Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Guardians of the Galaxy Vol. 2
  4. News
  5. Diese 6 Easter Eggs verstecken sich in „Guardians of the Galaxy 2“

Diese 6 Easter Eggs verstecken sich in „Guardians of the Galaxy 2“

Diese 6 Easter Eggs verstecken sich in „Guardians of the Galaxy 2“
© Disney

Mit 750 000 Besuchern in der ersten Woche konnte „Guardians of the Galaxy 2“ in Deutschland den Vorgänger locker in den Schatten stellen und alles sieht danach aus, als haben hiesige Superhelden-Fans ihre neuen Lieblinge gefunden. Höchste Zeit also, die Lupe zu zücken und all die Anspielungen aufzudecken, die sich im Film versteckt haben.

- Achtung: Spoiler zu „Guardians of the Galaxy 2“ folgen - 

Diese 6 Easter Eggs verstecken sich in „Guardians of the Galaxy 2“

Howard the duck

Howard the duck, einer der wohl seltsamsten Marvel-Charaktere kommt von einem Planeten, in dem ausschließlich Enten leben und bekam 1986 gar einen eigenen, immerhin von George Lucas produzierten Film. Schon in ersten Abenteuer der „Guardians of the Galaxy “ tauchte er kurz auf, jetzt kehrt er erneut zurück und genehmigt sich in einer kurzen Einstellung einen Drink.

Stan Lees neuster Cameo-Auftritt

Auch in „Guardians of the Galaxy 2“ hat der legendäre Schöpfer einen obligatorischen Gastauftritt. Diesmal spielt er einen  Astronauten, der früher einmal Paketbote für Fedex war, eine Anspielung auf Stan Lees Auftritt in „The First Avenger: Civil War“. Dieses Easter Egg hat es durchaus in sich, denn es heizt die Spekulationen über eine beliebte Fan-Theorie an, laut der Stan Lee in jedem Film immer die gleiche Figur verkörpert, nämlich das Alien Uatu the Watcher.

The Grandmaster

Am Schluss des Films macht auch Jeff Goldblum alias Marvels Grandmaster seine Aufwartung, obwohl er erst in „Thor 3: Ragnarok“ eine zentrale Rolle übernehmen wird. Ist dies etwa die Ankündigung eines Cross-Overs der beliebten Helden in naher Zukunft?

David Hasselhoff

„Guardians of the Galaxy 2“ steckt voller zahlreicher Anspielungen auf die Pop-Kultur der 1980er Jahre. Ein Easter Egg in Fleisch und Blut stellt daher David Hasselhoff dar, der nicht nur kurz vorbeischaut, sondern auch ein Liedchen über die finalen Credits trällern darf.

Berhert

Der Planet Berhert wurde bereits in der Vergangenheit von Marvelschen Superhelden betreten. In den 1960er Jahren landete dort etwa der wütende Hulk, um sich dem Kampf mit einem gewissen Galaxy Master zu stellen…

Die Originalbesetzung der „Guardians of the Galaxy“

In einer Szene im Abspann sehen wir  Yondu (Michael Rooker) und Stakar/Starhawk (Sylvester Stallone) als Mitglieder der frühen Ausgabe der Guardians of the Galaxy. Dieser Hint eröffnet natürlich weitere Optionen zwecks der Besetzung für die Zukunft und wir sind gespannt, ob wir den alten Boliden Sly vielleicht doch noch an anderer Stelle erneut zu Gesicht bekommen!