Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Deadpool 3
  4. News
  5. Nach „Deadpool 3“: Hugh Jackman äußert sich zu nächstem Wolverine-Kandidaten und seiner Marvel-Zukunft

Nach „Deadpool 3“: Hugh Jackman äußert sich zu nächstem Wolverine-Kandidaten und seiner Marvel-Zukunft

Nach „Deadpool 3“: Hugh Jackman äußert sich zu nächstem Wolverine-Kandidaten und seiner Marvel-Zukunft
© IMAGO / Mary Evans

Marvel-Fans haben schon längst einen Favoriten, der die Nachfolge von Hugh Jackman als Wolverine antreten soll. Nun hat sich der Schauspieler zu dem Kandidaten geäußert.

Poster

Deadpool 3

Wolverine-Fans dürfen sich freuen, dass Hugh Jackman an der Seite von Ryan Reynolds in „Deadpool 3“ sein Debüt im Marvel Cinematic Universe (MCU) feiern wird. Die Ankündigung kam letztes Jahr durchaus überraschend, da sich der Schauspieler mit „Logan: The Wolverine“ eigentlich schon verabschiedet hatte.

So wie es aussieht, wird der kommende Marvel-Film allerdings nicht vor „Logan: The Wolverine“ spielen, sondern Teil einer parallelen Zeitlinie sein. Im MCU ist also definitiv Platz für mehrere Wolverines, auch abseits von Hugh Jackman. Mit „Kingsman“-Star Taron Egerton haben Marvel-Fans auch schon ihren Favoriten gefunden. Jackman hat sich nun gegenüber dem Empire Magazine (via ComicBook.com) zu seinem potenziellen Nachfolger geäußert:

„Taron ist einer der talentiertesten Schauspieler da draußen und man kann sehen, dass seine schauspielerische Bandreite unglaublich ist. Aber er muss sich noch etwas gedulden und warten.“

„Deadpool 3“ startet am 6. November 2024 in den deutschen Kinos. Welche Marvel-Projekte euch noch erwarten, verrät unser Video:

So sieht Hugh Jackman seine Zukunft als Wolverine

Egerton feierte seinen Durchbruch mit der „Kingsman“-Reihe, die ihr bei Amazon leihen könnt, und hat danach unter anderem in „Robin Hood“ und „Rocketman“ die Hauptrollen gespielt. Wie der Schauspieler letztes Jahr mitteilte, hat er sich sogar schon mit MCU-Chef Kevin Feige getroffen, um über eine Nachfolge als Wolverine zu sprechen.

Hugh Jackman selbst beschäftigt sich nicht allzu sehr mit der Zukunft seiner Figur nach „Deadpool 3“, wie er im Dezember im Empire Film Podcast (via ScreenRant) erzählt hat. Er geht ein Projekt nach dem anderen an:

„Ich stelle mir jeden Film als einmalig vor. So sehe ich das. Ich will ehrlich sein, am Anfang hatte ich einen Vertrag über zwei Filme, aber ich bin trotzdem davon ausgegangen, dass es ein einmaliger Film ist. Früher gab es keine Comic-Filme. Ich gehe einfach einen nach dem anderen an. In dieser Hinsicht habe ich Glück, ich muss nicht weiterdenken, aber ich denke, das ist die beste Art und Weise.“

Da Hugh Jackman mit seinen 54 Jahren nicht mehr der Jüngste ist, ist es nur eine Frage der Zeit, bis er durch einen jüngeren Schauspieler ersetzt wird, der seine Figur länger spielen kann. Taron Egerton hat zumindest schon den Segen von Jackman, auch wenn er sich noch gedulden soll.

Wie gut kennt ihr das MCU? Stellt euer Marvel-Wissen in unserem Quiz unter Beweis:

MCU-Quiz: Nur wahre Marvel-Experten erzielen 12/15 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.