Was in den 1980er Jahren nahezu undenkbar erschien hat sich mittlerweile fast schon zur Normalität entwickelt. Die beiden alten Haudegen Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone lassen statt Rivalität Altersmilde walten und treten gemeinsam vor der Kamera auf. Was bei den „Expendables“ noch eine Begegnung unter vielen ist, entwickelte sich in „Escape Plan“ vor vier Jahren zu einem echten Gipfeltreffen der altehrwürdigen Boliden. Jetzt soll Teil 2 folgen.

Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone brauchen niemandem zu beweisen, dass sie auch im höheren Alter noch eine respektable Figur an der Waffe abgeben. Dank eines florierenden Absatzmarktes in Asien können die beiden rüstigen Boliden munter weiter Film für Film drehen, auch wenn einige Werke wie „Terminator: Genisys“ in westlichen Gefilden unseres Planeten nicht mehr so viele Menschen in die Kinos locken wie in den guten alten Zeiten. So ist es wenig verwunderlich, dass es ausgerechnet Geldgeber aus China sind, die der Fortsetzung zu „Escape Plan“ die Tore öffnen.

Geständnis: Für diesen Film schämt sich Arnold Schwarzenegger heute! 

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Escape Plan

Steven C. Miller inszeniert „Escape Plan 2“

Zwar fehlt die Unterschrift von Arnold Schwarzenegger noch auf dem Vertrag, dennoch gilt es als sicher, dass sich der ehemalige Governator erneut zu seinem Kumpel Sylvester Stallone gesellt und als Viktor Mannheim seine Aufwartung machen wird. Während wir noch keine Details zur Story von „Escape Plan 2“ kennen, wissen wir immerhin, dass der ausgewiesene Action-Profi Steven C. Miller auf dem Regie-Stuhl Platz nehmen wird. Seine Meriten verdiente sich der Filmemacher unter anderem als Dompteur von Bruce Willis in Filmen wie „Marauders – Die Reichen werden bezahlen“, was ihn natürlich zu einem perfekten Kandidaten macht, auch mit Arnie und Sly zurecht zu kommen.

Geständnis: Dieser Film ist Sylvester Stallone heute peinlich! 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare