Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Scary Stories to Tell in the Dark
  4. News
  5. Fans von „Cabinet of Curiosites“ aufgepasst: Diesen Horror-Tipp gibt es jetzt bei Amazon Prime

Fans von „Cabinet of Curiosites“ aufgepasst: Diesen Horror-Tipp gibt es jetzt bei Amazon Prime

Fans von „Cabinet of Curiosites“ aufgepasst: Diesen Horror-Tipp gibt es jetzt bei Amazon Prime
© IMAGO / CBS Films / Everett Collection

JETZT ANSEHEN

Wenn ihr noch auf der Suche nach einem Horrorfilm für die dunklen Tage seid, könntet ihr bei Amazon Prime fündig werden.

„Cabinet of Curiosities“ von Guillmero del Toro („Shape of Water“) bei Netflix ist die Grusel-Serie der Stunde. In acht Folgen adaptieren bekannte Horror-Regisseure verschiedene Kurzgeschichten als Anthologie, die del Toro präsentiert. Wer jetzt Lust auf noch mehr Horror von dem Filmemacher hat, ist mit dem Film „Scary Stories to Tell in Dark“ gut beraten.

 

Den Horrorfilm von 2019 gibt es ab jetzt für alle Amazon-Prime-Abonnent*innen kostenlos, eine ideale Möglichkeit „Scary Stories“ nachzuholen, wenn man den Film im Kino verpasst hat. Der Film handelt von einer Gruppe Teenager*innen, die an Halloween ein mysteriöses Buch finden, dass die Ängste der Figuren zum Leben erwecken lässt. Somit werden eigentlich mehrere kleine Horrorgeschichten erzählt, die aber durch eine größere Story verbunden sind.

Wenn ihr jetzt Lust auf noch mehr Horrorfilm hat, werdet ihr hier fündig:

Deshalb lohnt sich „Scary Stories to Tell in the Dark“

Der Film stammt von André Øvredal, der sich bereits mit „The Autopsy of Jane Doe“ einen Namen unter Horrorfans gemacht hat. Das Drehbuch stammt unter anderem von del Toro, der den Film auch produziert hat. Für „Scary Stories to Tell in the Dark“ haben sich die Filmemacher der gleichnamigen Kurzgeschichtensammlung von Alvin Schwartz angenommen. Da sich die Bücher an Kinder richten, ist die Verfilmung trotz der FSK-16-Einstufung auch für Grusel-Anfänger*innen geeignet. Gleichzeitig gibt es einige wirklich unheimliche Momente, die auch Veteran*innen in Erinnerung bleiben werden.

Zusammen mit „Trick ‘r Treat“, der seine Geschichte ebenfalls episodisch erzählt, fängt „Scary Stories“ so gut wie kaum ein anderer Film die Atmosphäre rund um Halloween ein, die irgendwo zwischen warm und gemütlich und schaurig liegt. Darüber hinaus schafft es der Film, die ikonischen Geschichten aus den Büchern adäquat auf die Leinwand zu bringen und eine Rahmenhandlung zu erzählen, in der die Figuren einem nicht egal sind. So entsteht ein Gruselfilm mit tollen Bildern, bei dem sich auch ein jährliches Schauen zu Halloween anbietet.

Wie gut kennt ihr diese Horrorfilme? Macht den Test:

Horror-Experten vorgetreten! Erkennst du diese Horrorfilme an einem Bild?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.