Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Spider-Man: No Way Home
  4. News
  5. Mega-Deal bringt das ganze MCU zu Disney+ – aber deutsche Marvel-Fans haben das Nachsehen

Mega-Deal bringt das ganze MCU zu Disney+ – aber deutsche Marvel-Fans haben das Nachsehen

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Sony

Bislang müssen Fans auf zwei MCU-Filme bei Disney+ verzichten. Doch das soll sich bald dank eines neuen Streamingdeals mit Sony ändern – allerdings nicht in Deutschland.

Wer das Marvel Cinematic Universe (MCU) im vollen Umfang sehen will, macht mit einem Abo bei Disney+ einen sehr guten Anfang. Alles ist dort allerdings nicht zu finden, denn die Filme „Spider-Man: Homecoming“ und „Spider-Man: Far From Home“ liegen bei Sony, weswegen ihr sie auf dem Streamingdienst vergeblich sucht.

Bei Amazon gibt es die beiden „Spider-Man“-Filme äußerst günstig zusammen

Das soll sich dank eines neuen Mega-Deals ändern, über den Variety berichtet. Ab 2022 darf Disney über seine Streamingdienste und Fernsehsender die Kinofilme von Sony anbieten. Zudem soll die Vereinbarung eine große Anzahl bereits veröffentlichter Filme von Sony umfassen und es dürfte sich von selbst verstehen, dass Disney für seine MCU-Sparte bei Disney+ Interesse an den dann drei „Spider-Man“-Filmen hat; schließlich startet „Spider-Man: No Way Home“ noch Ende 2021. Stand jetzt läuft die Zusammenarbeit zwischen den beiden Filmstudios bis ins Jahr 2026.

Das klingt doch nach einer großartigen Neuigkeit auch für deutsche Fans, die über STAR bei Disney+ sicherlich in den Genuss etlicher anderer, teils erwachsenerer Sony-Filme kommen, oder? Leider nicht. Variety betont, dass der Deal lediglich die USA abdeckt, nicht aber die ganzen internationalen Märkte, in denen Disney+ zur Verfügung steht. Stand jetzt schauen deutsche Marvel-Fans also in die Röhre und müssten die „Spider-Man“-Filme auch in Zukunft woanders sehen.

Die Zukunft bei Disney+ ist auch so vielversprechend, wie euch unser Video beweist:

Deutsche Marvel-Fans müssen wohl auf Netflix ausweichen

Sofern die Vereinbarung zwischen Sony und Disney nicht noch auf Europa ausgeweitet wird, bietet sich Netflix als Ergänzung für eure Marvel-Streaming-Sammlung an. Denn schon letzte Woche wurde ein fast identischer Streamingdeal zwischen Sony und Netflix verkündet. Mit beiden Vereinbarungen soll Sony satte drei Milliarden US-Dollar einnehmen

Einer der entscheidenden Unterschiede zwischen beiden Deals: Netflix erhält die Sony-Werke früher, wenn die Kinofilme auf DVD und Blu-ray erscheinen. Disney darf sie über seine Plattformen erst ausstrahlen, wenn sie im TV laufen können, also einige Monate später. Scott Stuber, Netflix-Verantwortlicher für globale Filme, verkündete damals zudem, dass die Sony-Filme bei dem Streamingdienst weltweit zur Verfügung stehen sollen.

Es könnte also durchaus sein, dass ihr für die volle Dosis MCU sowohl ein Abo bei Netflix als auch Disney+ benötigt, sofern ihr euch die „Spider-Man“-Filme nicht einzeln auf Blu-ray oder DVD erwerben wollt (was ihr hier günstig bei Amazon tun könnt). Die Hoffnung besteht natürlich, dass der Sony-Disney-Deal noch ausgeweitet wird und wir in Deutschland ebenfalls alle MCU-Filme bei einem Anbieter haben. Der erste und wichtigste Schritt in diese Richtung ist immerhin geschafft, von daher zahlt sich ein wenig Geduld eventuell aus. Zumal Film- und Serienliebhaber unter dem Strich glücklich sein dürften, dass Sony nicht einen eigenen Streamingdienst auf den Markt bringt, für den man ebenfalls ein Abo abschließen müsste.

Wenigstens unser Quiz deckt alle MCU-Filme ab. Doch wie gut habt ihr bei denen wirklich aufgepasst?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories