Nicht ohne Eltern Poster

Exklusiver Filmclip aus „Nicht ohne Eltern“: Hat er oder hat er nicht?

Teresa Otto  

Kaum ein Kinojahr vergeht, ohne dass uns Christian Clavier nicht zum Lachen bringt. Nun startet „Nicht ohne Eltern“ mit dem Comedian aus Frankreich in den deutschen Kinos. Heute könnt ihr bereits einen ersten Blick auf den Film werfen.

Das Leben von André Prioux (Christian Clavier) ist geordnet und erholsam. Seine Frau Laurence (Catherine Frot) und er genießen gutes Essen, Kultur und die kleinen Freuden des Lebens. Kurzum: Einen perfekten gemeinsamen Lebensabend. Doch Kinder konnte das Paar nie ihr Eigen nennen.

Als sie eines Tages im Supermarkt auf den seltsamen Patrick (Sébastian Thiéry) treffen, behauptet dieser, ihr Sohn zu sein. Mehrere unangebrachte Intimitäten später, versucht Laurence ihren Ehemann aus der Reserve zu locken.

Steckt hinter den Behauptungen des Fremdlings etwa mehr, als sich ihr Mann ansehen lässt? Und wie reagiert der treue Gefährte auf den prekären Vorwurf der Untreue? Im exklusiven Filmclip könnt ihr die Reaktionen zu Tisch ansehen.

Alle Bilder und Videos zu Nicht ohne Eltern

Hat er oder hat er nicht?

Die neueste französische Komödie basiert auf dem gleichnamigen gefeierten Bühnenstück, in der der skurrile Patrick sich in das Leben des gesitteten Ehepaars einmischt und behauptet, ihr Sohn zu sein.

Das „Findelkind“ Patrick wird dabei von Regisseur und Autor des Stücks Sébastien Thiéry verkörpert. Als Unterstützung konnte er sich niemand geringeren als die französischen Superstars Christian Claiver („Monsieur Claude und seine Töchter“) und Catherine Frot („Ein Kuss von Beatrice“) an Bord holen, die ihre Rollen mit gewohnten Charme und Komik verkörpern.

Kann die neue Familienkonstellation tatsächlich funktionieren? Ist Patrick doch nur ein Hochstapler? Und wie viele Lachpausen lässt uns Christian Clavier zum Verschnaufen? All diese Fragen und noch mehr werden ab Donnerstag, dem 21.06.2018, im Kino beantwortet, wenn „Nicht ohne Eltern“ in Deutschland startet.

News und Stories

Kommentare