Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. World War Z 2
  4. News
  5. „World War Z 2“: David Fincher offiziell als Regisseur bestätigt

„World War Z 2“: David Fincher offiziell als Regisseur bestätigt


Das bringt der Serienherbst auf Disney+

2013 bescherte uns Brad Pitt mit „World War Z“ einen Zombie-Blockbuster von durchaus beachtlichen Ausmaßen. Das untote Spektakel spielte an den Kinokassen dieser Welt gut 540 Millionen US-Dollar ein, was eine Fortsetzung rechtfertigt. Die sollte eigentlich schon auf dem Weg zu uns sein, doch zunächst musste der zweite Teil eine wichtige Personalie klären. Das ist nun geschehen und jeder, der sich für Filme interessiert, dürfte sich deswegen aktuell ungläubig die Augen reiben.

Update

Nachdem wir vor gut zwei Monaten noch über einen bevorstehenden Deal berichteten (siehe News unten), ist das scheinbar Unmögliche jetzt tatsächlich wahr geworden: David Fincher, angesehener Regisseur von Werken wie „Fight Club“ und „Sieben“, wird der Regisseur von „World War Z 2“. Die Anzeichen deuteten bereits seit mehreren Monaten darauf hin, doch selbst jetzt, nachdem die Verpflichtung offiziell bestätigt wurde, dürften Fans aus dem Staunen sicherlich nicht allzu schnell herauskommen.

So lange würden wir in einer echten Zombie-Apokalypse überleben

Die endgültige Gewissheit erreichte uns via The Hollywood Reporter, die ein Interview mit dem neuen Paramount-Chef Jim Gianopulos führten, in dem dieser die Sensation bejahte. Zusätzlich versicherte er fürs Protokoll erneut, dass Brad Pitt ebenfalls bei „World War Z 2“ mitmischt. Wobei das angesichts der anderen News sicherlich nicht derart ins Gewicht fallen dürfte.


News vom 27. April 2017

Ursprünglich war „World War Z 2“ für den Sommer dieses Jahres angekündigt, doch nachdem man keinen Regisseur für die Fortsetzung finden konnte, nahm das Filmstudio Paramount das Projekt vorerst aus dem Kalender. Laut Variety steht ein Deal mit einem Filmemacher kurz bevor und offensichtlich strebten die Verantwortlichen nach der größtmöglichen Lösung.

Denn was als amüsantes Gerücht begann, wird nun anscheinend Wirklichkeit: David Fincher soll „World War Z 2“ inszenieren. Brad Pitt hat es laut dem Bericht geschafft, seinen Wunsch zu realisieren und Fincher von der Aufgabe überzeugt. Für die beiden würde dies ihre insgesamt vierte Zusammenarbeit nach „Sieben“, „Fight Club“ und „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ bedeuten.

Der Dreh für „World War Z 2“ soll nächstes Jahr beginnen

Jeden, der sich auch nur rudimentär mit der Arbeit von David Fincher beschäftigt hat, dürfte diese Meldung definitiv überraschen. Seit seinem Spielfilmdebüt „Alien 3“ arbeitete der Regisseur nie wieder an einer Fortsetzung und ist zweiten Teilen generell eher kritisch gegenüber eingestellt. Der direkte Nachfolger zum US-Remake „Verblendung“ kam bezeichnenderweise nie zustande. Darüber hinaus ist Fincher im Blockbuster-Kino bislang nicht zu Hause, sein Steckenpferd waren eher kleinere, künstlerische Projekte.

Für „World War Z 2“ wäre dies aber zweifelsfrei ein enormer Gewinn, der das Interesse an dem Film vermutlich steigern dürfte – sollte es tatsächlich dazu kommen. Auf einen Kinostart müssen wir derzeit verzichten, offiziell wurde das Projekt vom neuen Paramount-Chef Jim Gianopulos noch nicht einmal freigegeben. Kommt Fincher an Bord, sollte dies aber nur eine Frage der Zeit sein. Die Dreharbeiten sollen laut Variety im Frühjahr 2018 beginnen, Brad Pitt kehrt für die beabsichtigte Fortsetzung als Hauptcharakter zurück und ist darüber hinaus als Produzent beteiligt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.