Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fifty Shades of Grey
  4. News
  5. „365 Days“: Darum sehen die Sex-Szenen im Netflix-Hit so echt aus

„365 Days“: Darum sehen die Sex-Szenen im Netflix-Hit so echt aus

Nino Bozzella |

© Netflix

Vor Kurzem startete der Film „365 Days“ und ist seitdem ganz oben in der Top-Auswahl auf Netflix. Dafür sind sicherlich auch einige erotische Szenen verantwortlich.

Der polnische Netflix-Film „365 Days“ orientiert sich ganz offensichtlich an die „Fifty Shades of Grey“-Reihe und basiert auf dem gleichnamigen Roman der Autorin Blanka Lipińska. Der Film erzählt die Geschichte der Geschäftsfrau Laura (Anna Maria Sieklucka), die von dem Mafia-Boss Massimo (Michele Morrone) entführt wird. Dieser hält Laura auf seinem Luxusanwesen fest und gibt ihr 365 Tage Zeit, um sich in ihn zu verlieben. Während dieser Zeit kommen sich Massimo und Laura sehr nah.

Disney+ ist auch ein toller Streaming-Dienst. Hier könnt ihr euch ein Abo sichern

Selbstverständlich gibt es auch diverse Sex-Szenen, auf die der Kameramann Mateusz Cierlica in einem Interview mit Variety näher eingeht. Dort wurde er nach dem Vorgehen mit den erotischen Szenen befragt:

„Wir wollten die Kamera unsichtbar erscheinen lassen, so gut wie es geht, damit die Schauspieler frei handeln, weshalb die Aufnahmen sehr, sehr lang waren. Wir versuchten, die möglichst intimste Atmosphäre für die Schauspieler*innen zu kreieren. Deshalb reduzierten wir auch die Anzahl der anwesenden Crew-Mitglieder auf ein Minimum. Wir wollten diesen Sex authentisch darstellen. Wir wollten, dass der Zuschauer das Flüstern der Schauspieler hört, die langsamen Atemzüge und wir wollten Schweiß und Leidenschaft zeigen.“

Netflix hat einige großartige Teenie-Produktionen, die sich jeder anschauen sollte:

„365 Days“ mit schlechten Kritiken ganz oben bei Netflix

So wie es scheint bemühten sich die Macher um die erotischen Szenen. Ob es ihnen in der Tat gelungen ist, ist jedem selber überlassen, jedoch sind die Kritiker nicht sonderlich davon überzeugt. Auf Plattformen wie Letterboxd und IMDb bekam „365 Days“ unfassbar schlechte Bewertungen. Nichtsdestotrotz steht der Film aktuell auf den ersten Platz der Netflix-Charts. Hier erfahrt ihr, wie Netflix die Top-10 der Filme und Serien ermittelt.

Ein ähnliches Phänomen konnte bereits bei „Fifty Shades of Grey“ beobachtet werden, als der Film damals an den Kinokassen überzeugte, aber bei den Kritikern nicht gut weg kam. Falls euch „365 Days“ dennoch zusagt, könnt ihr euch das Liebesdrama aktuell auf Netflix anschauen. Weitere Highlights auf Netflix wie die neue Staffel von „Tote Mädchen Lügen Nichterwarten euch hier.

Mehr erotische Filme auf Netflix findet ihr in dieser Bildergalerie:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Erotische Filme auf Netflix: 15 Mal Knistern, Knattern & Chill(en)

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare