Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avatar 2: The Way of Water
  4. News
  5. Große Änderungen: Produzent verrät, was uns in „Avatar 3“ bis „Avatar 5“ erwartet

Große Änderungen: Produzent verrät, was uns in „Avatar 3“ bis „Avatar 5“ erwartet

Große Änderungen: Produzent verrät, was uns in „Avatar 3“ bis „Avatar 5“ erwartet
© IMAGO / Picturelux / 20th Century Studios
Anzeige

Was uns alles in „Avatar 3“, „Avatar 4“ und „Avatar 5“ erwarten wird, hat Produzent Jon Landau in einem Interview verraten.

Nach dem bahnbrechenden Erfolg von „Avatar: The Way of Water“ dürfen sich Fans darüber freuen, dass die Zukunft des Franchise in trockenen Tüchern ist. Die nächsten Filme werden aus der Perspektive von anderen Figuren erzählt werden und so einen neuen Blick auf Pandora ermöglichen. Welche Neuerungen uns noch erwarten, hat Produzent Jon Landau nun verraten.

Jon Landau sprach in einem Interview mit Empire Magazine (via Deadline) über die geplanten Änderungen. In „Avatar 4“ wird „ein großer Zeitsprung“ stattfinden und wie bereits in vorherigen Interviews angedeutet wurde, spielt ein Teil von „Avatar 5“ auf der Erde. Die Erde, die uns präsentiert werden wird, leidet unter „Überbevölkerung und der Erschöpfung natürlicher Ressourcen, die das Leben erschweren“.

Trotzdem stellt Landau klar, dass die „Avatar“-Macher*innen kein „düsteres Bild davon zeichnen wollen, wohin sich unsere Welt entwickelt. In den Filmen geht es auch um die Idee, dass wir die Richtung ändern können.“ Der Zeitsprung, der in „Avatar 4“ kommen soll, wurde von Regisseur James Cameron schon 2021 angedeutet, als er erklärte, dass einige Szenen mit diversen Kinderschauspieler*innen schon gedreht werden musste, bevor sie zu stark altern.

Das ist die Anführerin der Feuer-Na’vi

Landau hat zudem mehr über die Ash People verraten, die Feuer-Na’vi, die in „Avatar 3“ auftauchen werden. Anführerin der böseren Na’vi wird Varang sein, die von Oona Chaplin gespielt wird, deren Casting bereits 2017 enthüllt wurde, bislang wussten wir aber nicht, wie ihre Figur genau in die Geschichte passt. Chaplin ist die Enkelin von Komiker-Legende Charlie Chaplin und ist vor allem für ihre Rolle als Talisa Stark in „Game of Thrones“ bekannt. Zu den Ash People sagt der Produzent:

„Es gibt gute Menschen und schlechte Menschen. Es ist genauso bei den Na’vi. Oft sehen die Leute sich selbst nicht als böse an. Was ist die Ursache, dass sie sich zu dem entwickelt haben, was wir als böse betrachten? Vielleicht gibt es andere Faktoren, die wir nicht kennen.“

„Avatar 3“ soll am 18. Dezember 2024 in den deutschen Kinos starten und „Avatar 4“ und „Avatar 5“ jeweils an Weihnachten in 2026 beziehungsweise 2028. Ob dieser Zeitplan eingehalten werden kann, muss sich aber noch zeigen. Bis dahin könnt ihr die offizielle Graphic-Novel „Avatar: The High Ground“ lesen, die im Mai erscheint.

Wie gut kennt ihr Pandora? Findet es im Quiz heraus:

„Avatar"-Quiz: Wie gut kennt ihr euch mit dem Science-Fiction-Film von James Cameron aus?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.