Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avatar 3
  4. News
  5. Ganz neuer Blick auf Pandora: James Cameron verrät wichtige Änderung für „Avatar 3“

Ganz neuer Blick auf Pandora: James Cameron verrät wichtige Änderung für „Avatar 3“

Ganz neuer Blick auf Pandora: James Cameron verrät wichtige Änderung für „Avatar 3“
© IMAGO / 20th Century Studios / Picturelux

In „Avatar 3“ erwartet die Zuschauer*innen eine große Änderung, die den Film maßgeblich von den Filmen davor unterscheidet.

Avatar 3

Im ersten „Avatar“-Film haben wir den Mond Pandora aus der Sicht von Jake (Sam Worthington) kennengelernt. „Avatar: The Way of Water“ hat uns dann die Wasserwelten von Pandora eingeführt, erneut mit Jake als Erzähler. „Avatar 3“ wird uns weitere Na’vi-Kulturen vorstellen, aber auch einen neuen Erzähler haben.

James Cameron war in dem „Soundtracking“-Podcast zu Gast und hat dort verraten, dass Jakes Sohn Lo’ak (Britain Dalton) im nächsten Teil die Geschichte erzählen wird. Außerdem wird er die Erkenntnisse nutzen, die er durch den Erfolg von „Avatar 2“ gewonnen hat, um den dritten Teil zu verbessern:

„Ich werde mir einen Moment nehmen, wenn sich der Staub gelichtet hat, um zu beurteilen, was die Leute mochten und worauf sie bei dem aktuellen Film am besten reagierte haben und dann kehre ich vielleicht zurück und ich werde ein bisschen was verändern […] Es wird nicht radikal sein, aber vielleicht werde ich es ein bisschen mehr darauf abstimmen, was den Leuten gefällt. Zum Beispiel hat sich Lo’ak als Figur herausgestellt, die die Zuschauer*innen mögen. Also werde ich vielleicht Möglichkeiten finden… Er ist schon der Erzähler – Oh, ich habe hier etwas verraten […] Aber das ist okay, ich denke es ist für Leute spannend, darüber nachzudenken, was noch kommt.“

Was uns noch alles in „Avatar 3“ erwarten wird, verrät unser Video:

Jeder „Avatar“-Film hat einen neuen Erzähler

Dabei wird es nicht bei Lo’ak als Erzähler bleiben. Die weiteren Filme des „Avatar“-Franchise werden jeweils von unterschiedlichen Erzähler*innen gesprochen werden, um den Zuschauer*innen diverse Perspektiven auf die Welt von Pandora zu ermöglichen:

„Jake war der Voiceover-Erzähler für den ersten und zweiten Film und wir haben eine*n andere*n Erzähler*in für jeden weiteren der Filme. Wir sehen sie durch die Augen einer anderen Figur. Und der dritte Film wird aus der Perspektive von Lo’ak erzählt.“

Zusammen mit den neuen Feuer-Na’vi, die uns in Teil 3 erwarten werden, bringt der Erzählerwechsel auf jeden Fall frischen Wind in das Science-Fiction-Franchise. Wenn alles gut geht, dann soll „Avatar 3“ am 18. Dezember 2024 in den deutschen Kinos starten. Wenn ihr die Wartezeit verkürzen wollt, könnt ihr die Graphic-Novel „Avatar: The High Ground“ vorbestellen, die im Mai erscheinen wird.

Könnt ihr unser Fragen rund um „Avatar“ und Pandora beantworten?

„Avatar"-Quiz: Wie gut kennt ihr euch mit dem Science-Fiction-Film von James Cameron aus?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.