Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Scary Stories to Tell in the Dark
  4. „Scary Stories To Tell In The Dark 2“ offiziell geplant: So geht es weiter

„Scary Stories To Tell In The Dark 2“ offiziell geplant: So geht es weiter

Author: Helena CeredovHelena Ceredov |

© Entertainment One

Nach dem Kinostart 2019 erlebt der kleine aber feine Gruselfilm „Scary Stories To Tell In The Dark“ ein Revival auf Netflix. Für alle Fans gibt es eine gute Nachricht, denn Teil 2 ist in Planung.

Oscar-Preisträger Guillermo del Toro („Shape Of Water“)  und Regisseur André Øvredal („Troll Hunter“) brachten am 31. Oktober 2019 mit „Scary Stories To Tell In The Dark“ einen unterhaltsamen Gruselfilm der alten Schule heraus. Der Film nahm damals an den Kinokassen 104 Millionen US-Dollar ein, was bei einem Budget von 25 Millionen keine schlechte Leistung darstellt. Es ist also keine große Überraschung, dass Paramount „Scary Stories To Tell In The Dark 2“ in Auftrag gegeben hat.

Genügend Stoff für eine Fortsetzung gibt es allemal. Die Handlung des Horrorfilms basiert auf einer Kurzgeschichtensammlung des US-amerikanischen Autors Alvin Schwartz, die mit zwei Bänden fortgesetzt wurde. Nicht alle Geschichten wurden bereits verfilmt und könnten dann in der Fortsetzung zum Zuge kommen.

Der erste Teil spielt 1968, in der Kleinstadt Mill Valley in den USA. An Halloween begibt sich eine Gruppe von Teenagern in ein verlassenes Haus, um ein wenig Dampf abzulassen. Doch dann entdecken sie ein seltsames Buch, das von einer ominösen Person namens Sarah Bellows geschrieben wurde. Schon bald beginnen die gruseligen Geschichten, wahr zu werden.

Auch bei dem zweiten Teil wird André Øvredal Regie führen. Die Drehbuchautoren Kevin Hageman und Dan Hageman sowie Oscarpreisträger Guillermo del Toro sind ebenfalls wieder mit von der Partie.

Wann startet „Scary Stories To Tell In The Dark 2“?

„Scary Stories To Tell In The Dark 2“ wird selbstverständlich wieder zunächst in den Kino erscheinen. Wann, können wir euch angesichts der aktuellen Lage nicht sagen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Film erst Ende 2021 oder vielleicht sogar auch 2022 erscheint. Ein halbes Jahr später dürfte dann im günstigsten Fall auch Netflix folgen.

Wie geht es weiter?

– Achtung, ab hier folgen Spoiler zum Ende des ersten Teils –

Am Ende von „Scary Stories To Tell In The Dark“ werden Auggie und Chuck von Monstern aus dem Buch entführt. Wir wissen nicht genau, was mit ihnen passiert ist und ob sie in dem Buch gefangen sind. Im zweiten Teil könnten Stella und der Rest der Clique versuchen, ihre Freunde zu retten – womöglich wird es ein Wiedersehen mit einigen Monstern aus dem ersten Teil geben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare