Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fast & Furious 9
  4. News
  5. „Fast & Furious 9“-Macher verrät: Darum kehrt Han jetzt zurück

„Fast & Furious 9“-Macher verrät: Darum kehrt Han jetzt zurück

„Fast & Furious 9“-Macher verrät: Darum kehrt Han jetzt zurück
© Universal

Für den neunten Teil des völlig abgedrehten Action-Franchise haben sich die Macher mal wieder so einiges einfallen lassen. Fans dürfen sich besonders auf die Rückkehr von Han freuen.

Poster Fast & Furious 9

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Letzten Freitag wurde bei einem gigantischen Event in Miami der erste richtige Trailer von „Fast & Furious 9“ vorgestellt. Fans des Action-Franchise durften sich über musikalische Auftritte von Ludacris und Charlie Puth und dem Erscheinen des beinahe gesamten Cast freuen. Die größte Freude brachte jedoch der Trailer selbst. Neben noch verrückteren Stunts und den Neuigkeiten, dass John Cenas Figur Doms (Vin Diesel) Bruder darstellen wird, sorgte vor allem die Rückkehr eines Charakters für Begeisterung.

Die Stars der Film-Reihe beim Trailer-Event in Miami:

Gegen Ende des Trailers taucht kein Geringerer als Fanliebling Han (Sung Kang) auf. Mit seiner Rückkehr soll er endlich Gerechtigkeit bekommen. Nachdem Deckard Shaw (Jason Statham) von Dom und seiner Familie aufgenommen wurde, waren Fans des Franchise aufgebracht. Denn Shaws plötzliche Darstellung als Held macht vergangene Taten nicht wieder gut. Schließlich legte das Ende von „Fast & Furious 6“ nahe, dass Shaw scheinbar Han tötete. Der Toretto-Clan mag das vielleicht vergeben haben, die Fans allerdings nicht.  Mit dem Hashtag „JusticeForHan“ haben sie im Internet Gerechtigkeit verlangt.

Wir zeigen euch im Video die 5 besten Stunts aus der „Fast & Furious“-Reihe:

Fast & Furious: Top 5 Stunts

„Fast & Furious 9“ soll Gerechtigkeit für Han herstellen

Nicht nur bei den Zuschauer*innen war die Figur beliebt. Justin Lin, Regisseur von Teil 3 bis 6 und mittlerweile Teil 9 der Action-Reihe, gestand im Interview mit Entertainment Weekly, dass er für Han zurückkehren wollte. „[…] einige Sachen, die mit ihm passiert sind, haben für mich keinen Sinn ergeben, daher dachte ich mir, dass wenn ich zurückkomme, ich erforschen muss, warum diese Sachen passiert sind. […] Ich habe eine sehr starke Bindung zu der Figur.“ Nach all den Jahren erhalten die Zuschauer*innen und Fanfavorit Han wohl endlich ihre langersehnte Gerechtigkeit.

Der charismatische Rennfahrer wurde erstmals 2006 in „The Fast and the Furious: Tokyo Drift“ vorgestellt. Damals brachte er Protagonist Sean (Lucas Black) alles über das Driften bei. Der dritte Teil des langlebigen Franchise drehte sich hauptsächlich um Sean, der auch in „Fast & Furious 9“ zurückkehrt. Eine der wenigen Verbindungen zu Dom und seiner Familie stellt Han dar. Denn kurz nach seinem vermeintlichen Tod wird erklärt, dass Diesels Figur und Han gute alte Freunde sind. Da sowohl Regisseur Justin Lin als auch Drehbuchautor Chris Morgan Han-Fans waren, haben sie ihn einfach für die kommenden drei Filme zurückgeholt. Um die einzige Hauptfigur asiatischer Abstammung zum Leben zu erwecken, wurde die Zeit zurückgedreht. Schließlich spielen die Handlungen von „Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile“, „Fast & Furious Five“ und „Fast & Furious 6“ vor „The Fast and The Furious: Tokyo Drift“. In seinem ersten, beziehungsweise letzten Teil der Saga stirbt Han vermeintlich in seinem explodierenden Wagen. Wie er diesen Unfall doch überlebt, zeigt sich ab 21. Mai 2020 in den deutschen Kinos.

Die furiose Autogang ist sich in ihren Stunts ziemlich sicher, bei diesen Filmen ist nicht immer alles glimpflich abgelaufen:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 verpatzte Stunts, die es in den fertigen Film schafften

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.