Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Eternals
  4. News
  5. MCU-Solofilm für Angelina Jolie? Das sagt der Star zum möglichen „Eternals“-Spin-off

MCU-Solofilm für Angelina Jolie? Das sagt der Star zum möglichen „Eternals“-Spin-off

MCU-Solofilm für Angelina Jolie? Das sagt der Star zum möglichen „Eternals“-Spin-off
© Disney/Marvel Studios

In „Eternals“ spielt Angelina Jolie die starke Thena. Nun äußerte sie sich zur Frage, ob sie diese auch in einem Solofilm sehen wolle.

Phase 4 des Marvel Cinematic Universe (MCU) hat mittlerweile richtig an Fahrt aufgenommen, sowohl auf Disney+ als auch auf der großen Leinwand. Nach „Black Widow“ und „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ ist mit Regisseurin Chloé Zhaos „Eternals“ nun bereits der dritte Superheld*innenfilm innerhalb des MCU in diesem Jahr in den Kinos gestartet.

Fast alle MCU-Filme und alle MCU-Serien gibt es auf Disney+ zu sehen: Hier geht es zum Abo.

Anzeige

Dieser ist in vielerlei Hinsicht ganz anders als die bisherigen Filme innerhalb des MCU. Aber auch „Eternals“ quillt nur so über vor Hollywoodstars. Mit Angelina Jolie ist gar eine der ganz Großen mit von der Partie. Das allein kann man schon als kleines Wunder bezeichnen, schließlich hat sich die 46-Jährige in den vergangenen Jahren ziemlich rar gemacht auf der großen Leinwand. Abgesehen von ihren Sprechrollen hat sie in den 2010er-Jahren gerade mal fünf Filmauftritte. In der Dekade davor waren es noch 16. Das liegt auch daran, dass sich Jolie mittlerweile lieber hinter der Kamera betätigt als davor. Sie wolle sich wieder mehr der Regiearbeit widmen. Mit dem nervenaufreibenden „They Want Me Dead“ hat sie sich 2020 aber eindrucksvoll als Schauspielerin zurückgemeldet. Nun also ihr Einstand im gigantischen MCU mit „Eternals“.

In einem Interview mit Cinepop wurde sie gefragt, ob sie Interesse daran hätte, in einem eventuellen Solofilm für Thena mitzuspielen. Keine unberechtigte Frage, immerhin dürften viele den Film in erster Linie ihretwegen anschauen:

„Ich habe es geliebt, Teil der Familie zu sein, also verspüre ich auch nicht den Wunsch, mich von ihr zu trennen. Aber ich würde mich sehr darüber freuen, sie erneut zu spielen, um die Konflikte tiefer zu erforschen, die sie hat. Ich finde, es macht Spaß, sich darüber Gedanken zu machen, wo sie in all den Jahren gewesen sind. Wir haben Tausende von Jahren an Material. Wir können sie überall hinbringen. Ich finde das spaßig und ich mag die Vorstellung, dass wir überall auftauchen können, vielleicht sogar in anderen Marvel-Filmen.“

Ein Solofilm für Thena wird es also nach Jolie nicht geben, dafür eventuell „Eternals 2“. Denn Familie und vor allem die Diversität der Eternals waren für Jolie die ausschlaggebenden Punkte, warum sie überhaupt zugesagt habe, mit dabei zu sein. Und sie wollte unbedingt mit Regisseurin Chloé Zhao zusammenarbeiten. Weitere Fakten zum MCU erhaltet ihr auch in unserem Video.

Angelina Jolie lobt die Haltung von Disney und Marvel Studios

In „Eternals“ ist auch der erste homosexuelle MCU-Superheld (Brian Tyree Henrys Phastos) zu sehen. Unter anderem diese Premiere führte wohl prompt zu einem Verbot des Marvel-Films in den Staaten Saudi Arabien, Katar, Kuwait, Bahrain und Oman. Probleme mit den Darstellungen hat der Film auch in anderen Ländern. Disney und Marvel Studios hatten sich geweigert, die beanstandeten Szenen aus dem Film zu schneiden und gingen stattdessen das Risiko eines Verbots ein. Gegenüber news.com.au zeigte sich Jolie erfreut über diese Reaktion:

Anzeige

„Dass sich jemand davon angegriffen und bedroht fühlt, es weder akzeptieren noch begrüßen kann, ist ignorant. Ich verstehe noch immer nicht, wie wir in einer Welt leben, in der es noch immer Leute gibt, die nicht in der Lage sind, die Familie zu sehen, die Phastos hat, und die Schönheit und Liebe dieser Beziehung. Es tut mir leid um das Publikum. Und ich bin stolz auf Marvel, dass sie sich geweigert haben, diese Szenen rauszuschneiden.“

„Eternals“ läuft aktuell in den deutschen Kinos.

Marvel-Bösewicht*innen sind optisch eigentlich ziemlich markant. Daher sollte dieses Quiz erst recht für Marvel-Fans gar kein Problem sein, oder?

MCU-Bösewichte-Quiz: Erkennt ihr das MCU-Projekt nur anhand des Bösewichts?

Hat dir "MCU-Solofilm für Angelina Jolie? Das sagt der Star zum möglichen „Eternals“-Spin-off" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige