Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Aus aktuellem Anlass: RTL änderte am Donnerstag sein Programm zur besten Sendezeit

Aus aktuellem Anlass: RTL änderte am Donnerstag sein Programm zur besten Sendezeit

Aus aktuellem Anlass: RTL änderte am Donnerstag sein Programm zur besten Sendezeit
© RTL

Die vierte Welle ist in vollem Gange, was die Corona-Lage in Deutschland weiter verschärft. Aus diesem Anlass änderten die Verantwortlichen von RTL erneut ihr Programm am Donnerstag um 20:15 Uhr.

Wie schon in den vergangenen Wochen gibt es bedauerlicherweise genügend Gründe für eine Sondersendung, die über die steigenden Inzidenzen in Deutschland berichtet. Am Donnerstag, dem 25. November 2021 unterbrach RTL daher erneut sein reguläres Programm für eine weitere Ausgabe eines „RTL Aktuell Spezials“, wie DWDL berichtet.

Die Black-Friday-Woche bei Amazon ist angelaufen: Hier findet ihr Schnäppchen für jeden Geschmack.

Ab 20:15 Uhr informierte Moderator Maik Meuser über die aktuelle Corona-Lage in Deutschland und blieb im Gegensatz zu den vorherigen Wochen doppelt so lange auf Sendung. In dem Spezial mit dem Untertitel „Pandemie außer Kontrolle“ ging es um weitere Möglichkeiten, die Situation doch noch in den Griff zu bekommen.

Das bedeutet, dass die Vorberichterstattung zum aktuellen Fußballspiel in der Europa League noch kürzer ausfiel als gewohnt. Erst um 20:45 Uhr ging es weiter, bevor nur 15 Minuten später die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Royal Antwerpen angepfiffen wurde. Mit Fußball hat sich Günther Jauch selbst auch lange beschäftigt. Weitere Informationen über den beliebten Moderator findet ihr im Video.

Eintracht Frankfurt noch nicht durch

Mit zehn Punkten stand die Frankfurter Eintracht in der Europa League auf dem ersten Tabellenplatz der Gruppe D, ihr Konkurrent aus Belgien war mit einem Punkt letzter. Die Voraussetzungen standen also gut, dass die zumindest international erfolgreichen Frankfurter in die nächste Runde einziehen. Dennoch müssen sich die Fans noch gedulden. Mit dem etwas überraschenden 2:2 wurde der frühzeitige Einzug ins Achtelfinale verpasst.

Aufgrund der Fußball-Übertragung entfiel die donnerstägliche Ausgabe des Magazins „RTL Direkt“. Jan Hofer kehrt entsprechend erst kommenden Montag auf den Bildschirm zurück.

Das Programm von RTL ist Teil des Streamingdiensts RTL+. Die Basis-Version ist gratis. Die Premium-Variante hingegen kostet 4,99 Euro im Monat, bietet dafür ein umfangreicheres Programm. Hier geht es zur kostenlosen Probezeit.

Wie weit würdet ihr bei „Wer wird Millionär?“ kommen? Testet euch im Quiz.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.