1. Kino.de
  2. News
  3. ProSieben änderte am Freitag sein Programm und landete harten Flop

ProSieben änderte am Freitag sein Programm und landete harten Flop

Author: Marek BangMarek Bang |

© imago images / APress

In Zeiten der Corona-Krise setzten die Verantwortlichen von ProSieben auf geballte Star-Power, um all diejenigen zu unterhalten, die daheim vor den Fernsehapparaten sitzen. Bei der Konkurrenzlage am vergangenen Freitag war das allerdings keine so gute Idee.

Normalerweise ist der Freitagabend fest in der Hand von RTL und „Let’s Dance“. Der Wettbewerb lockt regelmäßig ein Millionenpublikum an und ist in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sehr gefragt. Auf die zielte nun auch die Konkurrenz von ProSieben ab.

Trotz der harten Konkurrenz ändert ProSieben am  Freitag, dem 27. März 2020 sein Abendprogramm und lud ab 20:15 Uhr zum sogenannten „Wohnzimmer-Festival“, in dem namenhafte Musiker per Live-Stream aus den eigenen vier Wänden ein paar Songs zum Besten gaben.

In Zeiten des grassierenden Coronavirus kommt es bei zahlreichen TV-Sendern derzeit zu Programmänderungen und neuen Show-Formaten, die mehr oder minder improvisiert für etwas Unterhaltung sorgen sollen. Bei RTL trafen sich beispielsweise täglich Oliver Pocher, Günther Jauch und Thomas Gottschalk zum interaktiven Plausch aus ihren Wohn- und Arbeitszimmern. Bei ProSieben setzte man nun auf die Kraft der Musik, die in diesen Zeiten besonders verbinde, so ProSieben-Chef Daniel Rosemann. Das Publikum blieb dem Event allerdings weitestgehend fern.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und die Lage im Land findet ihr bei unseren Kolleg*innen von t-online.de

Ihr wollt lieber mit euren Freunden gemeinsam einen Film bei Netflix streamen? Wie das funktioniert, erfahrt ihr im Video: 

Maue Quoten für das „Wohnzimmer-Festival“

Steven Gätjen und Joko Winterscheidt begrüßten beim „Wohnzimmer-Festival“ von ProSieben eine bunt gemischte Schar unterschiedlicher Musiker wie Thees Uhlmann, Mando Diao, The BossHoss, Scooter, Rea Garvey, Yvonne Catterfeld, Mark Forster oder Johannes Oerding.

Dennoch schalteten insgesamt lediglich 610.000 Menschen ein, wie DWDL berichtet. 470.000 davon waren zwischen 14 und 49 Jahre alt und stammten damit aus der werberelevanten Zielgruppe. Das ergibt einen schwachen Marktanteil von nur 6,9 Prozent. Das sah bei „Let’s Dance“ ganz anders aus. 4,67 Millionen Zuschauer*innen schalteten bei RTL ein und verwiesen ProSieben damit klar in die Schranken.

Wer übrigens nach einem Rock-Konzert sucht, dem sei das tägliche Live-Konzert von Melissa Etheridge wärmstens ans Herz gelegt. Die Rockmusikerin spielt täglich immer um 00:00 Uhr unserer Zeit einige Songs aus ihrem Zuhause in Los Angeles via Facebook Live.

Das Programm von ProSieben und Sat.1 könnt ihr bei der Streaming-Plattform Joyn anschauen. Die Basis-Variante ist kostenlos, der Ableger Joyn Plus+ kostet hingegen 6,99 Euro im Monat, verfügt aber über ein umfassenderes Angebot. Eine .

Ihr denkt bei ProSieben auch immer gleich an Penny und ihre Nerds? Dann testet teuer Wissen im „The Big Bang Theory“-Quiz:

Teste dein Nerd-Wissen! Kannst du mit den Geeks von „The Big Bang Theory“ mithalten?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare