Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
  4. News
  5. „Star Wars“-Enthüllung: Das hatte Palpatine ursprünglich für Snoke geplant

„Star Wars“-Enthüllung: Das hatte Palpatine ursprünglich für Snoke geplant

„Star Wars“-Enthüllung: Das hatte Palpatine ursprünglich für Snoke geplant
© 20th Century Fox

Ein neues „Star Wars“-Buch klärt Fans nun über die ursprünglichen Intentionen von Imperator Palpatine auf, die er für Snoke hatte.

Mit „Der Aufstieg Skywalkers“ beendete nach über 40 Jahren die Skywalker-Saga im „Star Wars“-Universum. Das große Finale sorgte unter Fans aber weniger für Befriedigung als viel mehr für Verwirrung. Denn bis zum Ende blieben entscheidende Fragen hoffen. Besonders in Zusammenhang mit Imperator Palpatine (Ian McDiarmid), der trotz vermeintlichem Tod als heimlicher Strippenzieher wieder zurückgekehrt ist und dem Obersten Anführer Snoke (Andy Serkis), dem Bösewicht aus „Die letzten Jedi“.

Mit Disney+ kommen „Star Wars“-Fans voll auf ihre Kosten: Holt euch jetzt ein Abo

Aus dem neuen Lucasfilm-Buch „Secrets of the Sith“ von Marc Sumerak (via ScreenRant), das eine Sammlung von Palpatines Notizen darstellen soll, geht nun hervor, was sein Plan mit Snoke war. Ursprünglich wurde Snoke erschaffen, um als Hülle für Palpatines körperlosen Geist zu dienen. Allerdings war der geklonte Körper Snokes nicht in der Lage, der dunklen Kraft des Imperators standzuhalten. Diese Situation könnte auch das entstellte Gesicht des Obersten Anführers erklären. Noch mehr spannende Fakten und Easter Eggs zu den „Star Wars“-Filmen gibt es in unserem Video:

11 Easter Eggs aus dem Star-Wars-Universum

Das „Star Wars“-Universum wird weiter verkompliziert

Die neuen Informationen aus dem „Star Wars“-Buch erklären auch, warum auf dem Planeten Exegol verschiedene Snoke-Körper zu sehen waren, an denen herumexperimentiert wurde. Zudem wird bestätigt, dass nach den fehlgeschlagenen Experimenten Ben Solo alias Kylo Ren (Adam Driver) als neuer Körper für Palpatine dienen sollte, bevor er sich für Rey (Daisy Ridley) entschied.

„The Star Wars Book“, das als Lexikon zum „Star Wars“-Universum konzipiert ist, hatte dagegen erklärt, dass Snoke von Palpatine als Stellvertreter erschaffen wurde, um über die Erste Ordnung zu herrschen und dass er über einen freien Willen verfügt. Natürlich steht die Information nicht in einem eindeutigen Wiederspruch zu den neuen Erkenntnissen, aber so richtig zusammenpassen tun sie auch nicht. Denn woher kommt Snokes freier Wille, wenn er nur als Hülle für Palpatine dienen sollte? Ein weiters Mal verkomplizieren die neuen Bücher aus dem „Star Wars“-Kanon die Filme nur noch weiter und scheitern daran, die Fragen der Fans aufzuklären.

Wie gut kennt ihr euch in der weitentfernten Galaxis des „Star Wars“-Universums aus? Testet euer Wissen im Quiz:

Wie gut kennst du „Star Wars“? Teste dein Wissen im großen Quiz!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.