Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mad Max: Fury Road
  4. News
  5. Der größte Action-Kracher der nächsten Jahre? So will „Mad Max: Furiosa“ „Fury Road“ übertrumpfen

Der größte Action-Kracher der nächsten Jahre? So will „Mad Max: Furiosa“ „Fury Road“ übertrumpfen

Der größte Action-Kracher der nächsten Jahre? So will „Mad Max: Furiosa“ „Fury Road“ übertrumpfen
© Imago/Everett Collection

JETZT ANSEHEN

George Miller will es wissen: Sein Endzeit-Actionfilm „Mad Max: Furiosa“ ist so massiv angelegt, dass es eine eigene VFX-Schmiede nur für den Film braucht.

„Mad Max: Furiosa“ wird eine der größten Actionproduktionen der nächsten Jahre, so viel steht fest. Immerhin gilt es für Regisseur George Miller, sein oscarprämiertes Meisterwerk „Mad Max: Fury Road“ zu toppen – und zwar in jeglicher Hinsicht. Die Vorgeschichte zu „Fury Road“ soll epischer, actionreicher und emotionaler werden. Kein leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt, was für ein visuelles Fest „Fury Road“ doch war.

Und doch: Wenn einer dieses Filmwunder vollbringen kann, dann Miller selbst. Die Dreharbeiten in Australien sind bereits beendet worden, nun konzentriert sich das Team auf die Post-Produktion. Und nur für diesen Film wird das Londoner Studio DNEG, das sich auf visuelle Effekte und Computeranimationen spezialisiert hat, Anfang 2023 eine komplett neue Niederlassung im australischen Sidney eröffnen (via Indiewire). Unter Creative Director Andrew Jackson („Tenet“) soll sich das Team um die Effekte für „Mad Max: Furiosa“ kümmern. Ganze 500 Mitarbeiter*innen werden sich am neuen Standort einfinden, um die Vision von Miller zu verwirklichen. Namit Malhotra, Vorsitzender und CEO von DNEG, zeigt sich begeistert über dieses Vorhaben:

„Es gibt nichts Besseres, als ein großes Studio mit einem großen Film oder mit einem/einer großen Filmemacher*in zu gründen. Das ist das Beste aus beiden Welten. Solange wir weiterhin an großartigen Filmen arbeiten und die Visionen großer Filmemacher*innen zum Leben erwecken können, ist dies das Geheimnis des Erfolgs.“

Bis zum deutschen Kinostart von „Mad Max: Furiosa“ wird es jedoch noch bis zum 23. Mai 2024 dauern, eine ganze Weile also. Bis dahin könnt ihr euch die Wartezeit mit diesen Endzeitfilmen aus unserem Video versüßen.

„Mad Max: Furiosa“: Anya Taylor-Joy ist überwältigt von der Produktion

„Mad Max: Furiosa“ wird, wie es der Titel bereits verdeutlicht, die Heldin aus „Fury Road“ in den Mittelpunkt rücken und zeigen, wie aus ihr der gefürchtete Imperator des tyrannischen Herrschers Immortan Joe werden konnte. Dargestellt wurde sie im 2015er-Actionhit von Charlize Theron, die dieses Mal natürlich nicht zurückkehren wird. Die Rolle der jungen Furiosa übernimmt Anya Taylor-Joy („Das Damengambit“). Im Interview mit The Hollywood Reporter zeigte sie sich überwältigt von ihren Erfahrungen am Set:

„Ich werde die vollen zwei Jahre bis zur Veröffentlichung des Films benötigen, um zu verarbeiten, was ich vor zwölf Tagen verlassen habe (Ende der Dreharbeiten zu ‚Mad Max: Furiosa‘, Anm. d. Red.). [‚Furiosa‘] war die lebensverändernste Erfahrung, die ich jemals gemacht habe, mit so talentierten Künstler*innen. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass ich dabei so sehr gewachsen bin, aber ja, es ist wild. Es ist absolut einzigartig.“

Anya Taylor-Joy war brillant in „Vollblüter“, den ihr über Amazon streamen könnt

Die Erfahrungen der 26-Jährigen sind also schon einmal um einiges besser als die von Charlize Theron damals für den direkten Vorgängerfilm. Theron hatte sich bekanntlich mit Co-Star Tom Hardy verstritten und empfand die strapaziösen Dreharbeiten in Afrika als so anstrengend, dass sie sich zeitweise „nicht sicher“ gefühlt habe. Da ist es gut, dass Taylor-Joys Zeit in der Postapokalypse wesentlich positiver ausgefallen ist. Neben Taylor-Joy spielen zudem Marvel-Star Chris Hemsworth, Tom Burke, Nathan Jones und Angus Sampson mit.

Ihr glaubt, dass ihr wahre Actioncracks seid? Dann beweist es uns:

Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.