Anzeige
Anzeige
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Filme

Die besten Filme Mai 1988

Beliebteste Filme

  • Die Fürsten der Dunkelheit
    • Kinostart: 05.05.1988
    • Horrorfilm
    • 16
    • 101 Min

    Horrorhit von John Carpenter um Satan, den ein Pfarrer im Keller einer Kapelle zu exorzieren versucht.

    • Kinostart: 05.05.1988
    • Abenteuerfilm
    • 12
    • 87 Min

    Italienische Fantasy-Produktion, aufwendig und spannend, aber ohne Originalität. Kopiert teilweise bis auf die Einstellung exakt „Conan“, „Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel“ und Fritz Langs „Nibelungen“. Lief im Kino wenig beachtet, wird aber seine volle Zugkraft auf Video beweisen. Bei Action- und Fantasyfans werden sichere Umsätze erzielt.

  • Die Dämonen
    • Kinostart: 05.05.1988
    • Drama
    • 16
    • 114 Min

    Düstere Literaturverfilmung nach einem Roman von Dostojewskij. Mit apokalyptischen Visionen und internationaler Starbesetzung schafft Meisterregisseur Wajda eine zeitlose Parabel auf politischen Widerstand und egoistisches Machtstreben. Mit dem gezielt auf Weltstar Omar Sharif („Dr. Schiwago“) fixierten Cover wird das Drama mit etwas Engagement nicht nur beim Bildungsbürgertum auf Nachfrage stoßen.

    • Kinostart: 26.05.1988
    • Musikfilm
    • 12
    • 117 Min

    Schwungvoller Tanzfilm mit Tony Fields („A Chorus Line“), der federleichte Unterhaltung mit Anklängen an „Fame“ sein will und damit Erfolg hat. Bei ihrer Kinoauswertung hat die italienische Prdofuktion beachtlich von einer durch „Dirty Dancing“ ausgelösten neuen Tanzwelle profitiert und bis dato knapp 300.000 Zuschauer erreicht. Die einzelnen Gesangs- und Tanznummern können sich sehen und hören lassen. Angeheizt durch...

  • Baby Boom
    • Kinostart: 19.05.1988
    • Komödie
    • 6
    • 110 Min

    Variante der erfolgreichen Babykomödien unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte „Kind und Karriere“ sowie „Singledasein auf dem Lande“. Diane Keaton („Der Stadtneurotiker“) überzeugt an der Seite des amerikanischen Dramatikers Sam Shepard. Aufgrund der prominenten Besetzung und intensiver Werbeunterstützung verspricht der Film (Zuschauerzahl im Kino über 200.000) beim derzeitigen Babyfilm-Boom langfristig sichere...

  • Star Wars: George Lucas glaubte an einen Flop
    • Kinostart: 13.05.1988
    • Horrorfilm
    • 89 Min

    Recht spannender Horrorfilm voller wenig appetitlicher Schockeffekte, der eigentlich ein später Ausläufer der in den 70er Jahren beliebten Katastrophenfilme um Bienen, Killerhunde und ähnliches ist. Hauptdarsteller Robert Lansinig hat in einigen davon mitgewirkt („Killer-Termiten“, „In der Gewalt der Riesenameisen“). Die Spezialeffekte sind für eine Low-Budget-Produktion recht ordentlich gemacht. Gute, vielleicht...

    • Kinostart: 12.05.1988
    • Drama
    • 12
    • 114 Min

    Unsentimentale Verfilmung der Biographie Gabriele Brimmers, die seine Zuschauer mehr als beeindruckt. Rachel Levin, die Darstellerin der Gaby, mußte selbst Jahre im Rollstuhl leben. Liv Ullmann („Das Schlangenei“) und Robert Loggia („Over the Top“, „Psycho II“) spielen die Eltern des Mädchens. Das fesselnde Drama wird es beim Videopublikum schwer haben. Mittlere Umsatzerwartung.

    • Kinostart: 19.05.1988
    • Komödie
    • 12
    • 94 Min

    Teenie-Highschool-Romanze der 1980er mit jungen Patrick Dempsey.

    • Kinostart: 19.05.1988
    • Kinder- & Familienfilm
    • 0
    • 89 Min

    Hinreißende Disney-Produktion mit dem weltweit populären „Laurence Olivier der Hundewelt“ in der Titelrolle. Die ebenso spannenden, wie komischen Erlebnisse des vierbeinigen Wunders Benji können mit großartigen Naturaufnahmen und verblüffenden Tierszenen begeistern. Der Film von Regisseur Joe Camp steht damit natürlich in bester Disney-Tradition und wendet sich vor allem an das breite Familienpublikum.

Anzeige
Anzeige

weitere Filme

    • Kinostart: 12.05.1988
    • Thriller
    • 16
    • 108 Min

    Atmosphärisch dicht inszenierter und komplex konstruierter, düsterer Cop-Thriller mit Charakterstar James Woods („Bestseller„, „Salvador“) in Bestform. Der überdurchschnittlich spannende Kriminalfilm wurde von Woods zusammen mit Regisseur James B. Harris produziert, der wiederum sein Handwerk bei seiner fruchtbaren Zusammenarbeit mit Stanley Kubrick in den 50er und 60er Jahren gelernt hat. Dieser Geheimtip auch für...

  • Das Haus in der Carroll Street
    • Kinostart: 05.05.1988
    • Thriller
    • 12
    • 100 Min

    Deutlich in der Tradition der Filme Alfred Hitchcocks stehender Politthriller mit einer am Ende unerfüllt bleibenden Lovestory. Hervorragend besetzt mit Kelly McGillis („Top Gun“) und Jeff Daniels („Purple Rose of Cairo“), und mehr als routiniert von Peter Yates („Bullitt“) verfilmt. Trotz gelegentlicher Löcher und Unglaubwürdigkeiten im Plot spannende Unterhaltung für ein breites Publikum.

