Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Star Wars: Die letzten Jedi
  4. News
  5. Auf „Primewire“ kostenlos Filme streamen – ist das legal?

Auf „Primewire“ kostenlos Filme streamen – ist das legal?

Christopher Langham |

© Disney

Immer wieder schießen Webseiten, wie „Primewire“ aus dem Boden, die versprechen, dass man auf ihnen kostenlos die neusten Filme sehen kann. Kann das legal sein?

Eine Übersicht der legalen Alternativen zu „Primewire“ & Co:

Wer kennt es nicht? Man will Filme, die erst vor Kurzem auf Streaming-Portalen erschienen sind, unbedingt sehen. Problematisch ist daran, dass jeder dieser Filme bei einem anderen Streaming-Anbieter im Programm steht. Da käme doch eine Internetseite wie Primewire gerade recht.

Die wirbt damit, dass man alle seine Lieblingsfilme kostenlos und ohne Abo sehen kann. Dies ist vergleichbar mit dem Angebot von ähnlichen Portalen wie Yesmovies, IOmovies und Moviewatcher. Natürlich hat die Sache einen Haken. Einen großen Haken sogar: Denn das Streamen von Inhalten auf Seiten wie Primewire ist nicht erlaubt, mittlerweile sogar illegal. Früher war das anders. Damals galt: Wer Inhalte nicht herunterlädt, sondern einfach nur online streamt, der begibt sich in eine Grauzone. Eine Grauzone, die gesetzlich nicht belangt wird. Das hat sich in den letzten Jahren drastisch geändert. Wir fassen für euch die wichtigsten Aspekte zusammen. 

Illegal auf Primewire streamen – Wer macht sich strafbar? 

Beim Streamen werden kurze Fragmente des Videos auf dem Rechner zwischengespeichert. Früher galten diese Fragmente nicht als vollwertige Raubkopie, weswegen man dafür rechtlich nicht belangt werden konnte. Der Gesetzgeber hat dies aber geändert. Nun ist das Streamen gleichgesetzt mit illegalen Raubkopien. Selbst wenn man sich nicht im Klaren darüber ist, dass man auf einer nicht lizenzierten Streaming-Seite unterwegs war: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Die Konsumenten stehen in der Pflicht, sich vorab darüber zu informieren, ob eine Website ihre Inhalte legal oder illegal anbietet. 

Stressfreie Streaming-Alternativen – legal und bezahlbar!

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Streaming-Alternativen zu Kinox.to, Movie4k, HDfilme & Co - legal und bezahlbar

Streaming auf Primewire – Was sind die Konsequenzen?

Wer beim illegalen Streamen erwischt wird, den erwartet eine Abmahnungsstrafe in Höhe von mindestens 150 Euro. Disney+ kostet in Deutschland monatlich 6,99 Euro. Amazon Prime kostet 7,99 im Monat und Netflix beginnt bei dem gleichen Preis. Also könnt ihr für insgesamt 22 Euro im Monat alle drei oben genannten Filme sehen und noch unzählige mehr. Seht ihr einen der Filme auf einer illegalen Streaming-Seite und werdet dabei erwischt, zahlt ihr 150 Euro. Wir raten also dringend davon ab, Seiten wie Primewire zu nutzen. 

Jeder Streaming-Anbieter ist unterschiedlich. Welcher perfekt zu dir passt, kannst du bei unserem Quiz herausfinden:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare