Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht
  4. News
  5. Gab es nicht mal in „Herr der Ringe“-Filmen: Absoluter Fan-Favorit feiert Debüt in „Ringe der Macht“

Gab es nicht mal in „Herr der Ringe“-Filmen: Absoluter Fan-Favorit feiert Debüt in „Ringe der Macht“

Gab es nicht mal in „Herr der Ringe“-Filmen: Absoluter Fan-Favorit feiert Debüt in „Ringe der Macht“
© Amazon Studios / Matt Grace

Im Interview verrieten die Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay, dass ein besonderer Charakter seinen Einstand in Amazons „Herr der Ringe“-Serie feiern wird.

In Peter Jacksons „Der Herr der Ringe“-Trilogie musste er aufgrund von Zeitmangel noch weichen. Mit Laufzeiten von rund drei Stunden bei den Kinofassungen und um die vier Stunden bei den Extended Editionen sind „Die Gefährten“, „Die zwei Türme“ und „Die Rückkehr des Königs“ ohnehin schon lang genug und verlangen dem Publikum ordentlich Sitzfleisch ab. Da konnte es sich der neuseeländische Filmemacher nicht leisten, Figuren einzuführen, die seiner Meinung nach nur wenig zur Handlung beizutragen haben.

Zwei Figuren, die aufgrund dieses Umstands der Leinwand fernbleiben mussten, sind Tom Bombadil und seine Ehefrau Goldbeere. Tom Bombadil, der sich selbst als Ältester bezeichnet, rettete Merry und Pippin vor dem Alten Weidenmann. Viel ist nicht bekannt von ihm, noch nicht einmal, was er eigentlich genau ist. Bekannt ist nur, dass er der Herr und Meister des Alten Waldes ist, wahrscheinlich schon immer da war und wohl auch auf immer da sein wird. Auf die Frage von Pippin hin antwortete Goldbeere lediglich: „Er ist, wie ihr ihn gesehen habt.“

Anzeige

Auch wenn Tom Bombadil eher den Status eines mystischen Nebencharakters einnimmt, hat er doch zahlreiche Fans. Und die dürfen sich nun freuen, denn wie die Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay im Gespräch mit Vanity Fair enthüllt haben, wird er endlich seinen Einstand feiern in Staffel 2 der sündhaft teuren Amazon-Serie „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“. Dass er sowohl im 1978er-Animationsfilm „Der Herr der Ringe“ von Ralph Bakshi als auch in Peter Jacksons „Der Herr der Ringe“-Trilogie in erster Linie mit Abwesenheit glänzte, hat laut Payne einen ganz einfachen Grund:

„Er beobachtet das Geschehen, nimmt aber selbst kaum daran teil. In ‚Die Gefährten‘ gehen die Figuren einfach dorthin und hängen eine Weile ab – und Tom [Bombadil] deckt sie mit etwas von seinem Wissen ein.“

Tom Bombadil, so Payne, sei de facto in Autor J.R.R. Tolkiens epischer Vorlage schlicht und ergreifend zu passiv, um interessant für eine Verfilmung zu sein. Selbst der Autor selbst räumte in einem Schreiben ein, dass Tom Bombadil kaum von Bedeutung für die Handlung sei und – wenn überhaupt – eher noch repräsentativ für etwas Wichtiges stehen würde. Aus diesem Grund werde er in „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ etwas aktiver sein, verrät Payne:

„In unserer Geschichte begibt er sich in die Länder von Rhûn, die, wie wir erfahren, früher einmal paradiesisch und grün und schön waren, aber nun eine Art totes Ödland darstellen. Tom ist dorthin gegangen, um herauszufinden, was passiert ist, während er seine vielen Wanderungen unternimmt. Als er schließlich dem Fremden begegnet, möchte er verhindern, dass die Zerstörung, die dort stattgefunden hat, auf sein geliebtes Land im Westen übergreift – könnte man sagen. […] Ich würde sagen, dass unser Tom Bombadil etwas mehr eingreift als in den Büchern, aber nur um die 5 oder 10 Prozent mehr.“

Was euch in „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ Staffel 2 erwartet, seht ihr hier im Trailer:

Tom Bombadil: Dieser Darsteller verkörpert die bekannte „Der Herr der Ringe“-Figur

Zum Leben erweckt wird Tom Bombadil für die Amazon-Fantasy-Serie vom britischen Schauspieler Rory Kinnear. Der 46-Jährige ist eine gern gesehene Wahl, wenn es darum geht, verschrobene, verstörende und/oder extravagante Charaktere zu verkörpern. Fans kennen ihn etwa aus den „James Bond“-Filmen mit Daniel Craig, der Mystery-Horrorserie „Penny Dreadful“ sowie dem nicht minder verstörenden Sci-Fi-Horror „Men – Was dich sucht, wird dich finden“. Ein erstes Bild von Kinnear als Tom Bombadil hat Amazon ebenfalls bereitgestellt:

„Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ Staffel 2 startet am 29. August 2024 exklusiv bei Amazon.

Beweist uns mit diesem Quiz, dass ihr wahre „Herr der Ringe“-Fans seid:

„Herr der Ringe“-Quiz: Wie gut kennt ihr die Fantasy-Saga in Mittelerde?

Hat dir "Gab es nicht mal in „Herr der Ringe“-Filmen: Absoluter Fan-Favorit feiert Debüt in „Ringe der Macht“" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige