Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Sandra Bullock
  4. News
  5. Fies! Diese Stars wollen nicht mit ihren Fans reden

Fies! Diese Stars wollen nicht mit ihren Fans reden

Fies! Diese Stars wollen nicht mit ihren Fans reden
© Walt Disney

Hollywood Stars leben nicht nur von ihrem Talent oder im Aussehen, sondern zu einem großen Teil auch von ihren Fans. Einige Schauspieler scheinen sich jedoch herzlich wenig um ihre Anhänger zu kümmern. Wir haben ein paar Beispiele zusammengetragen die zeigen, dass große Stars sich von Zeit zu Zeit nicht sehr Fan-freundlich benehmen.

Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 26.07.1964 in Arlington, Virginia  USA
  • Berufe: Schauspieler, Producer, Sprecher

Tobey Maguire

Dass die Zusammenarbeit am Set mit Tobey Maguire nicht immer ganz einfach sein soll, hat man schon mal gehört. Der „Spider-Man„-Star soll allerdings wirklich so sehr in seiner eigenen, egozentrischen Welt leben, dass ihn das Autogramm-Sammler Magazin Autograph Seeker bereits zum schlechtesten Autogrammgeber der Welt gewählt hat. Was für eine zweifelhafte Ehre.

Sandra Bullock

Sandra Bullockdas scheinbar so bodenständige Mädel aus Nürnberg, macht eigentlich immer einen sehr liebenswerten Eindruck. 2012 wurde jedoch berichtet, die Oscar-Preisträgerin habe einen Kriegsveteranen im Rollstuhl konsequent ignoriert. Dabei habe der nur ein Autogramm der Schauspielerin haben wollen. In den USA löste das einen mittleren Skandal aus und Frau Bullock sah sich später genötigt, die Meldung zu dementieren.

Kate Winslet

In „Titanic“ spielte Kate Winslet eine versnobte Oberschichtengöre mit gutem Herzen und wurde damit berühmt. Genauso versnobt, aber wesentlich weniger gutherzig soll die schöne Engländerin 2012 während der Dreharbeiten zu „Labor Day“ reagiert haben. Fans, die vor dem Set im strömenden Regen auf sie gewartet hatten, sollen statt Autogrammen nur böse Blicke von ihr geerntet haben. Gut, wenn man selbst nicht nass werden will, ist das irgendwie nachvollziehbar…böse angucken muss man deswegen aber doch niemanden.

Cameron Diaz

So lieblich Cameron Diaz ausschaut, so biestig soll sie auch im Umgang mit Ihren Fans sein. Angesichts ihrer jüngsten Flops „Annie“ und „Sex Tape“ ist das vielleicht nicht gerade die beste Strategie. Apropos „Sex Tape“. Bei der New Yorker Premiere der Komödie sollen nur eine handvoll Fans anwesend gewesen sein. Eigentlich die Gelegenheit, sich mal seinem Publikum anzunähern. Stattdessen habe sich die Schauspielerin aber gleich jegliche Form von Interaktion mit den treuen Fans gespart. Schade!

Quelle. www.looper.com