1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dark Places - Gefährliche Erinnerung

Dark Places - Gefährliche Erinnerung

   Kinostart: 10.12.2015
zum Trailer

Dark Places - Gefährliche Erinnerung im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Thriller um eine Frau, die dem Grund für die Jahrzehnte zurückliegende Ermordung ihrer Familie auf der Spur ist.

In ihrer Kindheit durchlebte Libby Day (Charlize Theron) ein schweres Trauma. Als sie acht Jahre alt war, war sie die einzige Überlebende eines Massakers auf der heimischen Farm in Kansas, in der ihre Mutter und ihre zwei Schwestern umkamen. Sie ist überzeugt, dass dies im Rahmen eines satanischen Rituales geschah und ihr jugendlicher Bruder (Tye Sheridan) dafür schuldig zu machen sei. Vor Gericht sprach sie sich gegen ihren Bruder aus, der darauf im Gefängnis landete.

Fast 30 Jahre später ist Libby noch immer geplagt von den Ereignissen ihrer Kindheit und wacht schweißgebadet aus ihren Albträumen auf. Sie trifft eine Gruppe von Hobby-Detektiven, die sich „The Kill Club“ nennt und ungelösten Kriminalfällen endlich Klarheit verschafft. Die Gruppe ist überzeugt davon, dass ihr Bruder (Corey Stoll) unschuldig im Gefängnis sitzt und will die Tatsachen aus der grausamen Nacht in Kansas rekonstruieren. Libby muss sich nun ihrer traumatischen Erinnerungen stellen und erkennt wohl oder übel, dass sie die Ereignisse aus jener Nacht womöglich falsch in Erinnerung behalten haben könnte.

„Dark Places“ – Hintergründe

Nach dem Welterfolg ihres Buches „Gone Girl“ aus dem Jahr 2012 und der gleichnamigen David Fincher Filmadaption mit Ben Affleck und Rosamund Pike des Jahres 2014, wurde nun das zweite Werk der amerikanischen Autorin Gillian Flynn adaptiert. Ähnlich wie in „Gone Girl“ wechseln auch hier die Perspektiven der Charaktere und die Geschichte wird unmittelbar von den Ereignissen des satanischen Rituals bestimmt. Auf dem Regieposten nahm der Franzose Gilles Paquet-Brenner Platz, der neben Charlize Theron und Corey Stoll ebenfalls mittlerweile etablierten Shooting-Stars wie Nicholas Hoult, Christina Hendricks oder Chloë Grace Moretz für das Projekt begeistern konnte.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Dark Places - Gefährliche Erinnerung

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,4
5 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

    1. Dark Places - Gefährliche Erinnerung: Thriller um eine Frau, die dem Grund für die Jahrzehnte zurückliegende Ermordung ihrer Familie auf der Spur ist.

      Thriller, in dem sich eine Frau knapp 30 Jahre nach der Ermordung ihrer Familie an das Trauma zurückerinnert.
      1. Dröger Thriller, der seine mutmaßlich tolle Vorlage gegen alles versichert, was an ihr spannend sein könnte.

      News und Stories

      • Nicholas Hoult ist der "Rebell im Roggen"

        Nicholas Hoult ist der "Rebell im Roggen"

        Der "X-Men"-Star übernimmt die Hauptrolle in der Biografie über den legendären US-amerikanischen Schriftsteller J.D. Salinger.

        Ehemalige BEM-Accounts  
      • Chloë Grace Moretz tritt an die Stelle von Dakota Fanning in "Brain on Fire"

        Während kürzlich mal wieder die Gerüchteküche um einen möglichen standalone Hit-Girl-Film und einen Kick-Ass 3 befeuert wurde, hat Chloë Grace Moretz zwischenzeitlich für ein ganz anderes Projekt unterschrieben. Moretz tritt kurzfristig an die Stelle von Dakota Fanning (Night Moves) im Indie-Drama Brain on Fire. Fanning war zuvor ausgeschieden, um ihrerseits Mia Wasikowska in Brimstone zu ersetzen. Brain on Fire...

        Kino.de Redaktion  
      • Kick-Ass-Franchise nicht am Ende: Hit-Girl-Spin-Off in Planung

        Während der milliardenschwere Superhelden-Zirkus größer und größer wird, tauchen zwischendurch immer wieder Filme auf, die das Thema wesentlich satirischer angehen. Filme wie Watchmen oder Kick-Ass mit ihrem gesellschaftskritischen Ton stellen das Dasein als Superwesen in Frage. Matthew Vaughns Kick-Ass brachte es sogar zu einer Fortsetzung, die von den Fans jedoch nicht in dem Maße angenommen wurde, wie zuvor der...

        Kino.de Redaktion  

      Kommentare