Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Guardians of the Galaxy
  4. News
  5. Marvel-Regisseur verrät: Nur einer der Original-Guardians war wirklich seine erste Wahl

Marvel-Regisseur verrät: Nur einer der Original-Guardians war wirklich seine erste Wahl

Marvel-Regisseur verrät: Nur einer der Original-Guardians war wirklich seine erste Wahl
© IMAGO / ZUMA Press

Vor rund einem Jahrzehnt bestritten die Guardians of the Galaxy ihre erste gemeinsame Mission auf der großen Leinwand. Ursprünglich waren dabei andere als die uns bekannten Darsteller*innen für die Hauptrollen vorgesehen – mit Ausnahme von einer Figur.

Fast ein Jahrzehnt waren sie in diversen Filmen des Marvel Cinematic Universe (MCU) Seite an Seite als die Guardians of the Galaxy zu sehen beziehungsweise zu hören: Chris Pratt, Zoe Saldaña, Dave Bautista, Vin Diesel und Bradley Cooper. Allerdings war nur einer der Stars die erste Wahl von Regisseur und Drehbuchautor James Gunn, wie er in einer Episode der Dokureihe „Marvel Studios: Gemeinsam Unbesiegbar“ (via ComicBookMovie.com)

In „Guardians of the Galaxy“ fand die Truppe bestehend aus Peter Quill alias Star-Lord (Chris Pratt), Gamora (Zoe Saldaña), Drax (Dave Bautista), Groot (Vin Diesel) und Rocket (Bradley Cooper) erstmals zusammen. Im Verlauf ihrer zahlreichen Abenteuer erweiterte sich die Gruppe schließlich um Mantis (Pom Klementieff), Kraglin (Sean Gunn), Yondu (Michael Rooker), Nebula (Karen Gillan), Cosmo (Maria Bakalova), Adam Warlock (Will Poulter), Phyla (Kai Zen) sowie Blurp (Dee Bradley Baker), verlor gleichzeitig mit dem Abschluss der Trilogie „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ ein paar der zuvor genannten Mitglieder.

Anzeige

Bei der Konzeption des ersten Auftritts der Guardians of the Galaxy im gleichnamigen Film aus dem Jahr 2014 hat James Gunn dabei eine genaue Vorstellung gehabt, wer die Hauptcharaktere verkörpern soll. Der 57-jährige Filmschaffende erklärte:

„Als ich das erste Mal zu Marvel ging und ‚Guardians of the Galaxy‘ vorstellte, brachte ich ein kleines Buch mit. Ich hatte sehr hart daran gearbeitet, dieses kleine Buch mit all den kleinen Bildern und Fotoreferenzen und all diesen Dingen zusammenzustellen. Und in diesem Buch waren alle Charaktere aufgelistet und wer diese Charaktere meiner Meinung nach spielen sollte.“

Von den fünf Stars, die letztendlich als ursprüngliche Konstellation der intergalaktischen Gruppierung auf der großen Leinwand zu sehen waren, entpuppt sich allerdings nur einer als die erste Wahl des Regisseurs. Doch bevor wir euch verraten, um wen es sich dabei handelt, könnt ihr euch mit dem Trailer zu „The Marvel“ auf das nächste große Marvel-Spektakel einstimmen:

The Marvels - Trailer Deutsch

Diesen Star hatte James Gunn von Anfang an im Sinn

In der „Marvel Studios: Gemeinsam Unbesiegbar“-Folge verriet James Gunn leider nicht, welche Schauspieler er ursprünglich für die Rollen von Star-Lord, Drax, Groot und Rocket im Sinn hatte, doch das einzige weibliche Mitglied der ursprünglichen Konstellation war von Anfang an Zoe Saldaña, wie Gunn verriet:

Anzeige

„Natürlich hat keiner der Stars, die in dem Buch vorkamen, am Ende die Figuren gespielt, mit Ausnahme von Zoe Saldaña, die ich von Anfang an kennen und lieben gelernt habe.“

Insgesamt hat Zoe Saldaña die grünhäutige Zehoberi-Kriegerin Gamora in sechs Marvel-Produktionen verkörpert, dazu zählen die drei „Guardians of the Galaxy“-Spielfilme, „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ sowie der Kurzfilm „Guardians of the Galaxy: Cosmic Rewind“.

Wenn ihr euch die Abenteuer der friedensstiftenden Truppe anschauen möchtet, könnt ihr alle Filme und Serien mit den Guardians bei Disney+ streamen. Solltet ihr noch kein Abo bei dem Streamingdienst haben, könnt ihr euch hier eure Mitgliedschaft sichern.

Ihr seid MCU-Fans der ersten Stunde? Dann beweist eure Expertise jetzt in unserem großen Marvel-Quiz:

MCU-Quiz: Nur wahre Marvel-Experten erzielen 12/15 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige