Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Resident Evil
  4. News
  5. Erstes Foto zum „Resident Evil“-Reboot: Jetzt beginnt der richtige Horror

Erstes Foto zum „Resident Evil“-Reboot: Jetzt beginnt der richtige Horror

Erstes Foto zum „Resident Evil“-Reboot: Jetzt beginnt der richtige Horror
© Capcom

Die Dreharbeiten des „Resident Evil“-Reboots haben begonnen und neue Fotos schüren Hoffnung, dass es endlich grusliger zur Sache geht.

Die „Resident Evil“-Filme waren ohne Frage ein großer Erfolg an den Kinokassen. Nicht umsonst sind sechs Filme von Regisseur Paul W. S. Anderson erschienen und spielten insgesamt über 1,2 Milliarden US Dollar ein. Allerdings war ein Großteil der Fangemeinde eher enttäuscht, da sich die Filme kaum an die Videospiele orientierten. Nun wird es vorerst kein „Resident Evil 7“ mehr geben, aber dafür ist ein Reboot bereits in der Produktion und das auch ohne Anderson und Milla Jovovich. Ein neues Bild der Dreharbeiten verrät sogar, dass der neue Film deutlich grusliger sein könnte und sich an der Vorlage orientiert.

Das Bild wurde von Twitter-Nutzer*innen geteilt, wie Gamerant berichtet. Zu sehen ist das Set der Dreharbeiten, das der Polizeistation von Racoon City aus „Resident Evil 2“ (könnt ihr hier bei Amazon kaufen) sehr ähnelt. Damit könnte auch die Handlung aus dem zweiten Teil übernommen werden. Bereits im August wurde angekündigt, dass das „Resident Evil“-Reboot sich an den Wurzeln seiner Vorlage orientieren wird. Das heißt auch mehr Horror und weniger rasante Action-Szenen, die wir in den vorherigen Filmen zur Genüge hatten. Mit dem neu aufgetauchten Foto scheinen die Macher ihr Versprechen einzuhalten.

Diese Videospielverfilmungen eilen ihrem schlechten Ruf voraus:

Die 12 kultigsten Videospielverfilmungen

„Resident Evil“-Reboot kommt mit altbekannten Charakteren

Zur Handlung ist noch nicht viel bekannt, jedoch wurde bereits bestätigt welche, ikonischen „Resident Evil“-Charaktere zu sehen sein werden. So können wir uns auf Figuren wie Leon S. Kennedy und Claire Redfield freuen. Allerdings bleibt es nicht bei diesen Charakteren, denn im neuen Film sollen ebenfalls Chris Redfield, Albert Wesker und Jill Valentine auftauchen.

Wie es scheint, vereint das Reboot damit alle wichtigen Protagonisten aus den ersten zwei „Resident Evil“-Spielen. Ob das auch die Handlung betrifft, ist zwar nicht bekannt, jedoch wäre das ein großer Brocken für nur einen Film. Leider müssen wir uns daher noch ein wenig gedulden, denn aktuell ist kaum etwas über die Geschichte des Films bekannt.

Zumindest den Regisseur kennen wir: Johannes Roberts („47 Meters Down„), der sich mit Horrorfilmen gut auskennt, übernimmt die Inszenierung. Die Dreharbeiten haben glücklicherweise schon begonnen und 2021 soll der Film in die Kinos kommen. Auch eine animierte Netflix-Serie von „Resident Evil“ ist in Planung und soll ebenfalls nächstes Jahr erscheinen. Damit ist schon mal für Zombiespaß gesorgt.

Ob ihr der Zombie-Apokalypse gewachsen seid, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.