Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fast & Furious 10
  4. News
  5. Einer der teuersten Filme aller Zeiten: „Fast & Furious 10“-Budget explodiert

Einer der teuersten Filme aller Zeiten: „Fast & Furious 10“-Budget explodiert

Einer der teuersten Filme aller Zeiten: „Fast & Furious 10“-Budget explodiert
© IMAGO / Cinema Publishers Collection

JETZT ANSEHEN

„Fast & Furious 10“ soll den Anfang vom Ende für die populäre Action-Reihe einläuten. Doch die Produktionskosten wachsen ins Unermessliche und lassen den Streifen immer mehr zum finanziellen Risiko avancieren.

Fast & Furious 10

„Fast & Furious“ gehört zu den größten Filmreihen aller Zeiten und konnte mit den jüngsten Ablegern erstaunliche Einspielergebnisse scheffeln. Doch der zehnte Teil droht schon vor Kinostart aus finanzieller Hinsicht aus der Bahn zu fliegen, denn das Budget wächst immer weiter, wie The Wrap berichtet.

„Fast & Furious 10“ steht wahrlich unter keinem guten Stern. Erhöhungen der Schauspielgagen, die Corona-Pandemie sowie Justin Lin, der das Projekt aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit Vin Diesel verlassen hat, sorgten für Unmengen an Kosten. Doch auch mit all diesen Umständen im Hinterkopf wirkt die aktuelle Summe, die von Brancheninsidern als Budget des Films benannt wurde, absolut surreal.

Denn gewaltige 340 Millionen US-Dollar soll die Produktion verschlingen, was „Fast & Furious 10“ zur drittteuersten Produktion der Filmgeschichte macht.  Lediglich „Avengers: Endgame“ und „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ waren kostspieliger. Angemerkt sei allerdings, dass es sich dabei nur um die Produktionskosten handelt und die bevorstehenden Werbekosten nicht in diesen Summen einkalkuliert sind.

Um die hohen Produktionskosten wieder einzuspielen, muss „Fast & Furious 10“ große Erfolge feiern und sich idealerweise unter die erfolgreichsten Filme aller Zeiten reihen. Welche Werke zu jenen Kassenschlagern zählen, erfahrt ihr in unserem Video:

Wird „Fast & Furious 10“ die hohen Produktionskosten wieder einspielen können?

Bei einem Budget von mehr als einer Drittelmilliarde US-Dollar muss „Fast & Furious 10“ extrem große Publikumsmassen ins Kino locken. Um einen mehr als bloß ansehnlichen Profit zu erzielen, muss der Film an den Erfolg alter Tage anknüpfen. Denn der siebte wie auch achte Ableger konnten im Hinblick auf die Einspielergebnisse die Milliarde-Dollar-Marke locker knacken.

Der bislang zuletzt erschienene Ableger „Fast & Furious 9“ spielte im Vergleich zu den beiden Vorgängern lediglich 726 Millionen US-Dollar ein. Besonders in den Vereinigten Staaten von Amerika schnitt der neunte Teil dürftig ab, kam nur auf 173 Millionen US-Dollar, was das schwächste inländische Ergebnis seit „Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile.“ aus dem Jahr 2009 darstellt.

„Fast & Furious 10“ startet am 18. Mai 2023 in den deutschen Kinos. Möchtet ihr euch vorab noch einmal die Vorgänger anschauen, findet ihr mit Ausnahme vom achten Ableger alle Filme bei Sky. Dazu empfehlen wir euch das Sky-Netflix-Kombi-Paket von Sky Q, mit dem ihr in den Genuss von den besten Streamingdiensten kommt.

Ihr seid echt Action-Fans? Dann testet euer Wissen in unserem Quiz:

Actionfilm-Quiz: Erkennst du die Actionkracher der 2010er-Jahre an einem Bild?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.