Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Keine Zeit zu sterben
  4. News
  5. „Keine Zeit zu sterben“: Das ist der neue „James Bond“-Bösewicht

„Keine Zeit zu sterben“: Das ist der neue „James Bond“-Bösewicht

Author: Beatrice OsujiBeatrice Osuji |

© imago images / Prod.DB

In „Keine Zeit zu sterben“ nimmt es James Bond mit Safin auf. Alles über den Bösewicht erfahrt ihr in diesem Featurette.

Bevor sich Daniel Craig als James Bond zur Ruhe setzt, kriegen Fans ihn das letzte Mal in „Keine Zeit zu Sterben“ ab 12. November 2020 im Smoking zu sehen. Im insgesamt 25. „Bond“-Film stellt sich der Spion mit der Lizenz zum Töten einem gefährlichen Bösewicht Namens Safin, gespielt von Oscarpreisträger Rami Malek. Was man von dem mysteriösen Charakter erwarten kann, erfahrt ihr in diesem Video:

Dem Clip nach zu urteilen hat es Bond hier mit einem besonderen Psychopathen zu tun, der denkt seine Taten zum Wohle der Menschheit auszuüben. Dem Ex-Agenten kommt er dadurch insbesondere in die Quere, da er eine Verbindung zu Madeleine (Léa Seydoux) hat. Wie tief diese Verbindung geht ist noch noch nicht klar, Safin scheint sich jedoch nach Rache zu sinnen. Was sich genau hinter diesen Rachegedanken versteckt, erfahren Zuschauer*innen hoffentlich ab dem 12. November 2020 in den deutschen Kinos.

Die Suche nach dem nächsten Bond

Mit Daniel Craigs Abgang stellt sich selbstverständlich die Frage, wer die Rolle nach „James Bond 25“ übernehmen soll. In den letzten Jahren waren schon einige Schauspieler*innen im Gespräch. Meistens wurden diese jedoch nur von Fans vorgeschlagen, einen offiziellen Nachfolger, oder vielleicht sogar eine mögliche Nachfolgerin gibt es noch nicht.

Jetzt schon den Safin Funko Pop! vorbestellen:

Pop! Vinyl James Bond No Time To Die Safin Pop! Vinyl Figure

Pop! Vinyl James Bond No Time To Die Safin Pop! Vinyl Figure

So mancher Fan hofft noch immer auf „Man of Steel“-Darsteller Henry Cavill. Dieser war bei seinem ersten „Bond“-Casting zu jung. Obwohl er jetzt mit Ende 30 das richtige Alter erreicht hat, scheint diese Option unwahrscheinlich. Cavill ist neuerdings nicht nur als Superman, sondern auch als Geralt von Riva im Netflix-Hit „The Witcher“ bekannt und wird dadurch schon mit genug Franchise in Verbindung gebracht.

Auch vom langen Traum Idris Elba als ersten Schwarzen Bond zu sehen dürfen wir uns womöglich verabschieden. Der Schauspieler hat in etlichen Interviews deutlich gemacht, dass ihn dieses Thema nicht mehr interessiert. Groß im Gespräch sind aktuell auch „Outlander“-Star Sam Heughan und „McMafia“-Hauptdarsteller James Norton. Wer das Rennen am Ende macht, wird sich zeigen. Bis dahin freuen wir uns erstmal auf Daniel Craigs letzten Streich.

Testet jetzt euer Wissen in unserem „Bond“-Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare