Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Herr der Ringe - Die Gefährten
  4. News
  5. „Der Herr der Ringe“ Oscars: Alle Auszeichnungen und Nominierungen der Fantasy-Trilogie

„Der Herr der Ringe“ Oscars: Alle Auszeichnungen und Nominierungen der Fantasy-Trilogie

„Der Herr der Ringe“ Oscars: Alle Auszeichnungen und Nominierungen der Fantasy-Trilogie
© IMAGO / Everett Collection

Die „Der Herr der Ringe“-Filme gehören zweifelsohne zu den weltweit erfolgreichsten Trilogien – das beweisen nicht nur Publikums- und Verkaufszahlen, sondern auch die Oscar-Verleihungen 2002 bis 2004.

Aber wie viele Oscars haben die „Der Herr der Ringe“-Filme gewonnen? In welchen Kategorien hat sich die Trilogie durchgesetzt? Und welcher der drei Filme ist mit Abstand der erfolgreichste in puncto Oscar-Auszeichnungen?

Wir beantworten all eure Fragen zu den Oscars, die „Der Herr der Ringe“ mit nach Hause nehmen durfte – oder eben auch nicht. Außerdem verraten wir euch, welchen Filmcrew-Mitgliedern der Erfolg zuzusprechen ist und gegen welche Filme sich die Fantasy-Trilogie nicht durchsetzen konnte.

Die komplette „Der Herr der Ringe“-Trilogie bei Amazon kaufen

„Der Herr der Ringe“ Oscars: Übersicht nach Filmen

„Der Herr der Ringe“ lässt Fantasy-Fans seit 2001 in eine magische Welt aus Hobbits, Elben und Orks eintauchen. Die Filme der Trilogie wurden im Jahresrhythmus veröffentlicht und haben damit eine essentielle Rolle bei den Oscar-Verleihungen 2002 bis 2004 eingenommen. Obwohl die Preisverleihungen nun 19 Jahre her sind, fragt sich das Publikum immer wieder: Wer hat in „Der Herr der Ringe“ die Oscars bekommen? Wofür wurde die Fantasy-Saga mit Oscars ausgezeichnet? Und wie viele Oscars konnte die Trilogie insgesamt gewinnen?

„Der Herr der Ringe: Die Gefährten“

Sage und schreibe 13 Nominierungen verzeichnete der erste Teil der „Der Herr der Ringe“-Saga bei der Oscar-Verleihung 2002. Insgesamt vier Kategorien konnte der Film letztendlich für sich entscheiden. Damit war „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ bei den Oscars 2002 neben „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“ der am häufigsten ausgezeichnete Film.

„Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ hat Oscars in folgenden Kategorien gewonnen:

  • Filmmusik (zuständiger Komponist: Howard Shore)
  • Visuelle Effekte (zuständige Spezialeffektkünstler: Randall William Cook, Jim Rygiel, Mark Stetson, Richard Taylor)
  • Make-up (zuständige Maskenbildner: Peter Owen und Richard Taylor)
  • Kamera (zuständiger Kameramann: Andrew Lesnie)

„Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“

Nicht ganz so erfolgreich wie das Vorjahr verlief für das „Der Herr der Ringe“-Team die Oscar-Verleihung 2003. Aus sechs Nominierungen konnte der zweite Teil „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ nur zwei Preise für sich beanspruchen. Damit war der Film nach „Chicago“ und „Der Pianist“ allerdings immer noch dritterfolgreichster Film bei der Preisverleihung.

Folgende Oscar-Kategorien entschied „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ für sich:

  • Tonschnitt (zuständige Filmton-Editoren: Michael Hopkins und Ethan Van der Ryn)
  • Visuelle Effekte (zuständige Spezialeffektkünstler: Randall William Cook, Alex Funke, Joe Letteri, Jim Rygiel)

„Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“

Die Oscar-Verleihung 2004 hätte im Vergleich zu 2002 und 2003 für das Filmteam von „Der Herr der Ringe“ nicht besser laufen können: Der dritte Teil der Trilogie wurde elf Mal nominiert und konnte dabei ausnahmslos jede Kategorie für sich entscheiden. Damit ist „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ nicht nur mit Abstand der erfolgreichste Film bei den Oscars 2004, sondern zog gleichzeitig mit den Film-Hits „Titanic“ und „Ben Hur“ gleich, die 1998 und 1960 ebenso elf Oscars gewannen.

Bei diesen Oscar-Nominierungen setzte sich „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ gegen die Konkurrenz durch:

  • Bester Film
  • Regie (zuständiger Regisseur: Peter Jackson)
  • Adaptiertes Drehbuch (zuständige Drehbuchautor*innen: Philippa Boyens, Peter Jackson, Fran Walsh)
  • Szenenbild (zuständige Szenenenbildner: Dan Hennah, Alan Lee, Grant Major)
  • Kostüm-Design (zuständige Designer*innen: Ngila Dickson, Richard Taylor)
  • Make-Up (zuständige Maksenbildner: Richard Taylor, Peter King)
  • Filmmusik (zuständiger Komponist: Howard Shore)
  • Filmsong („Into the West“ von Annie Lennox, Howard Shore und Fran Walsh)
  • Schnitt (zuständiger Editor: Jamie Selkirk)
  • Tonmischung (zuständig für Ton: Christopher Boyes, Michael Hedges, Hammond Peek, Michael Semanick)
  • Visuelle Effekte (zuständige Spezialeffektkünstler: Randall William Cook, Alex Funke, Joe Letteri, Jim Rygiel)

Welche Filme im Jahr 2021 einen oder sogar mehrere Oscars ergattern konnten, erfahrt ihr im Video

Wie viele Oscars hat „Der Herr der Ringe“ bekommen?

