Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Angriff der 20-Meter-Frau
  4. Nach 32 Jahren: Regisseur Tim Burton bringt legendäres B-Movie „Angriff der 20-Meter-Frau“ zurück

Nach 32 Jahren: Regisseur Tim Burton bringt legendäres B-Movie „Angriff der 20-Meter-Frau“ zurück

Nach 32 Jahren: Regisseur Tim Burton bringt legendäres B-Movie „Angriff der 20-Meter-Frau“ zurück
© Imago/Everett Collection

Es ist ein Projekt, das ihm außerordentlich gut steht: Wie es heißt, wird Tim Burton ein Remake des B-Movie „Angriff der 20-Meter-Frau“ drehen.

Poster

Angriff der 20-Meter-Frau

2023 war das Kinojahr der starken und überlebensgroßen Frau in Form der bekanntesten Modepuppe der Weltgeschichte: „Barbie“ rockte die Kinokassen mit einem sensationellen Einspielergebnis von über 1,4 Milliarden US-Dollar und führte am Ende die Liste der erfolgreichsten Kinofilme des Jahres gar vor allen Marvel-Produktionen an. Damit hatte zu Beginn mit Sicherheit überhaupt niemand gerechnet. Nicht einmal Produzentin Margot Robbie, die im Interview zugab, den Verantwortlichen bei Warner Bros. während der Unterbreitung des Filmvorschlags versprochen zu haben, dass der Film Milliarden einspielen würde – ohne selbst daran zu glauben.

Offenbar sucht das Studio aktuell nach geeigneten Filmstoffen wie „Barbie“, die diese Thematik auch nur annähernd treffen, um einen hoffentlich ähnlichen Zahltag zu erleben. Anders lässt es sich kaum erklären, wie dieses ganz spezifische Filmprojekt grünes Licht erhalten konnte: Wie Deadline berichtet, soll eine im wahrsten Sinne des Wortes überlebensgroße Dame – genauer gesagt ist sie um die 20 Meter groß – in naher Zukunft über die Kinoleinwände stapfen und dabei alles vernichten, was sich ihr in den Weg stellt. Klingt bekannt?

Anzeige

Kein Wunder, schon 1958 sorgte Regisseur Nathan Hertz mit Hauptdarstellerin mit Allison Hayes für edelste Trash-Unterhaltung in „Angriff der 20-Meter-Frau“, die heute einen außerordentlichen Kultstatus genießt. Darin wächst Nancy Fowler Archer (Allison Hayes) nach der Begegnung mit einem außerirdischen Wesen zu unnatürlicher Größe heran und hinterlässt eine Spur der Zerstörung in ihrer Heimatstadt.

Für die Regie zeichnet ein Filmemacher verantwortlich, der passender nicht sein kann: Tim Burton. Der 65-Jährige ist zweifellos einer der kreativsten Köpfe in der Hollywood-Traumschmiede und hat sich mit seinen makaber-skurrilen Filmen eine Nische geschaffen, die kaum jemand besser zu bedienen vermag. Filme wie „Edward mit den Scherenhänden“, „Beetlejuice“, aber auch „Batman“ und „Sleepy Hollow“ wären niemals das geworden, was sie heute sind, ohne seine ganz distinktive und unnachahmliche Vision.

Nachdem es einige Jahre danach aussah, als hätte er seinen Zauber ein wenig eingebüßt und sich angepasst, belehrte er das Publikum eines Besseren mit der Netflix-Hitserie „Wednesday“, bei der er die Hälfte aller Episoden inszenierte und als Produzent tätig war. Mit „Beetlejuice Beetlejuice“ (deutscher Kinostart am 6. September 2024) setzt er zum Überraschungshit 2024 an und auch sein nächstes Projekt dürfte mit „Angriff der 20-Meter-Frau“ feststehen. Was euch 2024 alles im Kino erwartet, zeigen wir euch im Video.

Kino-Highlights 2024

Tim Burton wollte schon Anfang der Neunziger ein ähnliches Projekt realisieren

Burton selbst ist mit B-Movies aufgewachsen und widmete dem Trash-Filmemacher Ed Wood gar einen ganzen Film, in dem er von Johnny Depp verkörpert wurde. Mit „Mars Attacks!“, den ihr im Prime-Abo ohne zusätzliche Kosten über Amazon streamen könnt, realisierte Burton 1996 dann seinen ganz eigenen B-Movie mit traumhafter Star-Besetzung und einer herrlich-abgedrehten Alienschar.

Anzeige

Interessante Randnotiz: Schon 1992 wollte Burton gemeinsam mit Jonathan Gems, Drehbuchautor von „Mars Attacks!“, einen Trash-Film mit dem Titel „Go Baby Go“ drehen, der im Stil von Russ Meyer hätte inszeniert werden sollen. Darin ging es um drei Go-Go-Tänzerinnen, die nach dem Kontakt mit giftigen Chemikalien auf 20 Meter anwachsen und dann den Männern so richtig einheizen. Allerdings kamen ihnen der Sender HBO zuvor mit ausgerechnet einem TV-Remake zu „Angriff der 20-Meter-Frau“ mit Daryl Hannah in der Hauptrolle. Burton musste also lediglich 32 Jahre warten, wenn man so will.

Interessant ist auch die Wahl der Drehbuchautorin, denn hier kümmert sich Gillian Flynn um das Skript, die ansonsten eher für dramatische und spannende Filme wie „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ und „Dark Places: Gefährliche Erinnerung“ bekannt ist.

Nicht alle Hollywoodstars nutzen ihre echten Namen. Manche verwenden auch ein Alias. Kennt ihr die echten Namen der Stars aus unserem Quiz? Testet euer Wissen:

Star-Quiz: Kennst du die echten Namen dieser 15 Hollywood-Stars?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige