Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Black Adam
  4. News
  5. So vermasselte „Black Adam“-Star Pierce Brosnan seine große Batman-Chance

So vermasselte „Black Adam“-Star Pierce Brosnan seine große Batman-Chance

So vermasselte „Black Adam“-Star Pierce Brosnan seine große Batman-Chance
© IMAGO / Frank Masi / Warner Bros.

Bevor Pierce Brosnan in „Black Adam“ mitspielte, sollte er schon einmal einen Superhelden verkörpern. Allerdings ist er gescheitert.

Mit dem DC-Film „Black Adam“ feiert nicht nur Hollywood-Superstar Dwayne Johnson sein Superheld*innen-Debüt. Auch für Pierce Brosnan, der in dem Film das Justice-Society-of-America-Mitglied Doctor Fate spielt, ist es der erste Auftritt in einem Superheld*innen-Film. Allerdings hätte der James-Bond-Darsteller schon einmal fast Batman gespielt.

Das hat Brosnan erzählt, als er bei „The Tonight Show with Jimmy Fallon“ (via IndieWire) zu Gast war. Er hatte für die Rolle von Batman in Tim Burtons Version des Dunklen Ritters vorgesprochen. Wenn ihr den Film von 1989 noch nicht kennt, dann könnt ihr ihn bei Amazon bequem leihen. Ein dummer Witz hat Brosnan aber die Rolle gekostet:

„Ich habe mich damals für Batman beworben, als Tim Burton den Film gemacht hat. Offensichtlich habe ich den Job nicht bekommen. Ich erinnere mich, dass ich etwas Dummes zu Tim Burton gesagt haben. Ich habe gesagt: ‚Ich kann einfach keinen Mann verstehen, der seine Unterhosen über seiner Hose trägt.‘ Da haben wir’s. Der beste Mann hat den Job bekommen.“

Ihr habt eigentlich mehr Lust auf Marvel? Dann verrät unser Video, welche Filme und Serien euch in den nächsten Jahren noch erwarten:

Batman-Star Michael Keaton soll ins DC-Universum zurückkehren

Der von Brosnan erwähnte „beste Mann“ ist natürlich Michael Keaton, der für den Batgirl-Film und „The Flash“ nochmals in die Rolle schlüpfen sollte. Da „Batgirl“ allerdings von Warner Bros. Discovery gestrichen wurde und auch die Zukunft von „The Flash“ aufgrund der zahlreichen Skandale rund um Ezra Miller (Barry Allen) unklar ist, könnte es jedoch so kommen, dass wir Keaton nicht noch einmal als Batman sehen werden.

Mit „Black Adam“, der am 20. Oktober 2022 hierzulande in den Kinos startet, erwartet uns dieses Jahr nach etlichen Verschiebungen kein weiterer DC-Film mehr. Erst am 16. März 2023 geht es mit „Shazam! Fury of the Gods“ in den Kinos weiter. Leider wurde das „Shazam!“-Spin-off „Black Adam“ von den Kritiker*innen nicht gerade positiv aufgenommen. Es bleibt abzuwarten, ob er den Zuschauer*innen besser gefällt.

Habt ihr beim Schauen der DC-Film aufgepasst? Dann könnt ihr sicherlich die Fragen in unserem Quiz beantworten:

DC-Filmquiz: Wie gut kennt ihr die Comicverfilmungen der letzten Jahre?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.