Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Spider-Man: No Way Home
  4. News
  5. „Spider-Man: No Way Home“: Weitere Hinweise auf MCU-Auftritt der alten Spidey-Darsteller

„Spider-Man: No Way Home“: Weitere Hinweise auf MCU-Auftritt der alten Spidey-Darsteller

Hy Quan Quach |

© Disney/Marvel Studios

In just veröffentlichten Beiträgen auf Instagram finden sich neue Hinweise auf eine Rückkehr von Tobey Maguire und Andrew Garfield als Spider-Men.

Die Dreharbeiten zum nächsten großen MCU-Film „Spider-Man: No Way Home“ in Atlanta sind beendet. Und im Zuge dessen bedankte sich Stunt-Koordinator George Cottle über Instagram für die Gelegenheit, Teil des Projektes gewesen sein zu dürfen:

Neben den obligatorischen Personen wie Regisseur Jon Watts, Hauptdarsteller Tom Holland, Zendaya und Jacob Batalon bedankte sich Cottle auch bei Mitgliedern des Stunt-Teams. Dabei fiel ein Name, der von großem Interesse sein dürfte: Chris Daniels. Denn dieser war das Stunt-Double von Tobey Maguire in der „Spider-Man“-Trilogie von Sam Raimi.

Ihr habt Lust auf den unbestritten besten „Spider-Man“-Film der Raimi-Trilogie? „Spider-Man 2“ könnt ihr über Amazon in 4K streamen

Erst vor Kurzem verriet sich Stuntman William Spencer quasi selbst, wenn man so will, als er Bilder von sich bei der Arbeit am „Spider-Man“-Set veröffentlichte und dabei preisgab, dass er mit Greg Townley arbeitet. Townley ist nämlich der Stuntman von Tom Holland, während Spencer die Stunts für Andrew Garfield in „The Amazing Spider-Man“ sowie „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ übernahm:

Selbstverständlich könnte man sagen, dass beide ja nicht nur Tobey Maguire und Andrew Garfield doublen. Dennoch lässt es sich kaum abstreiten, dass es schon ein enormer Zufall sein müsste, dass ausgerechnet die beiden mit dem MCU-Projekt in Verbindung gebracht werden, ohne dass auch Maguire und Garfield involviert sind. Das Gerücht, dass der dritte MCU-Spidey-Solofilm alle bisherigen Spider-Men ab Raimis Trilogie auf der großen Leinwand vereinen soll, hält sich hartnäckig und wird laufend durch neue Hinweise untermauert.

Trotzdem: Bestätigt ist damit noch gar nichts. Es handelt sich allerhöchstens um weitere Hinweise; dafür aber um doch sehr konkrete. Marvel Studios wird diesbezüglich mit Sicherheit nichts kommentieren. Ob es hier schlicht nichts zu berichten gibt oder das Ganze mittlerweile einem offenen Geheimnis gleichkommt, wird man wohl erst kurz vor dem Kinostart am 16. Dezember 2021 erfahren, wenn „Spider-Man: No Way Home“ veröffentlicht wird.

Vor „Spider-Man: No Way Home“ startet der lange verschobene „Black Widow“ in den Kinos und bei Disney+. Was euch sonst noch erwartet, seht ihr in diesem Video:

Setfoto beweist: Tom Hollands Spider-Man erwartet ein hartes Duell

Hauptdarsteller Tom Holland hat in einem vergangenen Interview einen Auftritt von Maguire und Garfield noch dementiert. Selbstverständlich muss man davon ausgehen, dass ihm ohnehin ein Maulkorb verpasst wurde. Selbst wenn er wollte, dürfte er keine wichtigen Details verraten. Ein Bild vom Set verrät aber zumindest, dass Hollands Spidey in ziemlich heftige Kämpfe verwickelt ist:

Als Bösewichte bestätigt und eventuell für Spideys Blessuren verantwortlich könnten Electro (Jamie Foxx) und Doctor Octopus (Alfred Molina) sein. Bleibt nur die Frage, wer hier im Hintergrund tatsächlich die Strippen zieht und für das Chaos im Multiversum verantwortlich ist. Etwa Nightmare oder doch Mephisto? Einer der beiden Dämonen könnte auch die Verbindung zwischen der MCU-Serie „WandaVision“ und der beiden MCU-Filme „Spider-Man: No Way Home“ und „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ sein.

Dieses Todes-Quiz ist nichts für zarte Gemüter. Denn ihr müsst die Tode eurer Held*innen nochmals durchleben. Könnt ihr es dennoch schaffen? Testet euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories