Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Resident Evil Reboot

Resident Evil Reboot

  

Filmhandlung und Hintergrund

Reboot der „Resident Evil“-Filmreihe, das sich an gruselige Aspekte der Videospiele orientieren wird.

Videospielverfilmungen sind seit jeher ein schwieriges Pflaster für Fans der Vorlage als auch für Zuschauer*innen, die mit den Videospielen keine Berührungspunkte haben. Die „Resident Evil“-Filmreihe mit Milla Jovovich war eine seltene Ausnahme. Die sechs Kinofilme sind zwar mit einem kommerziellen Erfolg gekrönt, doch für viele eingefleischte Gaming-Fans kam sowohl der Horror-Aspekt in den Filmen als auch eine treue Adaption der Videospielvorlage zu kurz.

2021 schickt sich Regisseur und Drehbuchautor Johannes Roberts („47 Meters Down“) an, den Horror auf die Leinwand zurückzubringen, als auch näher an den Capcom-Spielen zu agieren. Als Prequel angesetzt beginnt die Geschichte in „Resident Evil“ 2021 nicht nur bei Null, sondern bringt liebgewonnene Charaktere (erneut) in die Kinos.

Weitere spannende Horror-Highlights 2021 im Video

„Resident Evil“ – Besetzung, Kinostart

Von Milla Jovovichs Alice und weiteren Wegbereitern der bisherigen Filme müssen wir uns trennen. Stattdessen vereint das „Resident Evil“-Reboot ikonische Videospielcharaktere mit neuen Darsteller*innen: Jill Valentine (Hannah John-Kamen), die Geschwister Claire (Kaya Scodelario) und Chris Redfield (Robbie Amell), Albert Wesker (Tom Hopper) sowie Leon S. Kennedy (Avan Jogia) prügeln sich durch die Horden an Infizierten, die in Raccoon City auftauchen und die Polizeistation überrennen dürften, wie erste Bilder von Set vermuten lassen.

Die Handlung ist aktuell noch ein streng gehütetes Geheimnis, doch erste Bilder lassen vermuten, dass die Geschichte eng mit den Survival-Horror-Spielen „Resident Evil“ sowie „Resident Evil 2“ aus den Jahren 1996 und 1998 verknüpft sein wird.

Gemäß dem Fall, dass die Dreharbeiten im Winter 2020/2021 trotz Corona-Auflagen reibungslos abgeschlossen werden können, können wir uns frühestens 2021 überzeugen, wie die Neuauflage gelungen ist. Aktuell wurde der Kinostart von „Resident Evil“ auf unbestimmte Zeit verschoben.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
5 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories