Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Irishman
  4. Trotz Star-Besetzung: True-Crime-Serie von Leonardo DiCaprio erleidet nächsten Rückschlag

Trotz Star-Besetzung: True-Crime-Serie von Leonardo DiCaprio erleidet nächsten Rückschlag

Trotz Star-Besetzung: True-Crime-Serie von Leonardo DiCaprio erleidet nächsten Rückschlag
© IMAGO / UPI Photo / ZUMA Press

Die Serie „The Devil in the White City“ von Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese ist nach einem weiteren Rückschlag auf der Suche nach einer neuen Heimat.

„The Devil in the White City“ sollte eine große Prestige-Serie werden, die von den Hollywood-Legenden Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese produziert wird. Die Thriller-Crime-Serie basiert auf dem gleichnamigen Tatsachenroman von Erik Larson, der einerseits die Geschichte des Architekten Daniel H. Burnham erzählt, andererseits auch den ersten modernen Serienkiller Henry H. Holmes in den Mittelpunkt rückt. Die Geschichte spielt während der Weltausstellung in Chicago im Jahr 1893.

Die Serie sollte vom US-amerikanischen Streamingdienst Hulu produziert werden. Wie Variety aber nun berichtet, wurde „The Devil in the White City“ bei Hulu eingestampft. Laut einiger Quellen schauen sich die Macher allerdings nach einer neuen Heimat für das Projekt um. Vielleicht ist die Serie also noch nicht ganz gestorben.

Anzeige

Wir zeigen euch im Video die Anfänge von Leonardo DiCaprio und Co.:

„The Devil in the White City“ hat Keanu Reeves verloren

Das Ende von „The Devil in the White City“ bei Hulu ist nur einer der vielen Rückschläge, die die Produktion durchmachen musste. Die Hauptrolle des Daniel H. Burnham sollte ursprünglich von „John Wick“-Star Keanu Reeves übernommen werden, der mit dem Projekt sein Serien-Debüt gefeiert hätte. Allerdings ist der Schauspieler im Oktober 2022 aus der geplanten Serie ausgestiegen.

Reeves‘ Ausstieg soll angeblich mit Regisseur Todd Field („Tár“) zusammenhängen. Dieser sollte für „The Devil in the White City“ als Regisseur verantwortlich sein, stieg im Oktober aber vor Reeves aus. Laut diverser Quelle wollte Keanu Reeves explizit mit Field zusammenarbeiten und folgte deshalb dem Regisseur.

Bereits nachdem das Buch 2003 erschienen ist, wurde eine erste Adaption geplant. Allerdings noch von Tom Cruise und Paula Wagner („Mission: Impossible“). 2007 erwarb dann Paramount die Rechte, bevor 2010 letztendlich Leonardo DiCaprio eine Filmadaption plante. 2015 stieß dann Martin Scorsese zu „The Devil in the White City“ hinzu und später wandelte sich das Projekt von einer Verfilmung zu einer Serien-Adaption, die von Sam Shaw („Castle Rock“) als Showrunner betreut werden soll. Nun bleibt abzuwarten, ob die Serie eine Zukunft haben wird.

Anzeige

Filmstar Keanu Reeves hat sich über die Jahre äußerst gut gehalten. Kannst du das Alter des Hollywood-Stars anhand von Filmszenen erkennen?

Keanu-Reeves-Quiz: Erkennt ihr das Alter des Hollywoodstars nur an einem Bild?

Hat dir "Trotz Star-Besetzung: True-Crime-Serie von Leonardo DiCaprio erleidet nächsten Rückschlag" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige