Predator - Upgrade Poster

The Predator: Wird James Franco zum Hauptdarsteller der Action-Fortsetzung?

Andreas Engelhardt  

Wer über die großen Action-Blockbuster der 1980er-Jahre redet, kommt an „Predator“ kaum vorbei. Der Klassiker mit Arnold Schwarzenegger vereinte alle Stilblüten, die das Genre für seine Fans zu bieten hat: Kompromisslose Action, coole Typen und ziemlich bescheuerte Sprüche. Die nachfolgenden Filme konnten zwar nicht mehr an den Erfolg und Kult-Status des Originals heranreichen, aber glücklicherweise erwartet uns bald ein neuer Versuch, der hoffentlich Besserung verspricht.

Die Action-Fortsetzung „The Predator“ von Regisseur Shane Black („The Nice Guys„) steckt derzeit noch in den Kinderschuhen, was angesichts des US-Kinostarts am 09. Februar 2016 aber auch nicht weiter verwunderlich ist. Die Informationslage ist dadurch allerdings etwas dünn. Wir wissen immerhin, dass „The Predator“ kein Remake des Klassikers von 1987 ist und das über eine Rückkehr von Action-Ikone Arnold Schwarzenegger tatsächlich nachgedacht wird.

Via Popcorn Talks erreicht uns nun eine weitere Neuigkeit. Angeblich ist derzeit James Franco der aussichtsreichste Kandidat für die Hauptrolle von „The Predator“. Diese Nachricht wurde aber deutlich als Gerücht markiert, weswegen wir ihr mit der nötigen Skepsis begegnen sollten. James Franco sei lediglich auf eine Liste mit mehreren Schauspielern ganz oben, womit noch nichts entschieden ist – letztlich wäre es aber eine durchaus überraschende Besetzung.

Franco hat zwar dank der „Spider-Man„-Trilogie und „Planet der Affen: Prevolution“ Erfahrung mit actiongeladenen Blockbustern, doch seine Filmographie der letzten Jahre deutet in eine andere Richtung. Der Darsteller machte in jüngster Vergangenheit eher durch komische und dramatische Indiependent-Filme von sich reden. Die Hauptrolle in „The Predator“ passt nicht ganz in dieses Profil, vielleicht ist es aber gerade die Abwechslung, die Franco von dem Projekt überzeugt.


News vom 30. Mai 2016

Bislang war für „The Predator“ ein Kinostart am 02. März 2018 vorgesehen, der aber nun nach vorne verlegt wurde. Genauer gesagt um fast einen Monat und um ganz genau zu sein: Am 09. Februar 2018 erwartet uns – laut derzeitigem Stand – die nächste Fortsetzung des Klassikers „Predator“. Reichlich Zeit also, die da ins Land gehen muss, aber da sich das Projekt in einem frühen Stadium befindet, kommt das den Verantwortlichen vermutlich entgegen.

Erkennt ihr diese 20 Actionfilme nur an einem Bild?

Bei einem der Macher von „The Predator“ handelt es sich um Shane Black, der im Original von 1987 sogar eine kleine Rolle an der Seite von Arnold Schwarzenegger übernahm. In den nachfolgenden Jahren machte er als Schöpfer der Action-Reihe „Lethal Weapon„-Reihe von sich reden, inszenierte 2013 den Marvel-Blockbuster „Iron Man 3“ und ist ab diesem Donnerstag mit „The Nice Guys“ erneut im Kino vertreten. Für „The Predator“ wird Black als Regisseur und Drehbuchautor agieren.

Über „The Predator“ sind derzeit leider kaum Informationen vorhanden. Der neuste Teil der Reihe soll in der Gegenwart angesiedelt sein, allerdings ist derzeit unklar, ob er wie die beiden ersten Teile auf der Erde angesiedelt ist oder mehr „Predators“ folgt. Der bislang letzte Eintrag von 2010 spielte sich auf einem fremden Planeten ab; ob die „Alien vs. Predator„-Filme eine Rolle spielen werden, ist dagegen höchst unwahrscheinlich.

Dies lässt sich über eine Beteiligung von Arnold Schwarzenegger an „The Preadtor“ glücklicherweise noch nicht sagen. In einem Interview mit Collider aus dem April 2016 lehnte Shane Black ein Mitwirken der Action-Ikone nicht kategorisch ab; ob es dazu kommt, ist aber ungewiss. Fans würden einen Auftritt von Schwarzenegger sicherlich begrüßen, sofern er mit dem nötigen Respekt gehandhabt wird. In dieser Richtung zeigt sich Black der Gefahr eines Flops aber bewusst und betonte im selben Interview, dass man versuche, den Geist von „Predator“ einzufangen.

News und Stories

Kommentare