Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Bridgerton
  4. News
  5. Netflix bricht Rekorde – dank „Bridgerton“ und „The Midnight Sky“

Netflix bricht Rekorde – dank „Bridgerton“ und „The Midnight Sky“

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Netflix

Die neue Serie der „Grey’s Anatomy“-Schöpferin trug entscheidend dazu bei, dass sich der Streamingdienst im Dezember über gleich zwei neue Bestmarken freuen konnte.

Dezember ist für Netflix ein vielversprechender Monat. Schließlich bleiben viele aufgrund der kalten Temperaturen ohnehin zu Hause und die Feiertage rund um Weihnachten und Neujahr laden zu ausgedehnten Streamingsitzungen ein. Der vergangene Dezember war für Netflix sogar erfolgreicher als alle bisherigen – und das lag auch an „Bridgerton“.

Die neue Serie von „Grey’s Anatomy“-Schöpferin Shonda Rhimes erfreut sich seit ihrem Start am 25. Dezember 2020 enormer Beliebtheit unter Netflix-Abonnent*innen. Das britische Kostümdrama half entscheidend dabei, dass Netflix im vergangenen Monat gleich zwei neue Rekorde brach, wie der Streamingdienst gegenüber IndieWire vermeldete: Noch nie wurden so viele Stunden Netflix im Dezember gesehen und auch die vergangene Weihnachtswoche (vom 25. bis zum 31. Dezember) konnte eine neue Bestmarke aufstellen.

Mit diesen Serien will Netflix in 2021 Erfolge feiern:

„Bridgerton“ war erst der Anfang bei Netflix

Netflix bemisst diesen Erfolg an zwei Kriterien. Zum einen die gesamte Anzahl an gestreamten Stunden und zum anderen an der Menge an Stunden, die Netflix-Abonnent*innen im Durchschnitt gestreamt haben.

An den Rekorden im Dezember und in der Weihnachtswoche hatte „Bridgerton“ einen gewaltigen Anteil. Die Serie eroberte in 76 Ländern Platz 1 der Netflix-Charts und erreichte in allen Ländern, in denen Netflix aktiv ist, die Top 10; mit der Ausnahme von Japan. Angeblich 63 Millionen Haushalte haben „Bridgerton“ bislang gesehen, was Platz 5 der erfolgreichsten Netflix-Originalserien bedeuten würde.

Da werden es die Netflix-Verantwortlichen sicherlich nicht bereuen, dass ihnen der Deal mit Shonda Rhimes laut Berichten satte 150 Millionen US-Dollar wert war. Gut, dass weitere Projekte folgen sollen, gleich ein Dutzend Zusammenarbeiten zwischen Shonda Rhimes und Netflix sind im Gespräch.

Auch bei den Filmen hat Netflix in diesem Jahr einiges zu bieten:

Auch „The Midnight Sky“ und „We Can Be Heroes“ sind Netflix-Hits

Doch nicht nur „Bridgerton“ sorgte bei Netflix für die erwähnten Bestwerte. Über den Erfolg von „The Midnight Sky“, dem neuen Sci-Fi-Drama von und mit George Clooney, berichteten wir bereits: Voraussichtlich 72 Millionen US-Haushalte werden den Film in den erste vier Wochen sehen, womit dieser sich unter die Top 10 der erfolgreichsten Netflix-Originalfilme katapultieren würde. In 77 Ländern schaffte es „The Midnight Sky“ auf Platz 1 der Charts, in 93 Ländern – unter anderem auch in Deutschland – in die Top 10.

Ein weiterer Dezember-Hit war „We Can Be Heroes“. Der neue Familienfilm von Robert Rodriguez („Spy Kids“) mit Pedro Pascal („The Mandalorian“) soll ganze 44 Millionen Haushalte erreicht haben und schaffte es tatsächlich in allen Ländern, in denen Netflix abonniert werden kann, in die Top 10. Wir sind gespannt, ob Netflix an diese Erfolge im Dezember 2021 anknüpfen kann.

Ihr habt auch einige Stunden in Netflix investiert? Dann sollte dieses Quiz kein Problem für euch sein:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories