Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Im Körper des Feindes
  4. News
  5. Nach „Massive Talent“: „Star Wars“-Star hat nächsten Film mit Nicolas Cage im Blick

Nach „Massive Talent“: „Star Wars“-Star hat nächsten Film mit Nicolas Cage im Blick

Nach „Massive Talent“: „Star Wars“-Star hat nächsten Film mit Nicolas Cage im Blick
© Imago/Zuma Press

In einem Interview reagiert „Mandalorian“-Star Pedro Pascal geradezu euphorisch, als er gefragt wurde, ob er mit Nicolas Cage in „Face/Off 2“ spielen wolle.

Es ist immer wieder erfrischend, zu sehen, dass auch gestandene Hollywoodstars angesichts ihrer eigenen Vorbilder zu Fans werden. So auch bei Pedro Pascal: Seit seinem Auftritt als Oberyn Martell in der Hitserie „Game of Thrones“ ist er ein gefragter Darsteller. Dank Rollen in der „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“, „Narcos“, „Wonder Woman 1984“ sowie „Kingsman: The Golden Circle“ hat der 47-Jährige eine riesige Fangemeinde um sich scharen können. Mit Filmen und Serien wie „The Last of Us“ und „Massive Talent“ wird er seinen Star-Status weiter zementieren können.

Pedro Pascal und Matt Damon in „The Great Wall“ jetzt auf Amazon streamen

In letzterem durfte er selbst wieder ganz Fan sein, denn in der Meta-Actionkomödie „Massive Talent“ spielt er an der Seite seines Jugendhelden Nicolas Cage. So zeigte er in einem Interview seine Begeisterung darüber, mit seinem Idol in einem Film sein zu dürfen:

„Ich hätte es mir niemals erträumen lassen, dass ich jemals einen meiner Held*innen treffen würde. Ob ich es nun mochte oder nicht, ich habe seine Filme öfter gesehen als die von anderen. Ich weiß also nicht, wie ich es beschreiben soll, wie es war, hier zu sein und diese Erfahrung zu machen. Denn am ersten Drehtag hieß es: ‚Action!‘ Ich bin in einer Szene mit Nicolas Cage. Ich weiß, wie unterwürfig es klingen mag, aber so ist es nun mal.“

Und offenbar war diese Begegnung und die gemeinsame Arbeit genau so, wie man es sich nur wünschen kann – nicht nur als Co-Star, sondern auch als Fan. Denn gegenüber GQ äußerte Pascal den Wunsch, mit Cage in „Face/Off 2“ aufzutreten:

„Ja. Ja, das würde ich. Ich meine, das ist wirklich eine ganz einfache Antwort. Ja. Ich kann so viele Filme aus den Achtzigern aufzählen, bevor ich die Highschool abgeschlossen hatte. Also war der Eindruck, den sie bei mir hinterlassen hatten, offensichtlich sehr groß. Aber wenn man dann in die Neunziger kommt und ‚Leaving Las Vegas‘ und dann ‚Face/Off‘ sieht, ist das eine ganz andere Ebene der Bewunderung. All das bedeutet: Ja, ich würde gerne bei ‚Face/Off 2‘ mitmachen.“

Welch herzallerliebste Aussage nach all den negativen Meldungen der jüngsten Zeit. Da freut man sich doch gleich umso mehr auf den Kinobesuch von „Massive Talent“, den ihr ab sofort in Deutschland sehen könnt. Welche Kino-Highlights euch noch so in diesem Jahr erwarten, seht ihr im Video.

Kino-Highlights ab März 2022

Auch Nicolas Cage ist voll des Lobes für „Massive Talent“-Co-Star Pedro Pascal

Wie harmonisch die Zusammenarbeit zwischen Nicolas Cage und Pedro Pascal verlaufen sein muss, verdeutlichte auch Cage selbst, als er kürzlich in einem Reddit-Fragerunde Rede und Antwort stand. So sagte er über seinen Co-Star:

„Zu allererst ist Pedro Pascal ein wirklich netter Mann. Man kann sich keinen netteren Menschen wünschen, mit dem man zusammenarbeiten kann. Zweitens hat er einen ganz besonderen Sinn für Humor. Es ist die Art von Humor, bei der ich nicht weiß, ob er wirklich einen Scherz macht oder nicht. Zum Beispiel bei einer Bemerkung über das Aussehen eines Kohlkopfs in einem Kohlfeld: Da habe ich gefragt, ob er Method Acting betreibt und dem Charakter des Javi eine verworrene Dimension hinzufügt, oder ob er den Kohl wirklich lustig findet. Ich bin immer noch verwirrt darüber. Ich meine, wer macht schon einen Witz über Kohl, außer ihm? Das ist einfach nicht lustig!“

Noch wichtiger ist aber Cages Aussage auf die Frage, ob er denn in „Face/Off 2“ mitspielen würde. Da antwortete er ganz schlicht mit „Ja“. Kein Wunder, „Face/Off – Im Körper des Feindes“ hat einen ganz besonderen Platz im Herzen des 58-Jährigen:

„‚Face/Off‘ ist mein liebster Actionfilm, in erster Linie, weil wir den Maestro John Woo als Regisseur hatten.“

Von den Macher*innen, die aktuell an „Face/Off 2“ arbeiten, hat er allerdings bislang noch nichts gehört, obwohl Regisseur Adam Wingard („The Guest“) den Film als direkte Fortsetzung angelegt hat und bereits verlauten ließ, dass er bei Möglichkeit die originalen Stars John Travolta und Nicolas Cage wieder an Bord holen wolle. Also heißt es: Daumen drücken!

Ihr seid wahre Actionfans? Dann versucht euch doch an unserem Action-Quiz:

Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.