Creed - Rocky's Legacy Poster

Neuer „Rocky“-Film: Weiterer Top-Star vor Rückkehr zu „Creed2“

Marek Bang  

2015 durften sich „Rocky“-Fans über einen neuen Teil der Box-Saga freuen, auch wenn Sylvester Stallone in seiner ikonischen Rolle mit einem Platz außerhalb des Rings Vorlieb nehmen musste. Die Boxhandschuhe gingen an den jungen Nachfolger Adonis Creed, Sohn von Rockys verstorbenem Freund Apollo. „Creed – Rocky’s Legacy“ kam bei den Fans so gut an, dass uns bald die Fortsetzung erwartet. Für die kehrt Stallone als Rocky zurück, doch das ist noch längst nicht alles.

Die Dreharbeiten zu „Creed 2“ sind in vollem Gange und viele alte Bekannte haben mittlerweile das Set in Philadelphia erreicht. Wie die Kollegen von Screenrant berichten, soll auch Sylvester Stallones Ex-Frau Brigitte Nielsen vor Ort gesichtet worden sein, was bedeuten könnte, dass sie noch einmal in ihre Rolle als Ludmilla Vobet Drago schlüpft. Thematisch gesehen ergibt dieses Revival durchaus Sinn, denn im kommenden Film spielt neben Rocky auch Ivan Drago wieder eine tragende Rolle.

Außerdem dürfen wir uns über einen echten Sportler als Neuzugang freuen. Niemand geringeres als der Boxer Florian Munteanu wird Adonis Creed im neuen Film herausfordern. Der gebürtige Deutsche ist der jüngste Neuzugang im prominenten Cast von  „Creed 2“, wie Sylvester Stallone selbst via Instagram bestätigte:

Florian Munteanu wurde 1990 in Deutschland geboren und hat rumänische Wurzeln. Der Schwergewichtsboxer ist Bachelor of Arts und arbeitet außerdem als Fitnessmodel. In „Creed 2“ wird er in die Rolle von Ivan Dragos Sohn schlüpfen und somit zum Gegenspieler von Adonis Creed, dem Sohn von Apollo Creed.

Weitere Infos zu „Creed 2“

Sylvester Stallone übernimmt nicht die Regie bei „Creed 2“. Variety überbrachte den Fans der Hollywood-Legende die traurige Nachricht. Ursprünglich hatte Stallone selbst verkündet, dass er beim neuesten Teil der legendären Boxreihe hinter der Kamera sitzen wird. Nach Gesprächen mit Hauptdarsteller Michael B. Jordan und den Produzenten habe man sich allerdings doch dagegen entschieden.

Das Regie-Quintett in der „Rocky“-Saga bleibt für Sylvester Stallone damit vorerst unerfüllt; zuvor hatte er „Rocky II“ bis „Rocky IV – Der Kampf des Jahrhundert“ sowie „Rocky Balboa“ inszeniert.

10 Hollywood-Stars, die sich heute für ihre eigenen Filme schämen

„Creed 2“: Neuer Regisseur und US-Kinostart stehen fest

Die Regie bei dem kommenden Box-Hit übernimmt stattdessen Steven Capel Jr. Das bislang relativ unbekannte Talent erweckte mit seinem Spielfilm-Debüt „The Land“ die Aufmerksamkeit der Verantwortlichen. Darin sah „Creed 2“-Produzent Irwin Winkler beispielsweise Capels Talent für ambitionierte Geschichten mit viel Herz. Steven Capel Jr. tritt damit die Nachfolge von Ryan Coogler an, der „Creed – Rocky’s Legacy“ inszeniert hatte. Coogler konnte zuvor übrigens ebenfalls nur „Nächster Halt: Fruitvale Station“ als Referenz vorweisen, die „Rocky“-Reihe gibt damit zum zweiten Mal in Folge einem Regie-Talent eine Chance.

Die Dreharbeiten starten 2018, mit dabei ist Tessa Thompson, die ihre Rolle als Adonis Freundin Bianca erneut übernimmt. Auf einen deutschen Kinostart warten wir derweil noch. Immerhin wissen wir aber, dass „Creed 2“ am 21. November 2018 die US-amerikanischen Kinos erreicht. Zur Feier des Tages haben wir die 5 größten Momente der Rocky-Saga für euch im Video zusammengefasst:

Sylvester Stallone kündigt Comeback von Ivan Drago (Dolph Lundgren) an

Kommen wir nun zur Story von „Creed 2“: In „Rocky IV – Der Kampf des Jahrhunderts“ stirbt Apollo Creed (Carl Weathers) im Ring. Seinen Gegner Ivan Drago (Dolph Lundgren) bittet Rocky daraufhin zum Kampf. Sylvester Stallone möchte als Drehbuchautor genau an dieses Ereignis anknüpfen. Entsprechend erzählt „Creed 2“ die Geschichte eines Kampfes zwischen Ivan Dragos Sohn und Apollo Creeds Sohn Adonis (Michael B. Jordan), wie der Schauspieler und Regisseur seine Fans auf Instagram wissen ließ.

Doch nicht nur Ivan Dragos Sohn wird eine zentrale Rolle einnehmen, auch Dolph Lundgren selbst wird dem Franchise nochmals einen Besuch abstatten, wie der Schauspieler selbst bestätigt hat.

Dolph Lundgren trainiert für Comeback als Ivan Drago (Video)

Getting ready for something big! 👊 @officialslystallone #Creed2 #IvanDrago

Ein Beitrag geteilt von Dolph Lundgren (@dolphlundgren) am

Ansage: Sylvester Stallone will sich als Rocky noch einmal gegen Ivan Drago stellen

In einem Interview mit TMZ ließ Sylvester Stallone vor Kurzem eine ordentliche Bombe platzen. So sagte der Schauspieler, er werde Dolph Lundgren alias Ivan Drago im kommenden Film definitiv mindestens einmal eine reinhauen. Heißt das etwa, Rocky steigt noch einmal in den Ring und tritt selbst gegen seinen alten Feind an? Genaueres wissen wir aktuell natürlich noch nicht, ganz auszuschließen ist zumindest eine altersgerechte Auseinandersetzung der beiden Rivalen auf der Leinwand nicht.

So sah es zuletzt aus, als Rocky Drago eine reinhaute (Video)

Swimming with Men: Freikarten für Fan-Preview gewinnen

Eine schlechte Nachricht könnte die positiven Entwicklungen aber dennoch überschatten: So sehr wir uns auch über die Rückkehr von Sylvester Stallone zu seiner ikonischen Rolle freuen, wir erinnern uns auch über die Krebserkrankung des Boxers am Ende von „Creed“. Da Sylvester Stallone mit über 70 Jahren auch nicht mehr der Jüngste ist, machen gerade Gerüchte die Runde, dass es sich bei „Creed 2“ um den Abschied von Sly als Rocky Balboa handeln könnte, zumal er sich als Regisseur nun selbst einen maßgeschneiderten Abschied von seiner berühmtesten Rolle spendieren könnte.

News und Stories

Kommentare