Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. ARD: Starbesetztes Doku-Drama zum längsten Streik Deutschlands ermutigt

ARD: Starbesetztes Doku-Drama zum längsten Streik Deutschlands ermutigt

ARD: Starbesetztes Doku-Drama zum längsten Streik Deutschlands ermutigt
© NDR/eikon nord

Passend zum „Tag der Arbeit“ liefert das Erste ein dreiteiliges Doku-Drama über den historischen Aufstand von 1956. Darum solltet ihr einschalten.

Wer anlässlich des 1. Mais nicht auf Kundgebungen, sondern auf der Suche nach einem geeigneten TV-Tipp ist, wird hier fündig. Der 1. Mai ist bundesweit der „Tag der Arbeit“ und ein gesetzlicher Feiertag. Wie unsere Arbeitswelt heutzutage aussieht, dafür haben mutige Menschen in der Vergangenheit protestiert und sind für ihre Rechte eingestanden. Durch Proteste und Streiks wurden so unter anderem die Lohnfortzahlung für Arbeiter*innen bei einem Krankheitsfall durchgesetzt. Und genau darum geht es in dem dreiteiligen Doku-Drama „Die Mutigen 56 – Deutschlands längster Streik“. Hier erfahrt ihr, wann und wo ihr einschalten müsst und warum ihr den Film von Ingo Helm, Dietrich Duppel und Sabine Bernardi nicht verpassen solltet.

Wer nicht nur Polit-Dokus mag, liegt mit unseren Natur-Doku-Tipps auch goldrichtig:

Die wahre Geschichte des Arbeiter*innenaufstands eingebettet in das fiktive Drama der Familie Freese

In den 1950er-Jahren kommt es zum großen Aufstand der Arbeiter*innen in Schleswig-Holstein. Ab Oktober 1956 legen bis zu 34.000 Metallarbeiter*innen in den Werften und Fabriken ihre Arbeit nieder. Noch heute handelt es sich um den längsten und erbittertsten Branchenstreik Deutschlands. Ihre Forderung: Die Lohnfortzahlung auch im Krankheitsfall. Nicht nur Angestellte, auch Arbeiter*innen wollen ihr Recht auf Lohnfortzahlung geltend machen und gehen dafür in den, für viele auch existenzgefährdenden, Streik. Zeitzeugen und historische Aufnahmen werden parallel von der fiktiven Geschichte der Kieler Arbeiter*innenfamilie Freese begleitet. Genauer gesagt, tauchen wir in das Leben von Emma (Anna Schimrigk) und ihrem Ehemann Alfred Freese (David Bredin) ein. Emma ist Hausfrau und Mutter. Ihr Mann Alfred arbeitet auf der Kieler Howaldtswerft, wo er eines Tages krank zusammenbricht. Wie soll die Familie ohne den überlebenswichtigen Lohn auskommen?

Anzeige

Den Trailer zum Drama findet ihr auf der offiziellen ARD-Website. Aber wenn ihr auch mal nach draußen möchtet, gibt euch dieses Video gute Tipps für dieses Jahr:

Kino-Highlights 2024

Hier könnt ihr das Doku-Drama kostenlos sehen

In der ARD-Mediathek könnt ihr die dreiteilige Doku ab dem 28. April 2024 streamen und euch die dreimal 30-minütigen Teile des Films selbst einteilen. Im TV hingegen wird das Drama am 1. Mai um 21.45 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Anzeige

Bekannter Cast in „Die mutigen 56 – Deutschlands längster Streik“

In den Hauptrollen sehen wir Anna Schimrigk („Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren“, „Die Notärztin“) als Emma und David Bredin („Der Tatorteiniger“, „Das Fliegende Klassenzimmer“) als Alfred. Weitere namenhafte Schauspieler*innen:

Darum solltet ihr das ARD-Doku-Drama nicht verpassen

Auch wenn die Proteste einiges bewirkt haben, müssen die arbeitsweltlichen Stellschrauben stets nachjustiert werden. Die Menschen gehen heutzutage wieder vermehrt auf die Straßen und legen ihre Arbeit nieder, um für bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen. Der Film könne, so der Historiker Dr. Friedrich Stamp, der dem Produktionsteam als Fachberater zur Seite stand, die Diskussionen derer anregen, die heute ebenso wieder in prekären Arbeitsverhältnissen stecken. Wir können auch angeregt werden, uns zu Fragen, wie wir gemeinsam für eine bessere Arbeitswelt und Gesellschaft einstehen können und wollen. Ein ganz besonderes Highlight des Films ist die weibliche Perspektive. Die Macher*innen rücken die weiblichen Geschichten ins Zentrum. Die Frauen sind in der fiktiven Verfilmung nicht nur die Ehefrauen der Männer, sondern nehmen einen wichtigen Platz im Streik selbst ein und sind somit ein wichtiges Element der Veränderungen.

Anzeige

Wenn ihr jetzt mehr Lust auf Polit-Dokus bekommen habt, dann verpasst nicht die vierteilige Polit-Doku „WILLY – Verrat am Kanzler“. Zu sehen ist das Ganze ab dem 24. April 2024 in der ARD Mediathek und am 6. Mai um 22.50 Uhr auf ARD.

Du bist ein echter TV-Quiz-Fan? Dann teste jetzt hier dein Wissen und finde heraus, ob du ein*e geeignete*r Quiz-Kanditat*in bist:

„Wer weiß denn sowas?“-Quiz: Die 17 kniffligsten Film-& Fernsehfragen

Hat dir "ARD: Starbesetztes Doku-Drama zum längsten Streik Deutschlands ermutigt" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige