Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fast & Furious 9
  4. News
  5. Nach „Fast & Furious 9“: Vin Diesel will „Fast 10“ auf zwei Filme verteilen

Nach „Fast & Furious 9“: Vin Diesel will „Fast 10“ auf zwei Filme verteilen

Nach „Fast & Furious 9“: Vin Diesel will „Fast 10“ auf zwei Filme verteilen
© Universal Pictures

Ein wahrlich opulentes Finale schwebt Vin Diesel für seine „Fast & Furious“-Reihe vor: Er will „Fast 10“ auf gleich zwei Filme aufteilen.

Poster Fast & Furious 9

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Während Disney das Marvel Cinematic Universe hat und Warner Bros. mit dem DC Extended Universe versucht, dagegenzuhalten, hat Universal Pictures eine Reihe ganz ohne Superhelden: Ja, das „Fast & Furious“-Universum kommt zwar ohne fliegende Metawesen aus, dafür hat die Reihe die Grenzen der Realität mittlerweile genauso hinter sich gelassen wie Superman und Co. Das stellt der erste Trailer zu „Fast & Furious 9“ eindrucksvoll unter Beweis.

Wie es nach „Fast & Furious 9“ mit der Action-Saga weitergeht, erfahrt ihr im Video:


Der neunte Teil der unglaublichen Erfolgsreihe ist zwar noch nicht in den Kinos gestartet (deutscher Kinostart ist am 21. Mai 2020), die Vorbereitungen für „Fast & Furious 10“ laufen aber bereits auf Hochtouren. Es gibt schließlich keine Zeit zu verlieren. Und für den vermeintlichen Abschluss der adrenalingeschwängerten Action-Saga hat Vin Diesel
, der schon lange auch hinter den Kulissen das Sagen hat, offenbar vor, einen beliebten Filmkniff anzuwenden: Er will „Fast 10“ als Zweiteiler in die Kinos bringen. Damit würde er in die filmischen Fußstapfen etwa von „Kill Bill“, „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“, „Die Tribute von Panem – Mockingjay“ sowie „Avengers: Infinity War“/„Avengers: Endgame“ treten.

„Ich habe die Planung für ‚Fast 10‘ angefangen, bevor wir mit den Dreharbeiten zu ‚Fast 9‘ begonnen haben“, so Diesel im Gespräch mit Total Film (via Gamesradar). „Das Universum ist so solide und so voller Geschichten, dass Spin-offs möglich sind. Und ich denke, das ist etwas Unausweichliches. Universal Pictures hat es verdient, weil sie so viel in diese kleine Saga investiert haben; und es ist gut, Universal etwas zurückzugeben. Und für die Fans wäre es toll, wenn diese Welt – sollten Teil 1 und Teil 2 von ‚Fast 10‘ den Abschluss darstellen – noch einige Generationen andauert.“

Der Trailer zu „Fast & Furious 9“ beweist: Die Actionreihe hat längst die Grenzen der Realität hinter sich gelassen: 

Die finale Trilogie für Vin Diesel und Co?

Wie man weiß, stellt „Fast & Furious 8“ den ersten Teil der finalen Trilogie für die Saga dar. Vor diesem Hintergrund hatte sich Diesel auch ganz besonders darüber gefreut, dass Justin Lin für die letzten Filme zurück ans Set geholt werden konnte. Immerhin ist er der Regisseur, dem es gelungen war, die Reihe mit dem Richtungswechsel ab „Fast & Furious 5“ ein neues Momentum zu verleihen, das bis heute anhält.

Dass Diesel plant, „Fast 10“ gleich auf zwei Filme aufzuteilen, dürfte Universal nur recht sein: Angesichts weltweiter Einnahmen von über 5,13 Milliarden US-Dollar für die Hauptreihe will das Studio sicherlich den potenziellen Umsatz maximieren. Mit den 759 Millionen US-Dollar an Einnahmen des Spin-offs „Hobbs and Shaw“ demonstrierte das geneigte Publikum zudem Interesse auch an Geschichten außerhalb der „Familie“.

Wie gut kennt ihr euch mit der „Fast & Furious“-Reihe aus? Testet euer Actionwissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.