Ocean's Eleven Poster

Sandra Bullock raubt mit weiblichem "Ocean's Eleven" Casinos leer

Andreas Engelhardt  

„Gender swap“ ist der neue Modeausdruck in Hollywood. Die „Ghostbusters“ machen es vor und präsentieren eine Neuauflage mit einem weiblichen Cast. „Ocean’s Eleven“ könnte nun nachziehen und dabei einige namhafte Persönlichkeiten zusammenbringen. 

Wie The Playlist berichtet, erwartet uns in den kommenden Jahren ein neues Kapitel der schmissigen Casino-Raubtour namens „Ocean’s Eleven“. Die Trilogie wurde noch von George Clooney angeführt, der aber für das neuste Stück durch seine gute Freundin Sandra Bullock ersetzt wird. Denn der neuste Heist-Film soll dem Trend folgen und aus einem größtenteils weiblichen Cast bestehen.

Mit Gary Ross („Die Tribute von Panem – The Hunger Games“) steht laut der Nachricht bereits ein Regisseur fest und sogar George Clooney kann die Finger von der Gauner-Reihe, die er mitgeprägt hat, nicht lassen. Er wird als Produzent agieren und auch ein Cameo in seiner Rolle als Danny Ocean ist im Gespräch. Die Fäden hinter dem Projekt zieht gemeinsam mit Clooney Steven Soderbergh, der die Trilogie inszeniert hatte. Die beiden Produzenten waren ursprünglich zu dritt, doch der legendäre Produzent Jerry Weintraub, der ebenfalls an der „Oceans“-Trilogie mitgewirkt hat, verstarb in diesem Jahr.

Wie verhält sich der neue Teil zu den alten?

Das Drehbuch übernimmt die bislang unbekannte Oliva Milch, die wohl schon seit Monaten daran arbeitet. Zusätzlich entwickelt sie für den Spionage-Thriller „Queen & Country“ mit Ellen Page ein Script und hat ohnehin eine Filmographie, die sie mit Filmen in Berührung gebracht hat, die eher weiblich-zentriert waren.

Ob es sich bei dem neuen, weiblichen „Ocean’s Eleven“ um ein Remake / Reboot / Prequel / Sequel handelt, ist derzeit noch unklar. Der neueste Film lässt sich bislang nicht in den bisherigen Kanon einordnen, da auch die Handlung momentan unter Verschluss gehalten wird. Ohnehin handelt es sich offiziell lediglich um ein Gerücht, da keine der beteiligten Seiten ein Statement zu dem Projekt an die Öffentlichkeit getragen hat.

Die Meldung erwähnt nicht, wer neben Bullock als Schauspielerin das illustre Team bilden könnte und auch ein Kinostart wird nicht angegeben. Angenommen wird dagegen, dass die Dreharbeiten beginnen, sobald Gary Ross im Mai 2016 seinen neuesten Film „The Free State of Jones“ mit Matthew McConaughey in die Kinos gebracht hat.

News und Stories

Kommentare