Pacific Rim: Uprising Poster

„Pacific Rim 3“ – Wann erscheint die Fortsetzung?

Sebastian Werner  

Im aktuellen Blockbuster „Pacific Rim: Uprising“ geht die bombastische Roboter-gegen-Kaiju-Schlacht in die zweite Runde. Am Ende des Films wird der Zuschauer mit einem gewaltigen Cliffhanger konfrontiert. Ist „Pacific Rim 3“ etwa schon geplant? Und wenn ja, wann können wir mit der Fortsetzung rechnen? (Achtung: Spoiler!)

„Pacific Rim: Uprising“ – Trailer

Fans von „Pacific Rim“ brauchten in den letzten Jahren starke Nerven, denn das Sequel „Pacific Rim: Uprising“ wurde im Laufe der Zeit so oft abgeblasen und wieder angekündigt, dass wahrscheinlich niemand mehr mit dem tatsächlichen Erscheinen des Films gerechnet hat. Zum Glück hat sich die aufreibende Wartezeit gelohnt, denn der zweite Teil der Kaiju-Reihe ist ein großer Monsterspaß, wie ihr in unserer Kritik nachlesen könnt.

Am Ende von „Pacific Rim: Uprising“ wird der Zuschauer mit einer Enthüllung überrascht, die einen dritten Teil geradezu unvermeidlich macht. Es stellt sich heraus, dass Dr. Newton Geiszler (Charlie Day) schon vom ersten Teil an von den Kaiju beeinflusst wird. Als Jake Pentecost (John Boyega) ihn am Schluss im Gefängnis aufsucht, spricht Geiszler mit der Stimme der Kaiju zu ihm und verrät, das die Kaiju noch einen Plan B haben. Darauf erwidert Pentecost nur: „Das nächste Mal kommen wir zu euch!“ Damit endet der Film.

Das sind die besten Science-Fiction-Filme 2018: Alle Trailer und erste Bilder.

Ist „Pacific Rim 3“ bereits geplant?

Tatsächlich hat Guillermo del Toro („The Shape of Water“), der Schöpfer der „Pacific Rim“-Filme, während der Arbeit an „Uprising“ an einen dritten Teil gedacht. Schon 2014 verriet der Oscar-gekrönte Filmemacher dem Collider, dass er ein vollständiges Franchise plant. Das soll eine Animationsserie, mögliche Spin-offs und einen dritten Teil beinhalten. Während die Animationsserie seit 2014 leider auf Eis liegt und ein Spin-off noch Zukunftsmusik ist, wurde „Pacific Rim 3“ durch den Cliffhanger nun bestätigt. Regisseur Steven S. DeKnight soll sogar schon eine konkrete Idee haben, wie er Cinemablend kürzlich in einem Interview mitteilte: „Ich kann keine Details verraten, aber ja, ich habe eine sehr klare Idee für die Zukunft. Während wir ‚Uprising‘ entwickelten, machte ich mir ständig Notizen darüber, was ich gern im nächsten Film machen möchte. Ich habe schon einen sehr groben Entwurf davon, worum es im Film geht“.

Darsteller John Boyega, der Teil 2 mitproduziert hat, war gegenüber IGN schon etwas konkreter. Seiner Meinung nach ist es sehr wahrscheinlich, dass sich die Menschen im dritten Teil in die Welt der Kaiju begeben. Um durch den Breach zu gelangen, benötigt die Menschheit allerdings komplett neue Technik: „Wir brauchen dafür etwas anderes. Ich meine, den Jaegern wird es nicht möglich sein, dort durchzukommen, aber vielleicht versuchen wir, etwas anderes zu bauen“, so Boyega zu einer möglichen Handlung.

Wann kommt „Pacific Rim 3“?

Das steht zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht fest. Bevor Teil 3 in Angriff genommen werden kann, muss sich „Pacific Rim: Uprising“ erst einmal an der Kinokasse bewähren. Bei seinem Budget von 150 Millionen Dollar sollte der Film schon mindestens 300 Millionen eingespielt haben, bevor die Studios grünes Licht für einen dritten Teil geben. Diesbezüglich sieht es aber ziemlich gut aus, denn „Pacific Rim 2“ ist in Amerika direkt auf Platz 1 geschossen und hat jetzt schon weltweit 150 Millionen eingespielt (Stand: 26. März). Damit ist der Film deutlich beliebter als sein Vorgänger. Der galt nämlich als echter Flop, bevor er durch das gute Einspielergebnis in China doch noch zum Erfolg wurde.

SciFi-Quiz: Erkennt ihr diese 30 Filme anhand eines Bildes?

 

Hat dir "„Pacific Rim 3“ – Wann erscheint die Fortsetzung?" von Sebastian Werner gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare