Filmhandlung und Hintergrund

Science-Fiction-Serie über den Machtkampf zwischen Erde, Mars und den Kolonien im Asteriodengürtel, die im 23. Jahrhundert für ihre Unabhängigkeit kämpfen.

Im 23. Jahrhundert ist ein Großteil des Sonnensystems besiedelt. Unter der Vorherrschaft der Erde haben sich auf dem Mars und im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter eigene Kolonien entwickelt, die sich nicht nur technologisch, sondern auch kulturell und biologisch von der Zivilisation auf der Erde unterscheiden. Durch den Einfluss der geringen Schwerkraft haben sich die Körper der Gürtler über Generationen verändert. Von der Erde werden sie jedoch vor allem als billige Arbeiter missbraucht.

Als der Eisfrachter Canterbury durch unbekannte Schiffe zerstört wird, trudeln die letzten Überlebenden rund um James „Jim“ Holden (Steven Strait) in ein politisches Komplott, das den Kalten Krieg zwischen Erde und Mars entzünden könnte. Im Gürtel wird der korrupte Polizist Josephus „Joe“ Aloisus Miller (Thomas Jane) auf einen Fall angesetzt, der erklären könnte, wer hinter dem Anschlag auf die Canterbury steckt. Doch der Unabhängigkeitsbewegung der Gürtler kommt das Chaos zwischen Erde und Mars gerade recht. Könnte es zu einem Krieg kommen, der das ganze Sonnensystem zerstört? Und was haben die geheimnisvollen Vorfälle auf der Forschungsstation Phoebe damit zu tun?

„The Expanse“ — Hintergründe

Basierend auf der gleichnamige Romanreihe von James S. A. Corey (Pseudonym der Autoren Daniel Abraham und Ty Franck) entwickelt die Serie „The Expanse“ ein bodenständiges Science-Fiction-Szenario, in dem Raumreisen immer noch lebensgefährlich sind. Die auf neun Bände angelegte Buchreihe ist eine klassische Space Opera voller politischer Verstrickungen, soziologischer Details über die Kolonisierung des Weltraums und einer gehörigen Portion Action. Dass sich die Mischung auch als Serie sehr gut macht, dürfe kaum verwundern.

Wie ein „Game of Thrones“ im Weltraum wird die Geschichte von „The Expanse“ durch die Perspektive vieler Akteure erzählt. Steven Strait („10.000 BC“) spielt den Raumkapitän Jim Holden, der vor allem seine Mannschaft im Auge hat. Auf der Erde wiederum kommt die UN-Politikerin Chrisjen Avasarala (Shohreh Aghdashloo) einem Komplott auf die Spur. Thomas Jane („Predator - Upgrade“) schlüpft in die Figur eines Ermittlers, der sich für eine Seite entscheiden muss.

In Deutschland wurden die ersten drei Staffeln der von SyFy produzierten Serie zuerst auf Netflix gezeigt. Nach allgemeinem Protest über die Absetzung der erfolgreichen Sci-Fi-Serie sprang Amazon in die Presche und holte sich „The Expanse“ ins Programm. Die ersten drei Staffeln sind nun bei Amazon im Stream erhältlich. Wie es mit  „The Expanse“ weitergeht, erfahrt ihr in einem eigenen Artikel zur vierten Staffel.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray

The Expanse - Staffel 1 Poster

The Expanse - Staffel 1

Bei Amazon

The Expanse - Staffel 2

Bei Amazon

Kritiken und Bewertungen

5,0
5 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du die Serie?

News und Stories

Kommentare