Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deutschland sucht den Superstar
  4. News
  5. Schwere Vorwürfe gegen RTL: Kandidatin nennt „DSDS“-Verträge „ekelhaft“

Schwere Vorwürfe gegen RTL: Kandidatin nennt „DSDS“-Verträge „ekelhaft“

Author: Marek BangMarek Bang |

© TVNOW / Stefan Gregorowius

Ärger bei „Deutschland sucht den Superstar“: Nachdem RTL sich von Kandidatin Kathrin Bibert wegen eines Regelverstoßes getrennt haben will, schlägt die ehemalige Kandidatin zurück.

Kathrin Bibert schaffte es in der aktuellen 17. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ bis in den Recall in Südafrika. Kurz vor den Live-Shows stieg sie allerdings aus der Casting-Show aus und wehrt sich nun gegen Berichte, sie hätte die Sendung wegen eines Regelverstoßes verlassen müssen. Auf ihrem Instagram-Kanal lässt sie in einer Story ihrem Ärger auf RTL freien Lauf (via bild.de) und betont, „DSDS“ auf eigenen Wunsch den Rücken gekehrt zu haben.

Die Verträge seien einfach ekelhaft bei „DSDS“, so Kathrin Bibert. Sie würden sie daran hindern, ihre eigene Musik zu machen und das sei der Grund, warum sie letztlich freiwillig aus der Show ausgestiegen sei. Dass RTL behaupte, sie rausgeschmissen zu haben, weil sie anderweitig einen Vertrag unterschrieben habe, sei eine Lüge und eine unverschämte Frechheit.

Das klingt nicht danach, dass wir die junge Sängerin in absehbarer Zeit noch einmal auf einer Bühne von RTL sehen werden. Die Verantwortlichen des Senders haben auf die Vorwürfe mittlerweile reagiert und sie zurückgewiesen

Wie es den Casting-Stars früherer Tage ergangen ist, erfahrt ihr im Video: 

RTL widerspricht der Darstellung von Kathrin Bibert

Trotz der Vorwürfe bleiben die Verantwortlichen des Senders bei ihrer Version des Ausscheidens von Kathrin Bibert aus „Deutschland sucht den Superstar“. In einem Statement machen sie klar, dass ihnen sowohl der Künstlervertrag vorliege, den die Sängerin außerhalb von DSDS abgeschlossen habe, ebenso wie ein unterschriebener Vertrag mit dem Sender, der ihr untersagt, ebendies zu tun. Ihr parallel zur Show laufender Künstlervertrag stelle einen Regelverstoß dar, weshalb sie von einem weiteren Verbleib bei „DSDS“ ausgeschlossen wurde. Somit steht Aussage gegen Aussage und die 17. Staffel der Casting-Show ist um einen Aufreger reicher.

„Deutschland sucht den Superstar“ läuft aktuell samstags und dienstags um 20:15 Uhr bei RTL. Alle Folgen von „DSDS“ könnt ihr außerdem bei bei TVNOW streamen.

Alle Infos zum bisherigen Verlauf der 17. Staffel findet ihr hier:

Bilderstrecke starten(79 Bilder)
DSDS 2020: Alle Kandidaten im Casting mit Bild und Songs Folge 1-7

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories