Die Regeln der Fußball-WM 2018: Punktgleichheit, Fairplay-Wertung, Videobeweis

Sebastian Werner  

Im Vergleich zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien hat sich beim diesjährigen FIFA-Reglement nicht viel geändert. Als offensichtlichste Neuerung steht der Videobeweis an. Wir fassen die Regeln zum Turniermodus, dem Weiterkommen bei Punktgleichheit und der Fairplay-Wertung der Fußball-WM 2018 für euch zusammen.

WM-Regeln 2018: Der Modus der Gruppenphase

Insgesamt 64 Partien stehen auf dem Plan, in denen anfangs 32 Teams in acht Gruppen mit jeweils 4 Teilnehmern gegeneinander antreten. In der Vorrunde muss jede Mannschaft drei Spiele gegen die jeweiligen Gruppengegner bestehen. Wie in der Bundesliga bekommt eine Mannschaft 3 Punkte für einen Sieg und 0 Punkte für die Niederlage. Bei einem Unentschieden erhalten beide Gegner einen Punkt. Die Erst- und Zweitplatzierten der acht Gruppen kommen ins Achtelfinale.

Was passiert bei Punktgleichheit nach der Vorrunde?

Es kann vorkommen, dass bei Punktgleichheit von zwei oder mehreren Teams innerhalb einer Gruppe zunächst keine eindeutige Gruppenplatzierung ermittelt werden kann. Nach den offiziellen FIFA-Regeln kommt es zu einem Auszählungsverfahren, das bis zu acht Schritte durchlaufen kann. Entscheidend ist: Tordifferenz geht vor Direktvergleich.

  1. Summe der Punkte aus allen Gruppenspielen. Ist diese identisch, dann folgt:
  2. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen. Ist diese identisch, dann folgt:
  3. Anzahl der in allen Gruppenspielen erzielten Tore. Bei Punktegleichheit folgt:
  4. Anzahl der Punkte aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften in den Gruppenspielen. Bei Punktegleichheit folgt:
  5. Tordifferenz in den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften in den Gruppenspielen. Bei Punktegleichheit folgt:
  6. Anzahl der in den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften in den Gruppenspielen erzielten Tore. Bei Punktegleichheit folgt:
  7. Fairplay-Wertung. Die Anzahl der gelben und roten Karten in allen Gruppenspielen führt zu Abzügen. Bleibt dies ohne eindeutiges Ergebnis folgt:
  8. Entscheidung per Losverfahren.

So funktioniert die Fairplay-Wertung

Bei der Fairplay-Wertung, die bei Punktegleichheit nach der Vorrunde zum Tragen kommen kann, bewirken die gelben und roten Karten folgende Abzüge:

  • gelbe Karte: minus 1 Punkt
  • gelb-rote Karte: minus 3 Punkte
  • rote Karte: minus 4 Punkte
  • gelbe und rote Karte: minus 5 Punkte
Die lustigsten Panini-Bilder von Fußballern

Der WM-Modus der K.O.-Phase

Vom Achtelfinale bis zum Finale wird in K.O.-Runden gespielt. Wer jetzt verliert, der ist raus. Aus den 16 Achtelfinalisten ergeben sich so acht Sieger, die im WM-Viertelfinale gegeneinander antreten. Die Sieger aus diesen Spielen stellen wiederum die vier Halbfinalisten. Die beiden Verlierer des Halbfinales treten dann im Spiel um Platz 3 gegeneinander an – anders als bei der Europameisterschaft, bei der es kein „kleines Finale“ gibt. Das Spiel um Platz 3 findet am Tag vor dem „großen“ Finale statt.

WM-Song 2018 Die offizielle Hymne und weitere WM-Lieder

Während der K.O.-Phase dauert ein Spiel gewohnt 90 Minuten, bei Gleichstand wird in einer Verlängerung von zweimal 15 Minuten nachgespielt (mit dazwischenliegendem Seitenwechsel). Steht es nach 120 Minuten immer noch unentschieden, dann gibt es ein Elfmeterschießen. Jede Mannschaft schießt abwechselnd fünf Mal. Hat einer der Gegner einen uneinholbaren Abstand erreicht, wird der Vorgang vorzeitig beendet und der Sieger steht fest. Gibt es am Ende der fünf Elfmeterschüsse immer noch einen Gleichstand, dann führt abwechselnd ein Spieler jeder Mannschaft einen Elfmeter aus, bis eine endgültige Entscheidung da ist.

Gelbe Karten & Rote Karten während der Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Erhält ein Spieler im Laufe des Turniers zwei gelbe Karten, ist er im darauffolgenden Spiel gesperrt. Eine einzelne Gelb-Rote oder Rote Karte bewirkt diese Sperrung ebenfalls. Für letztere kann die Kontroll- und Disziplinarkommission der FIFA allerdings noch eine höhere Strafe verordnen. Zur WM 2010 führte die FIFA eine Neuregelung ein, die auch in Russland gilt: Nach dem Viertelfinale wird jede gelbe Karte gelöscht. Hat ein Spieler vor dem Halbfinale eine gelbe Karte erhalten und bekommt dort eine weitere, wird er nicht mehr fürs Finale gesperrt.

FIFA-Regelwerk zum Download

Die FIFA stellt das WM-Reglement und die offiziellen Fußballregeln natürlich auch auf ihrer Webseite zum Download bereit.

Weitere Infos zur WM:

Bist du ein WM-Experte? Beweis es im Quiz

Der neue Videobeweis

Bei der WM 2018 werden die Entscheidungen der Schiedsrichter zum ersten Mal durch die sogenannten Video Assistant Referees (VAR) überprüft. Wie schon in der Bundesliga-Testphase und während des Confed Cups 2017 wird ein Video-Schiedsrichter nur in vier Spielsituationen eingreifen dürfen: bei einem Tor, einer Abseitssituation, einem Platzverweis oder bei einer Verwechslung eines zu bestrafenden Spielers.

Der Hauptschiedsrichter ist hierfür via Headset mit den Videoschiedsrichtern verbunden. Diese sitzen vor zahlreichen Monitoren und verfolgen das Spielgeschehen aus mehreren Blickwinkeln. Kommt es zu einer Fehlentscheidung des Hauptschiedsrichters, dann nehmen die Videoreferees Kontakt zu ihm auf und teilen ihm das Problem mit. Der Schiedsrichter unterbricht nun das laufende Spiel und entscheidet, ob er seine Entscheidung sofort ändert oder sich die problematische Szene noch einmal auf einem Monitor am Spielfeldrand anschaut. Die finale Entscheidung liegt stets beim Hauptschiedsrichter.

Zu den Kommentaren

Kommentare