    • Kinostart: 05.05.1988
    • Drama
    • 12
    • 86 Min

    Einfühlsames, aber nicht schmalzig gemachtes Liebesdrama, das das Problem deutsch-türkischen Zusammenlebens eher locker und humorvoll als mit erhobenem Zeigefinger angeht. Die Hauptdarsteller Uwe Bohm und Ayse Romey wurden für ihre Leistungen mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Im Kino lief die für einen „Oscar“ vorgeschlagene Love-Story mit beachtlichem Erfolg. Auch auf Video werden engagierte Fachhändler...

    • Kinostart: 19.05.1988
    • Actionfilm
    • 12
    • 96 Min

    Außergewöhnliches und gut gemachtes Spionagedrama (fünfter Film von Richard Benjamin) mit ausgezeichneten Darstellerleistungen. Im Kino erreichte der mitreißende Titel ca. 180.000 Zuschauer. Videothekare mit Engagement erzielen langfristig mehr als sichere Umsätze bei Actionfans und Familienpublikum gleichermaßen.

    • Kinostart: 12.05.1988
    • Komödie
    • 12
    • 98 Min

    Teeniekomödie mit dem amerikanischen Rotschopf Molly Ringwald („Pretty in Pink“), die im Gegensatz zu sonstigen Baby-Klamotten auf die mittlerweile bekannten Windelwitze verzichtet. Stattdessen werden gelegentlich ernstere Töne angeschlagen. Im Kino mit ca. 120.000 Besuchern gelaufen, wird der Streifen auf Video gute bis sichere Umsätze erzielen.

    • Kinostart: 25.05.1988
    • Drama
    • 88 Min

    Engagiertes Anit-Apartheitsdrama (Kinotitel: Afrika, Land der Hoffnung) im Gefolge von „Schrei nach Freiheit“. Produzent Anat Singh läßt sich bei diesem bewegenden Einzelschicksal wenig Hoffnung auf eine friedliche Lösung der Probleme in seinem Land. Leider wird der Film nur beim anspruchsvollen, politisch aufgeschlossenen Publikum Anklang finden. Nur mittlere Umsätze.

    • Kinostart: 12.05.1988
    • Episodenfilm
    • 6
    • 92 Min

    Sechs Episoden, lose aneinandergereiht, mit Lustspielcharakter, besetzt mit populären Film- und Fernsehstars. Darunter sind auch „Eis am Stil“-Star Zachi Noy und Hans-Joachim Kulenkampff vertreten. Im Kino wurden weit über 100.000 Zuschauer erreicht, auf Video dürfte sich der Titel als solider Sprinter erweisen. Langfristig sichere Umsätze.

    • Kinostart: 26.05.1988
    • Horrorfilm
    • 18
    • 96 Min

    Brutaler Psychothriller mit John Carpenters Ehefrau Adrienne Barbeau („Die Klapperschlange“), der nach bekannten Genre-Schablonen abläuft. Der Film, der vorgibt, sich gegen Lynchjustiz auszusprechen, heischt mit blutigen Bildern und sadistischen Szenen von hilflosen, oft spärlich bekleideten weiblichen Opfern um Zuschauerinteresse. Beim abgebrühten Publikum dürften - nicht zuletzt dank der reißerischen Covergestaltung...

    • Kinostart: 12.05.1988
    • Actionfilm
    • 18
    • 95 Min

    Actionreiches Anti-Terrorspektakel mit hohem Munitionsverbrauch und einem Tyrannen, der nicht von ungefähr an Ghadafi erinnert. Das rasant-zynische Söldnerstück wird vor allem die hartnäckigen Fans bleihaltiger Inszenierungen begeistern. Sichere Umsätze.

    • Kinostart: 26.05.1988
    • Abenteuerfilm
    • 12
    • 99 Min

    Turbulentes Dschungelabenteuer um einen heldenhaften Wissenschaftler und seine hübsche Begleiterin, angelegt im Stile der „Indiana Jones“-Abenteuer mit deutlichen Anleihen bei Jules Verne. Italo-Western-Regisseur Frank Kramer hat das actionreiche Material, das hier in der Spielfilmfassung vorliegt, auch zu einer Miniserie verarbeitet. Ein hübsch gemachter Spaß, der zu guten, vielleicht sicheren Umsätzen verhilft.

    • Kinostart: 01.05.1988
    • Horrorfilm
    • 87 Min

    Hochklassiger Horrorthriller, der spannungsvoll an den Nerven zerrt. Wurde 1987 auf dem Festival des phantastischen Films in Avoriaz verdientermaßen mit dem Grand Prix ausgezeichnet. Der optisch einfallsreich, zum Teil recht hart inszenierte Schocker verspricht sichere Umsätze.

    • Kinostart: 01.05.1988
    • Science-Fiction-Film
    • 88 Min

    Genre-Mischmasch aus Science-Fiction, Fantasy, Action und Komödie, der lange als hübsche Beziehungsposse zwischen liebeshungriger Wissenschaftlerin („Conan“-Gefährtin Sandahl Bergman) und potentem Abenteurer dahinplätschert. Etwas Action (für die übers Cover anviesierten Fans zuwenig) gibt’s erst zum Showdown . Das bescheidene Budget hat nur für zwei Froschmutanten ein sorgfältiges Spezial-Make-Up erlaubt, die...

Anzeige