Avatar 2

  1. Ø 4.8
   Kinostart: 17.12.2020
Avatar 2 Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Avatar 2: Fortsetzung des erfolgreichsten Films aller Zeiten - "Avatar – Aufbruch nach Pandora" in dem James Cameron erneut in die wundervolle Welt von Pandora abtaucht.

Avatar – Aufbruch nach Pandora“ ist der finanziell erfolgreichste Film aller Zeiten. Das Science-Fiction- Abenteuer rund um die fantastische Welt Pandora hat weltweit fast drei Milliarden US-Dollar eingenommen und konnte den damals erfolgreichsten Film „Titanic„, ebenfalls von James Cameron, vom Thron stoßen. Um an den Rekorderfolg anzuknüpfen, sollen im August 2017 nun die Dreharbeiten für eine ganze Reihe von Nachfolgern beginnen. Geplant ist eine Saga mit insgesamt vier neuen Filmen.

Wie Hauptdarsteller Sam Worthington erklärt, drehen sich die Nachfolger inhaltlich um die junge Familie des Söldners Jake Sully und der außerirdischen Kriegerin Neytiri (Zoe Saldana). Von James Cameron heißt es außerdem, „Avatar 2“ spiele hauptsächlich in der exotischen Meereswelt von Pandora. Obwohl der Film als Teil einer Saga gedacht ist, handelt es sich trotzdem um ein abgeschlossenes Werk, das die abenteurliche Mythenwelt von Pandora erkundet. Fans des ersten „Avatar“ können sich dabei auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen. Neben Stephen Lang wird voraussichtlich auch Sigourney Weaver im zweiten Teil wieder mit von der Partie sein.

„Avatar 2“ – Infos zur Besetzung

Fans des spektatkulären Vorgängers dürfen sich auch in „Avatar 2“ auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen. Allerdings soll im Mittelpunkt die junge Familie von Jake Sully stehen. Demnach braucht James Cameron auch eine neue Riege von Schauspielern. Ein erstes Set-Bild ernthüllt nun eine ganze Reihe neuer Gesichter. Bei den Jungschauspielern handelt es sich um Jamie Flatters, Britain Dalton und Trinity Bliss, die zum Clan der Sullys gehören. Bailey Bass, Filip Geljo und Duane Evans Jr. wiederum sind der Nachwuchs von Tonowari (Cliff Curtis), dessen Stamm auf einem Korallenriff lebt.

Eine besondere Rolle kommt dem Jungen Jack Champion zu. Der spielt in „Avatar 2“ nämlich den Teenager Javier „Spider“ Socorro, der in der Militärbasis auf Pandora aufwächst. Im Gegensatz zu den anderen Jungschauspielern wird er also nicht am Computer in einen Na’vi verwandelt.

„Avatar 2“ – Hintergründe

„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ war nicht nur aus finanzieller Sicht ein großer Erfolg: Auch auf dem Gebiet der 3D-Technik konnte der Film neue Standards setzen. Lebensecht wirkende Figuren wurden per Motion-Capture-Verfahren auf einem fast komplett animierten Planeten in Szene gesetzt und machten das Mammut-Projekt zu einem Meilenstein der Filmgeschichte. James Cameron hat deshalb schon im Jahr 2006 erstmals über einen Nachfolger nachgedacht. Inzwischen ist das Projekt gewachsen – nicht weniger als eine Familiensaga, die sich über vier Filme erstreckt, will Cameron in den nächsten Jahren in die Kinos bringen.

Als Unterstützung bringt der Starregisseur ein ganzes Kreativ-Team mit. So wird etwa Josh Friedman, Drehbuchautor von Steven Spielbergs „Krieg der Welten„, am zweiten Teil von „Avatar“ mitwirken. Um den hohen Erwartungen des Publikums gerecht zu werden, will Cameron außerdem auch mit den Nachfolgern neue technische Maßstäbe setzen. Anlässlich seiner Ernennung zum Ehrenmitglied der Societey Of Motion Picture And Television Engineers versprach der Filmemacher, ein neues Zeitalter des 3D-Films einzuläuten. Wenn es nach Cameron geht, könnten 3D-Filme im Kino bald auch ohne 3D-Brille geschaut werden. Ob die Technik bereits für „Avatar 2“ zur Verfügung steht, wollte der Regisseur jedoch nicht verraten.

Die Dreharbeiten für die Fortsetzung beginnen im August 2017.  In den USA soll „Avatar 2“ am 18. Dezember 2020 in die Kinos kommen. In Deutschland startet der Film einen Tag früher, am 17. Dezember 2020. Einen Überblick über die Filmstarts der gesamten „Avatar“-Reihe gibt es hier.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(355)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

News und Stories

Kommentare