1. Kino.de
  2. Filme
  3. Guardians of the Galaxy Vol. 3
  4. News
  5. Zum Glück: Beliebter MCU-Charakter kehrt in „Guardians of the Galaxy 3“ zurück

Zum Glück: Beliebter MCU-Charakter kehrt in „Guardians of the Galaxy 3“ zurück

Nino Bozzella |

© Disney

Zwar können wir mit „Guardians oft he Galaxy 3“ erst frühstens 2022 rechnen, jedoch hat sich der Regisseur James Gunn bereits die Rückkehr einer beliebten Figur bestätigt.

Guardians of the Galaxy 3“ sollte direkt nach den Ereignissen von „Avengers 4: Endgame“ ansetzen. Allerdings wurde das Projekt vorerst verschoben, da es viel Wirbel um James Gunn gab, der die Regie für den dritten Teil führt. Aufgrund von zweifelhaften Tweets des Regisseurs entließ Disney ihn, holte ihn nach kurzer Zeit aber doch wieder zurück. Viele dürfte diese Entscheidung freuen, schließlich hatte James Gunn bei den vorherigen „Guardians of the Galaxy“-Teilen Regie geführt und das Franchise zu dem gemacht, wofür die Zuschauer es letztendlich lieben.

Dazu gehört auch eine Figur, die man in einem Guardians-Film nicht vermissen möchte und zum Glück müssen wir das in Teil 3 auch nicht. James Gunn hat in einer Fragerunde zu „Guardians oft he Galaxy 3“ (via Slashfilm) schließlich bestätigt, dass Kraglin zurückkehrt. Der gehört seit dem ersten Guardians-Film zum festen Inventar und wird von Sean Gunn gespielt, dem Bruder des Regisseurs.

Neben Filme gibt es auch eine große Auswahl an Marvel-Serien, die auf Disney+ erscheinen:

Sichert euch für noch mehr MCU-Action Disney+

Wer ist genau Kraglin und wo war er in „Avengers: Endgame“?

Kraglin gehört zu den Ravegers und war die rechte Hand von Yondu (Michael Rooker), dem Ziehvater von Peter Quill (Chris Pratt). In einer Szene nach den Credits von „Guardians of the Galaxy 2“sah man, dass Kraglin den Pfeil von Yondu geerbt hat und diesen versehentlich in Drax (Dave Bautista) Brust schoss. Mit solchen und ähnlichen Einlagen eroberte er im Laufe der beiden Filme einige Fanherzen. Wie genau die amüsante Figur in das Geschehen im dritten Teil eingebaut wird, ist jedoch nicht bekannt.

Kraglin wurde in „Avengers: Infinity War“ nicht gezeigt, geschweige denn erwähnt. Laut James Gunn hatte der Charakter einiges zu tun, weshalb man ihn nicht zu Gesicht bekam. Dennoch war die Figur im finalen Krieg von „Avengers: Endgame“ mit dabei. Seine Szenen schafften es allerdings nicht in den endgültigen Film, doch er kämpfte an der Seite der Avengers . Ob Kraglin uns in „Guardians of the Galaxy 3“ mehr von sich zeigt, bleibt abzuwarten. Falls ihr „Guardians of the Galaxy“ und „Guardians of the Galaxy 2“ noch nicht gesehen habt, könnt ihr euch die Marvel-Filme auf Disney+ anschauen. Der Streaming-Dienst erscheint am 24. März in Deutschland.

Wie gut ihr euch wirklich mit Marvel auskennt, könnt ihr hier testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare