Fürs erste geschlagen, aber noch lange nicht besiegt: Der nächste Kampf gegen Pennywise steht nah bevor. Mit welcher FSK-Einschätzung kommt der Film im September 2019 in die Kinos?

Der erste Teil des neuen Remakes von Stephen Kings „Es“ erzählt von sieben Kindern im Alter von 11 Jahren, die in der fiktiven Kleinstadt Derry den Kampf gegen ein namenloses Monster aufnehmen – „Es“. Im zweiten Teil „Es Kapitel 2“ kehrt das Grauen zurück.

FSK in Deutschland: 16 Jahre

Wie bekannt, hatte der Film in den USA ein R-Rating erhalten und jetzt hat auch die deutsche FSK eine Altersfreigabe von 16 Jahren beschlossen. Tatsächlich enthält der Film aber auch einige Stellen, die durchaus eine FSK 18 gerechtfertigt hätten. Ihr könnt euch darauf gefasst machen, dass er um einiges gruseliger und brutaler als der erste Teil ist. Schließlich sind wir jetzt alle erwachsen!

Genauere Angaben zu den entsprechenden Szenen dürfen wir noch nicht machen, aber ab dem Kinostart am 5. September 2019 werdet ihr diese Angaben hier finden. Die Spielzeiten in eurem Kino erfahrt ihr bei uns.

Regisseur Andy Muschietti kann sich übrigens noch weitere Filme mit Pennywise vorstellen.

Verstörend und blutig: R-Rating für „Es Kapitel 2“

Wie auch der erste Teil bekam jetzt auch die Fortsetzung von der MPAA ein R-Rating verpasst. Wie es in der Begründung heißt, enthält der Film verstörende Gewalt und viel Blut. Außerdem wurden vulgäre Sexszenen entdeckt und auch die Sprache steht einer geringeren Altersfreigabe im Weg.

R-Rating heißt, dass Kinder unter 17 nur mit erwachsener Begleitung ins Kino gehen dürfen. Hier seht ihr den deutschen Trailer:

Wer spielt die Erwachsenen?

Jessica Chastain war schon früh für die Rolle der Beverly Marsh gesetzt. Regisseur Andy Muschietti hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie seine absolute Favoritin für die Rolle ist und in einem Interview mit Screen Rant gab sie diese Liebeserklärung in vollem Ausmaß zurück. Die Anwesenheit von James McAvoy wurde von einigen hartnäckig bezweifelt, aber ein Tweet zum Start der Dreharbeiten beweist jetzt endgültig, dass er zum Loser-Club gehören wird. Außerdem dabei: Bill Hader, Andy Bean („Die Bestimmung – Allegiant“), James Ransone, Eddie Kaspbrak und letzter im Bunde ist Isaiah Mustafa, der Mann aus dem Superbowl-Werbespot, bekannt als „Old Spice Guy“. Er spielt den erwachsenen Mike Hanlon.

Einen guten schnellen Überblick über die besetzten Rollen für die Erwachsenen und welche Kinder sie verkörpern, bekommt ihr in dieser Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
„Es 2“ mit Rekord-Laufzeit: Alle Infos zur Horror-Fortsetzung 2019

Das Drehbuch stammt von Gary Dauberman, die Regie übernimmt Andy Muschietti und Bill Istvan Günther Skarsgård kehrt als Pennywise zurück!

„Es 2“: Der Clown kehrt zurück

Die Kinder halten den Kampf nach einem gruseligen Ereignis in der Kanalisation fälschlicherweise für beendet, schwören sich aber, zurückzukehren, falls Pennywise jemals wieder in Derry auftauchen sollte. 27 Jahre später scheint es dann so, als wäre die böse Kreatur zurück.

Der Horror beginnt mit der Ermordung eines homosexuellen Mannes, dann verschwinden auch wieder Kinder. Mike – in der neuen Fassung wahrscheinlich eher Ben – trommelt die anderen von damals zusammen, um den Kampf gegen „Es“ erneut aufzunehmen.

Der Club der Loser: Ein Bund fürs Leben! © Warner

Die Kinder von damals sind als Erwachsene in alle Winde zerstreut und haben teilweise sehr erfolgreiche Karrieren vorzuweisen. Sie kommen wieder als „Club der Verlierer“ zusammen und versuchen gemeinsam, das Monster zu stellen und „Es“ endgültig zu besiegen.

Das „Es“ Charakterquiz - Wer bist du?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare