Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Irishman
  4. News
  5. Netflix will eigenes „Star Wars“ und „Harry Potter“ erschaffen

Netflix will eigenes „Star Wars“ und „Harry Potter“ erschaffen

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© Disney

Netflix hat mittlerweile einen großen Stellenwert und konnte schon mit ambitionierten Produktionen glänzen. Doch kommt bald ein großes Franchise auf uns zu?

Während des Coronavirus mussten zeitweise etliche Kinos schließen. Filme und Serien pausierten ihre Dreharbeiten, weshalb das Unterhaltungsjahr 2020 mehr als dürftig ausfällt. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Streaming-Dienste, was die Lockdown-Zeit für einige erträglicher machte. Netflix steht dabei ganz vorne an der Spitze und erfreut sich großer Beliebtheit. The Hollywood Reporter führte vor Kurzem ein Interview mit Tendo Nagenda. Nagenda ist Vizepräsident für den Bereich der Netflix Original-Filme und sprach unter anderem über die Zukunft des Streaming-Dienstes.

Auf die Frage, welche Projekte sich Nagenda vorstellen könnte, antworte der Vizepräsident des Streaming-Dienstes mit folgender Aussage:

„Wir suchen nach großangelegten Abenteuer-Filmen, die eine große Zuschauerschaft mit sich bringt. Etwas, was den Spuren von den ersten ‚Star Wars‘-Filmen folgt oder ‚Harry Potter‘ 1 und 2. Vor allem Familien-Live-Action, Fantasy, spektakuläre Filme, die groß und riesig sein können. Eine ähnliche Geschichte wie ‚Jumanji‘. Das ist die nächste Grenze“.

Schon jetzt glänzt Netflix auch mit seinen Mini-Serien und diese solltet ihr gesehen haben:

In der Tat fehlt dem Streaming-Dienst ein großes Film-Franchise. Filme wie „The Irishman“ und „The Old Guard“ kamen zwar relativ gut an, sind jedoch nicht vergleichbar mit dem MCU und „Star Wars“. Dafür kann die Serien-Kategorie das ein wenig ausgleichen. „Stranger Things“ zählt als Vorbild. Auch „The Witcher“ hat Potenzial, eine größere Marke für den Streaming-Dienst zu werden. Trotz dieser Erfolge will Netflix aber eben auch mit einem langfährigen Film-Franchise durchstarten..

MCU und „Star Wars“ gibt es auf Disney+. Hier könnt ihr euch ein Abo sichern

Netflix experimentiert gerne

Im weiteren Verlauf des Interviews verriet der Vizepräsident von Netflix Original-Films, dass man sich auf neue Ideen konzentriert. Die bekannten Filmstudios wagen sich selten an neue Projekte ran. Genau das ist aber das Alleinstellungsmerkmal von Netflix. Nagenda erwähnt dazu noch einen wichtigen Punkt. Filme wie „Star Wars“ und „Matrix“ entsprechen keiner Vorlage. Viel mehr sind sie Eigenkreationen und das ist es, was der Streaming-Dienst erreichen will.

Diese Netflix-Serien müssen sich leider verabschieden:

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Abgesetzt auf Netflix (2020): Diese Serien gehen nicht weiter

Auf die Frage, mit welchen Regisseuren man gerne zusammenarbeiten möchte, hob Nagenda vor allem Jordan Peele („Wir“) als Favoriten hervor. Allerdings wären Quentin Tarantino und Christopher Nolan auch Wunschkandidaten. Tatsächlich würden die Regisseure gut zu Netflix passen, da sie dafür bekannt sind, sich kreativ auszutoben. Beide gelten zwar als vehemente Verfechter der Kino-Erfahrung, aber das ist bei Martin Scorsese trotz „The Irishman“ nicht anders. Definitiv freuen wir uns auf die kommenden Netflix-Highlights. Was es im August auf dem Streaming-Dienst gibt, erfahrt ihr hier.

Wie gut ihr euch mit den Netflix-Figuren auskennt, könnt ihr hier testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare