„Young Sheldon“: Aktuelle Episode beleuchtet den Ursprung von Sheldons Berufswunsch

Marek Bang  

Der erwachsene Sheldon Cooper steht am Montagabend auf Pro 7 im Mittelpunkt der elften Staffel von „The Big Bang Theory“, doch das ist bekanntlich noch lange nicht alles. Im Anschluss werden seine Fans in „Young Sheldon“ Zeugen, wie der Chef-Exzentriker als Kind tickte. In der sechsten Episode stand jetzt ein ganz besonders prägender Moment im Vordergrund, dessen Folgen bis ins Hier und Jetzt reichen.

Achtung: Es folgen Spoiler zu „Young Sheldon“

Sheldon Cooper ist ein hochbegabter Wissenschaftler und theoretischer Physiker. Schon als Junge galt er als Wunderkind, erledigte im zarten Alter von neun Jahren die Steuererklärung für die Familie und war für seine Mitmenschen meist ein Buch mit sieben Siegeln. In der sechsten Episode von „Young Sheldon“ („Ein Aufnäher, ein Modem und ein Magengeschwür“) wurde nun aufgeklärt, worin der unbändige Wille des Exzentrikers ruht, als genialer Physiker anerkannt zu sein und nicht nur als „normaler Wissenschaftler“ sein tägliches Brot zu verdienen.

Sheldon verrät den wahren Grund für den Startpunkt seiner Karriere als Wissenschaftler

Eines Tages besucht ein Mitarbeiter der NASA die Schule des kleinen Sheldon. Schnell macht der Junge einige Bemerkungen zu dessen Präsentation und stellt dem sichtlich verdutzten Mann seine eigenen Berechnungen über Start und Landung von bemannten Raketen auf dem Mars vor. Der ignoriert Sheldon daraufhin und schenkt ihm einen Aufnäher. Der sichtlich gekränkte Sheldon beschließt anschließend, es dem Mann heimzuzahlen und ihm zu beweisen, dass er mit seinen Berechnungen richtig liegt. Aus dem Off erzählt die Stimme des erwachsenen Sheldon, dass diese Demütigung der wahre Grund sei, warum er eine Laufbahn als theoretischer Physiker einschlug und nicht etwa die von ihm oft bemühte Floskel, er wolle alle Geheimnisse des Universums kennenlernen.

Weitere Geheimnisse aus „The Big Bang Theory“ , die in „Young Sheldon“ aufgelöst werden findet ihr hier:

7 Geheimnisse über „Young Sheldon“, die ihr noch nicht kanntet

Hier ist der Trailer zur Serie, über die gerade alle sprechen

Der junge Sheldon ist von der Demütigung durch den NASA-Mitarbeiter so gekränkt, dass er ein Magengeschwür bekommt. Daraufhin beschließt sein Vater, mit der ganzen Familie nach Houston zu fahren. Dort verschafft er sich Zugang zum Büro des Herren und bringt ihn dazu, sich mit der Abhandlung seines Sohnes ernsthaft auseinanderzusetzen. Diese Geste rührt selbst den unterkühlten Sheldon so sehr, dass er sich zu einer Sympathiebekundung gegenüber seinem alten Herren hinreißen lässt.

News und Stories

Kommentare