuen. Deutsche Zuschauer müssen sich noch eine Woche lang mit der Vorfreude auf „John Wick: Kapitel 2“ begnügen, jenseits des Atlantiks spielte der Action-Kracher mit Keanu Reeves bereits 30,0 Millionen US-Dollar ein. Zum Vergleich: „John Wick“ startete 2014 noch mit 14,4 Millionen US-Dollar, womit die Chancen auf „John Wick 3“ wohl gerade rasant gestiegen sind.

  1. „The LEGO Batman Movie“ - 14,8 Millionen US-Dollar
  2. „Fifty Shades of Grey 2 – Gefährliche Lieb“ - 12,8 Millionen US-Dollar
  3.  „John Wick: Kapitel 2“- 10,8 Millionen US-Dollar
  4. „Split“ – 10,1 Millionen US-Dollar
  5. Hidden Figures – Unbekannte Heldinnen“ - 7,5 Millionen US-Dollar

Quellen: Blickpunkt FilmScreenrant

Hat dir "Kinocharts: „Fifty Shades of Grey 2“ legt heißen Start hin" von Andreas Engelhardt gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.