Von 30 Oscar-Nominierungen konnte die „Der Herr der Ringe“-Trilogie insgesamt 17 Oscars gewinnen. Alle drei Filme setzten sich bei den Oscar-Verleihungen in der Kategorie „Beste visuelle Effekte“ durch. Jeweils zwei Oscars ergatterte die Fantasy-Saga in den Kategorien „Bestes Make-Up“ und „Beste Filmmusik“.

Aber auch in weiteren Kategorien konnte sich zumindest je ein Film der Trilogie durchsetzen:

Kategorie Anzahl der Oscars in der Kategorie Ausgezeichneter Film
Beste visuelle Effekte (Visual Effects) 3 „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“, „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ und „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Bestes Make-Up (Makeup) 2 „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ und „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Beste Filmmusik (Music Original Score) 2 „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ und „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Beste Kamera (Cinematography) 1 „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“
Bester Tonschnitt (Sound Editing) 1 „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“
Bester Film (Best Picture) 1 „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Beste Regie (Directing) 1 „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Bestes Adaptiertes Drehbuch (Writing Adapted Screenplay) 1 „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Bestes Szenenbild (Art Direction) 1 „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Bestes Kostüm-Design (Costume Design) 1 „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Bester Filmsong (Music Original Song) 1 „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Bester Schnitt (Film Editing) 1 „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“
Beste Tonmischung (Sound Mixing) 1 „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“

„Der Herr der Ringe“: Oscar-Nominierungen und Mitstreiter

Insgesamt waren die Filme der „Der Herr der Ringe“-Trilogie 30 Mal für den Oscar nominiert. In welchen Kategorien sich die Saga durchsetzen konnte und gegen welche Filme sie leider zurückstecken musste, seht ihr hier:

Oscar-Verleihung 2002

  • Bester Film (gewonnen hat statt „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ der Film „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“)
  • Beste Regie (gewonnen hat statt Peter Jackson Regisseur Ron Howard für „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“)
  • Bester Nebendarsteller (gewonnen hat statt Ian McKellen Schauspieler Jim Broadbent für „Iris“)
  • Bestes Adaptiertes Drehbuch (gewonnen hat statt Philippa Boyens, Peter Jackson und Fran Walsh Drehbuchautor Akiva Goldsman mit „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“)
  • Beste Kamera (gewonnen hat Andrew Lesnie mit „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“)
  • Bestes Szenenbild (gewonnen haben statt Dan Hennah und Grant Major die Szenenbilderinnen von „Moulin Rouge“)
  • Bestes Kostümdesign (gewonnen haben statt Ngila Dickson und Richard Taylor die Designer*innen von „Moulin Rouge“)
  • Bestes Make-Up (gewonnen haben Peter Owen und Richard Taylor mit „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“)
  • Beste Filmmusik (gewonnen hat Howard Shore mit „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“)
  • Bester Filmsong (gewonnen hat statt „May It Be“ aus „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ der Song „If I Didn’t Have You“ aus „Die Monster AG“)
  • Bester Schnitt (gewonnen hat statt John Gilbert der Editor Pietro Scalia für „Black Hawk Down“)
  • Beste Tonmischung (gewonnen hat statt „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ der Film „Black Hawk Down“)
  • Beste visuelle Effekte (gewonnen hat „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“)

Oscar-Verleihung 2003

  • Bester Film (gewonnen hat statt „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“ der Film „Chicago“)
  • Bestes Szenenbild (gewonnen haben statt Dan Hennah, Alan lee und Grant Major die Szenenbildner von „Chicago“)
  • Bester Schnitt (gewonnen hat statt Michael Horton Filmeditor Martin Walsh von „Chicago“)
  • Beste Tonmischung (gewonnen haben statt Christopher Boyens, Michael Hedges, Hammond Peek und Michael Semanick die Tonmeister von „Chicago“)
  • Bester Tonschnitt (gewonnen haben Mike Hopkins und Ethan Van der Ryn mit „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“)
  • Beste visuelle Effekte (gewonnen hat „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“)

Oscar-Verleihung 2004

  • Bester Film (gewonnen hat „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Beste Regie (gewonnen hat Peter Jackson mit „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Bestes Adaptiertes Drehbuch (gewonnen haben Philippa Boyens, Peter Jackson und Fran Walsh mit „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Bestes Szenenbild (gewonnen haben Dan Hennah, Alan Lee und Grant Major mit „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Bestes Kostüm-Design (gewonnen haben Ngila Dickson und Richard Taylor mit „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Bestes Make-Up (gewonnen haben  Richard Taylor und Peter King mit „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Beste Filmmusik (gewonnen hat Howard Shore mit „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Bester Filmsong ( gewonnen hat „Into the West“ von Annie Lennox, Howard Shore und Fran Walsh aus „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Bester Schnitt (gewonnen hat Jamie Selkirk mit „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Beste Tonmischung (gewonnen haben Christopher Boyes, Michael Hedges, Hammond Peek und Michael Semanick mit „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)
  • Beste visuelle Effekte (gewonnen haben Randall William Cook, Alex Funke, Joe Letteri und Jim Rygiel mit „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“)

Ihr kennt euch bestens mit den Filmen von „Der Herr der Ringe“ aus? Dann testet euer Wissen in unserem Quiz: 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.